Berlin Fashion Week

Der Berliner Mode Salon – William Fan AW 2017/18

Berlin. Gerade mal eine Woche ist es nun her als ich mich mitten im Trubel der Mercedes-Benz Fashion Week befand. Vier Tage lang versuchte ich eine Balance zwischen Runways, Events und Aftershowparties zu finden. Und so rasten die Stunden regelrecht an mir vorbei. Zum Verschnaufen blieb da nur wenig Zeit. Mit ein Grund wieso ich dem Tag im Berliner Mode Salon so sehr entgegenfieberte. Dank CATRICE durfte ich auch in diesem Jahr wieder dabei sein und vier großartige Runways besuchen. Jeder einzelne in einer unglaublich entspannten Atmosphäre. So auch die Show des Designers William Fan im Ehemaligen Staatsratsgebäude. Mein persönliches Highlight! Sowohl die Kollektion selbst, als auch die Inszenierung haben mir regelrecht die Sprache verschlagen. Und so möchte ich heute mit meinem Beitrag zu „Afternoon Stories“ in meine persönliche Berichterstattung der Fashion Week einsteigen. Viel Spaß dabei!

Make-Up von CATRICE

Zum vierten Mal in Folge war CATRICE offizieller Make-Up Partner und Sponsor des Berliner Mode Salons. Und so wurden auch alle Models beim Defilee von William Fan von einem professionellen Team mit den Produkten der Kosmetikmarke gestylt. Insgesamt gab es drei unterschiedliche Make-Up Looks, die im ersten Moment etwas befremdlich wirkten. Irgendwie fehlte etwas. Und so hatte ich backstage immer das Gefühl, dass die Make-Up Artists gerade in der Pause sind. Beim ersten Model wurde an einem Auge nur ein halber, weisser Lidstrich gezogen. Beim zweiten lediglich die Unterlippe in ein kräftiges Rot getaucht. Und beim dritten wurde nur eines von zwei Augen geschminkt. Was anfangs noch nach einem großen Fauxpas aussah, stellte sich während des Runways aber als grandiose Idee heraus! Dazu später mehr.

 

Hairstyling von Sebastian Professional

Beim Hairstyling hatte im Berliner Mode Salon auch dieses Jahr wieder Sebastian Professional die Finger im Spiel. Und wieder muss ich ein großes Lob aussprechen! Ein großartiger Mix aus streng anliegendem Haar und aufgelockerten, eingedrehten Haarpartien. Ein Look, der die präsentierte Herbst-/Winterkollektion von William Fan in meinen Augen ganz wundervoll ergänzt hat. Lässig, elegant und zugleich alltagstauglich. Ein Styling, dass dem Gesicht Raum lässt. Es steht mit dem Make-Up und den Designerstücken nicht in Konkurrenz, sondern hält ein tolles Gleichgewicht.

Backstage bei William Fan

William Fan ist nicht nur Designer – er ist auch Geschichtenerzähler. Hinter jeder seiner Kollektionen versteckt sich ein kleines Erlebnis, dass durch die Kleiderstücke zum Ausdruck gebracht werden soll. Und so entführte uns der Designer vor genau einem Jahr mit „FANcy“ in die glamouröse Welt des Nachtlebens. Die darauffolgende Frühlings-/Sommer Kollektion „The Day After“ widmete sich dagegen dem Tag nach der großen Party. Leichte und bequeme Kleidung dominierte den Laufsteg. Komplettiert durch die erste Interiorkollektion mit passender Bettwäsche im Nebenraum. Es ist also kein Wunder, dass ich unglaublich gespannt war womit uns William Fan in diesem Jahr überraschen würde. Ich hatte mit viel gerechnet, aber nicht damit! Der erste Blick hinter die Kulissen ließ mich regelrecht aus den Fellpantoffeln kippen. Little Chinatown mitten in Berlin. Überwältigt von der Kulisse des Defilees warfen wir einen Blick hinter den roten Plastikvorhang. Hier blieben keine Wünsche offen. Dumpling-Imbiss, Supermarkt, Reinigung, Nagelstudio und Friseursalon. Jedem einzelnen Stand wurde mit unglaublich viel Liebe zum Detail Leben eingehaucht. Ich konnte es kaum abwarten die Kollektion vor dieser atemberaubenden Kulisse zu sehen. Dass sich auch William Fan auf die anstehende Inszenierung freute war ihm beim Probelauf förmlich anzusehen. Ein unglaublich sympathischer Designer, getrieben von dem Drang nach Perfektion.

William Fan AW 2017/18 „Afternoon Stories“

Bei der Fashionshow der kommenden Herbst-/Winterkollektion 2017 von William Fan durften wir eintauchen in die facettenreichen Straßen Chinatowns. Hektik bestimmt den Alltag und zeigt uns tagtäglich wie schnelllebig unsere heutige Zeit ist. Genau das wird auch im Make-Up von CATRICE widergespiegelt. Es muss schnell gehen. Keine Zeit den Look zu vervollständigen. Eine wundervolle Idee um die Aussage der Inszenierung zu unterstreichen. Die Kollektion selbst ist bunt und experimentell. Zwar finden sich einzelne Elemente in unterschiedlichen Looks wieder, dennoch ist „Afternoon Stories“ unglaublich vielseitig. Weite Schnitte, überlange Ärmel, ein bunter Mix aus Farben und Materialien. Die Vogue Deutschland Chefredakteurin Christiane Arp setzt nicht ohne Grund so viel auf den jungen Designer. Hinter jedem einzelnen Teil steckt jede Menge Raffinesse. Wie schon im vergangenen Jahr achtet William Fan auf Details und sorgt somit immer wieder für das gewisse Etwas. Die Looks überraschen von Vorne wie von Hinten. So auch der lässige Jumpsuit, dessen Ärmel mit langen goldenen Quasten verziert sind. Weiteres Highlight: Der braune Teddymantel, der mit Federn und Schmucksteinen besetzt ist. Fließende Stoffe, Strick, Samt, Cut Outs und Glitzer. Eine Mischung, die bei William Fan unglaublich gut funktioniert. Ich bin verliebt in die Lagenlooks. Besonders der blaugraue Zweiteiler mit überglanger Hose zum blumenbestickten Rollkragenpullover hat es mir schwer angetan. Auch wenn die Hosen im Alltag sicher etwas unpraktisch sind, würde ich alles dafür geben sie im kommenden Herbst im Schrank hängen zu haben. Und so ziehe ich meinen Hut vor dieser wahnsinns Leistung. Mit Abstand die schönste Kollektion, die ich in diesem Jahr in Berlin sehen durfte und für meinen Geschmack auf die schönste von William Fan.

Willkommen in Little Chinatown

Dass diese Meinung nicht nur ich vertrat war spätestens klar als William Fan die Bühne betrat. Bei tosendem Beifall durfte sich der Designer über ein begeistertes Publikum freuen. Ein guter Grund zu feiern! Und so wurden wir auch in diesem Jahr wieder einmal aufgefordert William Fan zu folgen. Zusammen mit ihm und den Models durften wir Chinatown zum Leben erwecken. Eine entspannte Aftershowatmosphäre bei Kokosnusswasser und chinesichem Bier. Wieder ein Grund wieso ich es so schön finde, dass die Shows von William Fan erst in den späten Abendstunden stattfinden. Man kann die Zeit genießen. Ganz ohne Zeit- und Termindruck. Hatte der ein oder andere doch noch etwas geplant, konnte er sich in Friseursalon und Nagelstudio professionell stylen lassen. Ein gelungener Abschluss einer mehr als gelungenen Inszenierung! In diesem Sinne ein großes Dankeschön an CATRICE, William Fan und den Berliner Mode Salon! Es war mir eine Ehre dabei sein zu dürfen!

Fotoquellen: © Gero Breloer, Toni Passig, Lavie Deboite, Janina Rapp

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply I'VR Isabel Vollrath AW 2017 - Il Traghetto - Lavie Deboite 3. Februar 2017 at 12:01

    […] Afternoon Stories von William Fan konnte auf der Mercedes-Benz Fashion Week eine zweite Kollektion bei mir punkten. Il Traghetto von […]

  • Leave a Reply