Erinnerungen

Die Regenbogenbrücke…

Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde.
Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens.
Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem grünen Gras.

Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist,
geht es zu diesem wunderschönen Ort.
Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken,
und es ist warmes schönes Frühlingswetter.

Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.
Sie spielen den ganzen Tag zusammen. 

Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen.
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.
So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,
bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.
Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß!
Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras.
Die Füße tragen es schneller und schneller. 

Es hat Dich gesehen.
Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen,
nimmst Du ihn in Deine Arme und hältst ihn fest.

Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder,
und Du schaust endlich wieder in die Augen Deines geliebten Tieres,
das so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber nie aus Deinem Herzen.

Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens, und Ihr werdet nie wieder getrennt sein…

Unsere hübsche kleine Pauline hat heute Nacht für immer ihre Augen geschlossen… sie wurde von einem Auto angefahren und hats nicht gepackt. Ich bin unendlich traurig und meiner Mutter geht es unglaublich schlecht. Ich dacht ich hab hier ein paar Leute, die ein bisschen mit mir mitfühlen können, da sie selbst Tiere haben und sie ihnen genauso am Herz liegen wie mir. Meine Mutter hat die ganze Nacht nicht geschlafen, da Pauline normal immer bei ihr im Bett schläft und sie heute Nacht nicht da war, sie hat schon gemerkt, dass etwas nicht stimmt, bis sie sie dann heute morgen am Straßenrand gefunden hat. Das ist immer das schlimmste, wenn man sein eigenes geliebtes Tier da liegen sieht, man nicht weiß, ob es leiden musste und man nur daran denkt, dass es da ganz alleine sterben musste! Das bricht mir mein Herz, denn es ist so unfassbar traurig! Ich hab bei solchen Dingen immer ganz schlimmer Gedanken und Bilder im Kopf, die mich wahnsinnig machen!

Wir haben Pauline noch ganz klein bekommen und sie war so unglaublich anhänglich, dass sie nachts auf meiner Brust geschlafen hat und tagsüber meine Laptoptastatur als Wärmekissen umfunktioniert hat.Dann wurde sie 1 Jahr alt und damit zu einer kompletten Psychopatin… bis sie nach einem halben Jahr (und auch vor einem halben Jahr) endlich wieder zur Ruhe kam, wieder begann anhänglich zu werden und abends unglaublich gern mit meiner Mutter schmuste. Sie war immer sehr vorsichtig bei Fremden und immer weg wenn wir Besuch hatten. Sie hatte das weichste Fell, dass jemals eine unserer Katzen hatte.Jetzt fehlt wieder etwas in dem Haus meiner Eltern. Und somit kommt wieder eine Leere, die nicht mehr gefüllt werden kann.

Das schönste, wenn ich bei meinen Eltern zu Besuch bin, ist wenn ich meine Katzen sehe…jetzt ist es eine Katze weniger, die ich begrüßen kann und das braucht Zeit, bis man das richtig wahr nimmt.Ich liebe jede einzelne Katze über alles und es ist eine ständige Angst, die mich begleitet, dass jemandem meiner Familie oder unserer Tiere etwas zustößt! Trotz allem bin ich froh, denn ich weiß, dass es zwar nur 2 viel zu kurze Jahre waren, aber dass sie sich unglaublich wohl gefühlt hat bei uns und es ihr sehr gut ging! Sie hat uns blind vertraut und es tut so weh zu wissen, dass ich sie nicht mehr sehen werde! Nicht mehr durch ihr weiches Fell  streichen kann und ihr einen Kuss auf den Kopf drücken kann! Tiere können mir geben, was mir sonst niemand geben kann, auf eine ganz besondere Art und Weise und ich wünsche Pauline, dass es diese Regenboegnbrücke wirklich gibt und uns nie vergisst, denn wir werden sie NIRMALS vergessen!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

22 Comments

  • Reply Steffi 25. Oktober 2012 at 08:30

    🙁 Oh jeee… als kleine Tierfreundin macht micht so ein Text sehr traurig! Jeder der ein Tier hat, weiß wie sich sowas anfühlt!!! Drück dich aus der Ferne!

    Da fällt mir ein Spruch ein:
    Schöne Tage – weine nicht, dass sie vergangen, sondern lächel – da sie gewesen!

    • Reply LAVIE DEBOITE 25. Oktober 2012 at 08:43

      Puh da muss man dann immer gleich anfangen zu heulen, wenn man sowas liest! Ich konnt auch den Test oben mit der Regenbrücke noch nie lesen ohne heulen zu müssen!
      Kennst du das wenn man sich nicht traut etwas zu lesen weil man weiß, wie schwer es ist, aber man auch weiß, man würd gern weil es so schön und treffend geschrieben ist?!
      Ich dank dir wirklich 🙂 Das ist sehr lieb!! Ich drück dich zurück

    • Reply Steffi 25. Oktober 2012 at 12:23

      Ooooh ja, das kenn ich. Mag auch manche Dinge nicht lesen, weil ich weiß, dass ich dann schon wieder losheulen muss. Deswegen hab ich heute morgen den Text zur „Regenbogenbrücke“ frech überlesen! 🙂

  • Reply Silvi 25. Oktober 2012 at 09:38

    Oh Süße!

    Wie schrecklich:-O Ich bin auch gerade wenn’s um Tiere geht sowas von nah am Wasser gebaut. Hab schon wieder Tränen in den Augen wenn ich nur diesen Post lese obwohl ich Pauline nicht mal kannte! Du und deine Mom tut mir unglaublich leid. Es ist einfach ungerecht teilweise, sie hätte noch so viele schöne Jahre haben können…

    Als vor 3 Jahren mein geliebtes Kaninchen gestorben ist, hab ich nen Tag Urlaub genommen und nur gehullert. Konnten viele nicht verstehen – ist doch nur ein Hase kriegste dann gesagt… Bescheuerte Menschen sag ich da nur!!!Tier bedeuten mir persönlich sehr viel.

    Halt einfach daran fest, dass sie ein schönes Leben bei Euch hatte! Ihr habt nichts falsch gemacht, es war einfach Schicksal und lag nicht in eurer Macht. Vielleicht gebt ihr ja bald einer anderen kleinen Katze ein neues, schönes Zuhause…

    Süße, ich denk an Dich und fühle mit Dir.

    KUSSI, Silvi
    fashion-beauty-zone.blogspot.de

  • Reply Feli in the sky with diamonds ♥ 25. Oktober 2012 at 09:39

    Oh nein! Das tut mir wahnsinnig leid für dich und deine Familie.
    Tiere können einem oft noch viel mehr an’s Herz wachsen, als Menschen und sie zu verlieren ist genauso schrecklich.
    Aber du schaffst das, denk daran, dass dein Kätzchen eine wunderbare Zeit mit dir hatte und froh sein kann, dich gehabt zu haben.
    Alles, alles Liebe!

  • Reply Nina Normalo 25. Oktober 2012 at 10:15

    🙁 Das tut mir schrecklich leid. Ich weiß leider auch wie man sich fühlt, wenn die geliebte Katze überfahren wird…

    Ich drück‘ dich…

  • Reply Anonymous 25. Oktober 2012 at 11:06

    Oh gott ich kann mir denken was für ein schreckliches gefühl das sein muss.. :/ der hund meiner oma, den ich als kind sehr lieb hatte wurde vom auto überfahren (d hündin hätte in damals in paar wochen ihren ersten wurf bekommen) 🙁
    Ich habe auch eine katze…und dein text hat mich zu tränen gerührt 🙁 zudem man hofft, dass das arme tier nicht zu sehr gelitten hat 🙁 fühl dich gedrückt!

    • Reply LAVIE DEBOITE 25. Oktober 2012 at 11:12

      Danke, echt, das tut unglaublich gut ein bisschen was nettes zu hören bzw zu lesen! Sowas gehört ja eigentlich nicht unbedingt hierher aber ich musst jetzt vorhin mal ein bisschen was raus lassen weil zuhause natürlich alle selbst grad total fertig sind und man sich da schwer ausheulen kann. Viele verstehen sowas auch gar nicht erst. Ist ja noch schlimmer wenn auch noch Junge in Aussicht waren 🙁
      Man hängt halt schon an so tieren, als Kind ja nochmal viel mehr.
      Ich wollt jetzt nicht, dass auch noch andre heilen müssen ^^
      Aber ich find der Text ist irgendwie so toll geschrieben, dass man auch weinen muss wenn dem eigenen tier gar nichts passiert ist.

    • Reply Steffi 25. Oktober 2012 at 12:21

      Hey, ich finde das ist vollkommen ok, wenn DU auf DEINEM Blog auch mal über so etwas schreibst! Immerhin ist es DEIN Blog. Und wenn DICH das bewegt (was ich persönlich sehr gut nachvollziehen kann), dann schreib dir das von der Seele. Ich kenn das von mir selber: Wenn ich nicht drüber reden kann oder mag, dann hilft alleine schon das Schreiben!
      Und Leute die nicht verstehen, dass man einem Tier hinterherweint, die haben wahrscheinlich noch nie selber eins besessen. Man baut eine emotionale Bindung zu den kleinen Kreaturen auf! Wenn ich mir nur vorstelle, dass meine Kleine (Yorkshire-Terrier) irgendwann nicht mehr da ist, hab ich schon Tränen in den Augen!!!
      Ich kann dich sehr, sehr gut verstehen! Aber Kopf hoch!
      Noch so ein altkluger Spruch von der Steffi:

      „It might by stormy now, but it can’t rain forever!“

      Hoffe es geht dir und deiner Familie bald besser.

  • Reply Peaches 25. Oktober 2012 at 11:29

    Oh Gott wie schrecklich. Mir laufen gerade die Tränen runter. Es tut mir so unendlich Leid für euch. Mir fehlen die Worte. Und der Autofahrer hat sich einfach aus dem Staub gemacht?? Furchtbar!

  • Reply Feli in the sky with diamonds ♥ 25. Oktober 2012 at 12:23

    Es freut mich echt zu hören, dass du dir diesen Endlos-Eintrag durchgelesen hast, hat mir ein lächeln auf die lippen gezaubert. 🙂
    Besonders, dass deine Einstellung zu tieren (und frühstück!!) Die gleiche ist. Bis auf schnaken und zecken und so was, da bin ich wie du 😀
    Tierversuche und -quälerei sind was ganz furchtbares und davor sollte eigentlich niemand die Augen schließen, das ist absolut herzlos, denn es sind nicht ’nur viecher‘, wie man in Bayern so hässlich sagt.
    Deshalb kann ich deine Trauer nur zu gut nachvollziehen. Heul dich einfach aus, das ist doch ganz normal. Und wie hat ernest Hemingway mal gesagt? Menschen, die man liebt, sterben nie, weil Sie immer im eigenen kopf weiterleben..oder so ähnlich. In dem Fall eben dein süßes Kätzchen 🙂
    Und danke für die Glückwünsche!! Ich hab so lang dafür gearbeitet und bin – peinlich aber wahr – zwei mal wegen gant dummen gründen Durchgefallen. Mein Glück heut konnt ich erst gar nicht fassen und genieß jetzt diese neue Freiheit :))

    XOXO

  • Reply Laury 25. Oktober 2012 at 13:26

    Toller Blog & Schöne Fotos! 🙂
    Bei mir läuft zur Zeit ein Gewinnspiel, schau doch mal vorbei KLICK
    Liebe Grüße, Laura

  • Reply Peaches 25. Oktober 2012 at 14:33

    oh nein! das tut mir unendlich leid! wenn ich nur daran denke, dass meinen beiden schätzen irgendwas passieren könnte, zerreißt es mir schon das herz! ich glaube jeder der ein tier hat kann sehr gut nachempfinden wie du dich fühlst! gerade eine katze zieht einen ja sofort mit ihrer einzigartigkeit in ihren bann. als ich deinen text hier gelesen habe konnte ich mir ein paar tränchen auch nicht verkneifen. ich hoffe sie musste nicht leiden!
    das schöne ist, dass sie als geliebte katze bei lieben menschen wohnen durfte, auch wenn es „nur“ 2 jahre waren.
    fühl dich umarmt!

  • Reply trine 25. Oktober 2012 at 14:38

    ach süsse, das tut mir so leid. ;-( fühl dich mal ganz feste gedrückt!

    Leihe mir ein Tier

    „Ich will dir ein Tier für eine Weile leihen“, hat Gott gesagt.
    „Damit du es lieben kannst, solange es lebt und trauern, wenn es tot ist.

    Ich kann dir nicht versprechen, dass es bleiben wird weil alles von der Erde zurückkehren muss.

    Wirst du darauf aufpassen, für mich, bis ich es zurückrufe? Es wird dich bezaubern um dich zu erfreuen und sollte sein Bleiben nur kurz sein, du hast immer die Erinnerungen um dich zu trösten.

    Willst du ihm alle deine Liebe geben und nicht denken, dass deine Arbeit umsonst war? Und mich auch nicht hassen, wenn ich das Tier zu mir heim hole?“

    Mein Herz antwortete: „Mein Herr, dies soll geschehen. Für all die Freuden, die dieses Tier bringt, werde ich das Risiko der Trauer eingehen.
    Wir werden es mit Zärtlichkeit beschützen und es lieben, solange wir dürfen. Und für das Glück, das wir erfahren durften, werden wir für immer dankbar sein.

    Aber solltest du es früher zurückrufen, viel früher, als geplant, werden wir die tiefe Trauer meistern und versuchen, zu verstehen.
    Wenn unser geliebtes Tier diese Welt voll von Spannung und Zwietracht verlässt, schicke uns doch bitte eine andere bedürftige Seele, um sie ihr Leben lang zu lieben.

    – Autor unbekannt –

    • Reply Peaches 26. Oktober 2012 at 06:00

      oh man! ist das traurig 🙁 aber total schön!!!

  • Reply *la fille blonde 25. Oktober 2012 at 16:24

    Oh nein, das tut mir wirklich total Leid :,( Ich hab ja selbst einen Kater und liebe ihn über alles, und jetzt hast du mich mit deinem Text und den schönen Bildern dazu zum Weinen gebracht 🙁

  • Reply Lischen 25. Oktober 2012 at 19:22

    Oh man… ich hab tatsächlich Pipi in den Augen… unsere 2 Katzen sind auch in den letzten Jahren gestorben und das ist so schrecklich. Wenn du sagst, dass da eine Leere ist und etwas fehlt, verstehe ich das nur zu gut! Ich habe noch Monate und Jahre jeden Morgen an der Balkontür den Schatten einer Katze gesehen, die rein wollte, obwohl gar keine mehr da war… 🙁
    <3 <3 <3

  • Reply M E L O D Y 26. Oktober 2012 at 08:11

    Meine Liebe.. Das tut mir so furchtbar leid für euch 🙁
    Ich weiß, wie weh das tut und wie ihr euch gerade fühlt. Da helfen auch keine tröstenden Worte, so doof es auch klingt, nur die Zeit macht es erträglicher 🙁
    Fühl Dich fest von mir gedrückt!!!
    Meli

  • Reply Danjus and the Others 26. Oktober 2012 at 10:12

    …und wieder sitzte ich hier, mit Tränen in den Augen :`(
    Wie gestern schon…Der Hund meiner Freundin musste eingeschläfert werden -.-
    Ich kann keine Worte finden dafür..Es tut mir einfach so unendlich leid!

  • Reply Vanessa Piccola 26. Oktober 2012 at 15:51

    Oh nein, die ganz große Schmach! Fühl dich gedrückt und dein Muttertier umso mehr 🙁 Es gibt nichts Schlimmeres auf der Welt, als wenn ein geliebtes Wesen stirbt, egal ob Mensch oder Tier. Kann deine Trauer echt nachvollziehen und hoffe, dass bald die schönen Erinnerungen das Möp vertreiben <3

  • Reply followerin 23. November 2012 at 19:20

    so eine kleine liebe katze…es tut mir so leid, auch wenn ich weder dich, deine katze, deine mutter kenne – so einen verlust kenne ich leider auch 🙁

    • Reply LAVIE DEBOITE 24. November 2012 at 16:59

      Oh dankeschöööön 🙂 Das ist echt super lieb!
      Und zugleich aber auch schrecklich, dass du sowas auch erleben musstest. Sowas bricht einem echt das Herz 🙁
      Da ist der einzige Trost, wenn das Kätzchen eine schöne Zeit hatte und man ein paar tolle Erinenrungen an es hat!

    Leave a Reply