Festival

Festival: Wenn Träume endlich wahr werden!

Endlich ist es wieder soweit! Die Festivalsaison 2017 nähert sich mit großen Schritten und ich kann es kaum noch abwarten! Nachdem ich der Meinung war, dass 2016 mein persönliches Festivaljahr wird, bin ich heute schlauer. Wer hätte nach unserem Marathon im letzten Jahr aber auch gedacht, dass das noch zu toppen ist?! Ich jedenfalls nicht. Ich war schon kurz davor meine Karriere als Festivalblogger an den Nagel zu hängen. Für einen normalsterblichen und vor allem arbeitenden Menschen war das nämlich gar nicht so ohne. Maifeld Derby um die Ecke, Southside Festival bei Weltuntergangsstimmung, Summerjam für einen Tag und Parookaville zum krönenden Abschluss. Vier Festivals die es so in sich hatten, dass ich Sonne, Mond und Sterne freiwillig abgesagt habe. Es zehrt nämlich ganz schön an den Kräften, wenn man direkt nach der Arbeit loszieht, hunderte Kilometer hinter sich bringt, mehrere Tage durchfeiert, Sonntag nachts tot in’s Bett fällt und Montag Morgen gleich wieder zur Arbeit muss. Irgendwann war es einfach zu viel. Und so hatte ich vor es in diesem Jahr etwas langsamer angehen zu lassen. Bis die ersten Line Ups bekannt wurden! Nun muss ich meine Frührente wohl doch noch um ein Jahr verschieben. 2017 kommt nämlich einiges auf uns zu und ich bin sicher es wird 2016 um Welten toppen! Nicht nur der geplanten Festivals wegen! Es warten auch ein paar großartige Konzerte auf mich!

2017 WERDEN TRÄUME WAHR! MEINE TRÄUME!

SOUTHSIDE FESTIVAL 23. – 25. JUNI, NEUHAUSEN OB ECK

BLINK-182 | GREEN DAY | CASPER | MODESTEP | A DAY TO REMEMBER | IMAGINE DRAGONS | FLOGGING MOLLY | MANDO DIAO | DIE ORSONS ETC.

Neues Jahr, neues Glück! Nach dem doch recht schnellen Abbruch in 2016 versuchen wir es erneut und hoffen auf besseres Wetter. Mit Regen haben wir kein Problem, aber so einen Weltuntergang wie im Vorjahr wollen wir ungern nochmal miterleben. In meinem Beitrag zum Southside Festival 2016 hatte ich bereits ausführlich darüber berichtet. Ein unschönes Ende, wo wir uns doch alle so lange auf das Wochenende und die großartigen Bands gefreut hatten. Einige davon werden gücklicherweise aber auch in diesem Jahr wieder dabei sein. Generell ist das Southside ein großartiges Festival das im Großen und Ganzen super organisiert ist. Auch wenn der Einlass im vergangenen Jahr für viele etwas chaotisch und langatmig war, haben die Veranstalter während des Unwetters wirklich alles gegeben! Die riesige Campingsite ist in mehrere Areale aufgeteilt. Neben General und Green Camping gibt es auch bestens ausgestattete, abgegrenzte Resorts. Wlan, Strom, Parkplatz, wassergespülte Duschen und Toiletten lassen sich aber auch etwas kosten. Tickets bekommt man zwischen 329 und 549 Euro. Die normalen Kombitickets erhält man dagegen für 219 Euro. Als Schnäppchen kann man das nicht gerade bezeichnen. Wollen wir hoffen, dass es die Ausnahme bleibt und auf die 2016 verloren gegangenen Kosten zurückzuführen ist. Mit dem Line Up bin ich jedenfalls sehr zufrieden!  Ich freue mich neben Blink-182, Green Day, BOY, Lorde, Casper und A day to remember vor allem auf Modestep. Kopf aus und durchdrehen! Bei niemanden kann ich da so gut wie bei den vier Jungs aus London. Sie sind recht selten in Deutschland unterwegs, daher muss man jede Sekunde genießen! Feinschmecker kommen übrigens auch voll und ganz auf ihre Kosten. Das Southside hat da im letzten Jahr schon fast ein kleines Streetfood Festival aufgezogen. Und so freuen wir uns darauf mit 55.000 anderen Besuchern die alte Landebahn zu betreten und ordentlich zu feiern. Was Ihr bei Eurem ersten Besuch beachten solltet: Gummistiefel sollten IMMER am Start sein! Kauft nicht zu viel ein, es gibt einen Penny auf dem Festivalgelände! Je nach Park- und Zeltplatzlage kann der Fussmarsch ein Weilchen gehen! Also bequeme Schuhe und einen Bollerwagen für die Campingausrüstung mitnehmen! Zur Website

ROCCO DEL SCHLACKO 10. – 12 AUGUST, PÜTTLINGEN KÖLLERBACH

RISE AGAINST | BILLY TALENT | CASPER | EMIL BULLS | HEAVEN SHALL BURN | ALLIGATOAH | MADSEN | PENNYWISE | SDP | ANTI-FLAG  ETC.

Das Festival im Saarland war das erste für das wir in diesem Jahr unsere Karten in Händen hielten. Ganz spontan, nachdem ich am Abend auf Facebook das Line Up entdeckt hatte. Casper, Rise Against und Billy Talent. Drei Tage feiern für gerade mal 89 Euro. Da wurde nicht lange überlegt! Glücklicherweise ist auch Tatjana bei solchen Aktionen spontan und so konnte ich die Tickets bereits 5 Minuten später bestellen. Beim Rocco del Schlacko handelt es sich um ein kleineres Festival, was ich persönlich schöner finde. Alles ist etwas familiärer, alles etwas näher beieinander. Keine langen Fusswege zwischen Parkplatz, Campingarea und Festivalgelände. Seit 1999 ist das Rocco del Schlacko ein Festival für Liebhaber. In den meisten Fällen haben die auch Glück mit dem Wetter. Um die 28.000 Besucher machen an drei Festivaltagen den „Sauwasen“ unsicher. Hier muss man jedoch beachten, dass das Festival bereits donnerstags startet. Somit ist dem arbeitenden Volk der Ruhetag gesichert. Da hat doch mal jemand mitgedacht! Für die Körperhygiene ist während des Festivalbesuchs natürlich auch gesorgt. Kostenlose Shuttles bringen einen in die umliegenden Schwimmbäder, die im Normalfall mit ausreichend Duschen ausgestattet sind. Ob es mittlerweile auch auf dem Campinggelände welche gibt kann ich aktuell leider nicht sagen. Wir werden ja das erste Mal dabei sein. Ich bin gespannt was uns erwartet. Bei den bisher bestätigten Bands kann es aber nur gut werden! Und danach habe ich dann sicher noch mehr Infos für Euch! Zur Website

LOLLAPALOOZA 09. – 10. SEPTEMBER, RENNBAHN HOPPEGARTEN

FOO FIGHTERS | MUMFORD & SONS | HARDWELL | BEATSTEAKS | MARTERIA | CRO | LONDON GRAMMAR | GALANTIS | PHANTOGRAM | MEUTE ETC.

Kinder erwünscht! Das Lollapalooza ist ein Festival der besonderen Art! Nicht nur der Tatsache wegen, dass es Kidzapalooza gibt. Eine Area auf der sich Kinder von 0 – 14 Jahren so richtig austoben können. Auch kulturell hat das Lollapalooza einiges zu bieten. Neben guter Musik dürfen sich die 50.000 Besucher über den Grünen Kiez, Art at the Park und Lolla Fun Fair  freuen! Letzteres ist quasi das Spieleparadies für Erwachsene. Überraschungsfaktor hoch 10! Schräge Vögel, waghalsige Akrobaten und kreative Künstler machen das Festival zu einem besonderen Erlebnis. 2017 zieht das Lollapalooza weiter und findet auf der Rennbahn Hoppegarten sein neues Zuhause. Sie liegt knapp außerhalb von Berlin, ist mit S und U-Bahn aber problemlos zu erreichen. Ich freue mich auf die neue Location und das bunt gemischte Line Up. Mit der Bestätigung der Foo Fighters geht für mich ein riesengroßer Traum in Erfüllung! Ich bei den Foo Fighters. Ich kann es immer noch nicht glauben. Wie lange hatte ich mir das gewünscht. Ich werde weinen, da bin ich mir ganz sicher! Aber auch mit Hardwell, Marteria und den Beatsteaks kann man definitiv nichts falsch machen. Und das alles in meiner Lieblingsstadt Berlin mit meinem Lieblingsmenschen Tatjana. Etwas Schöneres kann es doch gar nicht geben! Nur das Campen wird mir etwas fehlen. Irgendwie gehört es für mich zu einem Festival einfach dazu. Dafür stimmt aber das Preis-Leistungs-Verhältnis. In der aktuellen Preisstufe zahlt man für das Wochenendticket 139 Euro. Ich hätte es allerdings cool gefunden, wenn man mit dem Ticket auch die öffentlichen Verkehrsmittel hätte nutzen können. Zur Website

CASPER & COLDPLAY

Um dem Ganzen dann noch das Krönchen aufzusetzen warten 2017 auch noch zwei weltklasse Konzerte auf das Schwesterherz und mich. Nach dem ewigen Hin und Her um Casper’s neues Album und die damit verschobene Tour dürfen wir uns im November endlich über das lang ersehnte Konzert in Stuttgart freuen. Bereits der vierte Auftritt den ich von Casper sehen darf. Auf Benjamin Griffey ist auf der Bühne eben immer Verlass. Er rockt den Scheiss und bringt die Fanmeile zum Beben. Jedes einzelne Konzert war sein Geld wert und so ist es auch nicht schlimm, dass sich der Auftritt um ein halbes Jahr verschoben hat. In knapp einem halben Jahr geht dann auch mein zweiter Traum in Erfüllung. Mit Coldplay wird meine Konzert-To-Do-Liste vorerst abgehakt. Zusammen mit den Foo Fighters waren sie jahrelang die führenden Bands im Bereich „Muss ich gesehen haben!“. Dass sich beides in diesem Jahr erfüllt hätte ich im Leben nicht zu träumen gewagt. Und so kann ich es kaum noch abwarten bis es endlich losgeht!

HIER FINDET IHR MEINE BISHERIGEN FESTIVALBEITRÄGE:

Parookaville 2016
Summerjam 2016
Southside 2016
Maifeld Derby 2016
Sound of the Forest 2015
Rock’n’Heim 2014
Grashüpfer 2014
Rock’n’Heim 2013
Nature One 2013
Southside 2010

AUF WELCHEN FESTIVALS SEID IHR DIESES JAHR UNTERWEGS?

Previous Post Next Post

You Might Also Like

16 Comments

  • Reply Ulla 17. Februar 2017 at 09:56

    Tolle Bilder – toller Beitrag. Ich bin leider überhaupt kein Festival-Typ mehr. Ich mag das Camping einfach nicht.

    • Reply Lavie 20. Februar 2017 at 23:40

      Dankeschön Ulla! Der Beitrag hat mich auch echt n paar Stunden gekostet aber es hat super viel Spaß gemacht ihn zu schreiben. Festivals sind einfach so ne Leidenschaft von mir! Aber man muss halt echt der Typ für sein. Ich kann mir Festival ohne Camping so gar nicht vorstellen. Das gehört für mich total dazu und macht so unglaublich viel Spaß Nachbarn kennenzulernen und abends mit Bekannten und Fremden zusammenzusitzen! Alle sind so ausgelassen und gut gelaunt. Bin wirklich gespannt wie das dieses Jahr auf dem Lollapalooza wird. Das ist ja ohne Camping und ich glaub da wird mir was fehlen.

  • Reply Andrea 17. Februar 2017 at 12:42

    Wusste gar nicht dass du im Saarland warst, ist ja witzig! Ich war selbst aber noch nie auf dem Rocco del Schlacko, obwohls bei mir um die Ecke fast ist.

    • Reply Lavie 20. Februar 2017 at 23:41

      Nene da war ich auch noch nicht. Da geht’s dieses Jahr zum ersten mal hin 🙂 Bin gspannt wie es wird aber das Line Up mag ich schonmal sehr und ich finds einfach cool, dass es nicht so groß ist.

  • Reply Jasmin 17. Februar 2017 at 16:27

    Ich würd so gern wieder auf Summerjam aber hab kein Geld 🙁 naja vielleicht kann mich ja auch irgendwo als Reggae Festival Reporterin oder So bewerben oder einfach Karten gewinnen xD ich hab’s aufjedenfall noch nicht aufgegeben! Wenn nicht muss hakt wieder das Peter und Paul Fest herhalten haha 😀

    • Reply Lavie 20. Februar 2017 at 23:43

      Ja das ists halt immer! Festivals sind halt immer so schweineteuer. Kanns ja auch irgendwo nachvollziehen, aber wenn man noch Versorgung und Reisekosten dazuzählt kommt an so nem Wochenende halt echt einiges zusammen! Summerjam find ich halt von der Location her auch echt mega gut. Wenn dein Zelt einfach mal am Ufer steht und du morgens direkt ins Wasser springen kannst. Ds kann echt einiges! Fand die Stimmung auch echt sau gut letztes Jahr! Hat mir gut gefallen. Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen und würds dir sau wünschen, dass du welche gewinnst!!! :-*

  • Reply Katrin 17. Februar 2017 at 19:23

    Hey! Endlich melde ich mich mal wieder, mir geht’s auch so!! ich freue mich auf 2017 🙂 für mich stehen bis jetzt Hurricane und Casper in Stuttgart – beide Male mit meiner Schwester und meiner besten Freundin.. mal schauen, ob noch was dazu kommt 😉

    ganz liebe Grüße

    • Reply Lavie 20. Februar 2017 at 23:45

      Juhuuu 🙂 Schön von dir zu lesen! Kenns ja selbst. Komm gerade kaum dazu meine Kommentare zu beantworten, geschweige denn endlich mal wieder andere Beiträge zu lesen. Freu mich dann immer sau arg wenn ichs an so nem Abend wie heute endlich mal wieder schaff! Casper fänd ichs einfach mega wenn wir uns sehen würden!!!! Und Hurricane wird sicher auch geil.

  • Reply Nummer Neun 17. Februar 2017 at 20:08

    Klingt nach einem tollen Sommer!

    Southside hat halt immer ein Top-Programm. Lollapalooza dieses Jahr auch mit einem guten Line-Up – das wäre fast eine Überlegung wert. Ich versuche, dieses Jahr aufs Sziget zu kommen. Das Line-Up hat zwar noch Luft nach oben, aber das Festival selbst und Budapest sind so toll

    • Reply Lavie 20. Februar 2017 at 23:47

      Ja auf komm zum Lollapalooza, dass wir mal n Bier zusammen trinken können 🙂 Sziget sagt mir jetzt wieder gar nix aber du bist bei sowas ja eh n kleiner Insider! Und Line Ups haben ja fast immer noch Luft nach oben 😀 Bisher bin ich mit diesem Jahr aber echt total zufrieden. Mal schauen ob bei dem ein oder anderen noch was dazu kommt!

  • Reply da_lindchen 17. Februar 2017 at 20:21

    Ich wünsche dir jetzt schon mal meeega viel Fun! Bei deinem Beitrag freue ich mich auch schon voll auf die Open Air Saison *-*
    Casper hat für mich aufgrund der Verschiebung allerdings einen Faden Beigeschmack, zumal mir heute erst aufgefallen ist, dass der neue Termin in Frankfurt kaum ungünstiger liegen könnte. -.- Nun überlege ich, mein Ticket nach Erfurt umzutauschen, aber das wurde auf März 2018 (!!!) Verschoben. Das ist einfach mal ein ganzes Jahr später als geplant und das find ich schon echt übel… hatte mich so auf das Konzert in diesem Februar gefreut!

    Meine Highlights sind dieses Jahr wohl Macklemore endlich mal wieder zu sehen und erstmals auch Amy MacDonald, klein aber fein. 🙂 und am Dienstag war ich bei meinem Liebling Clueso, da wird ein weiteres Konzert auf dem Erfurter Domplatz auf jeden Fall auch ein besonderes Highlight, allein schon wegen der Location :))
    Dass du dich auf Foo Fighters und Coldplay freust kann ich auf jeden Fall verstehen, ich hab beide schon live gesehen und vor allem Coldplay war unvergesslich! 🙂

    • Reply Lavie 20. Februar 2017 at 23:50

      Ach das ist echt kacke. Hab bei vielen gelesen, dass sie an den Ausweichterminen nicht können. Das ist halt richtig ärgerlich und dann kann ich den Frust auch total verstehen! Und März 2018 ist halt echt heftig dann. So lange will man dann halt echt nicht warten! Hab auch noch gar nicht mitbekommen, wann das Album jetzt dann endlich mal rauskommen soll. Macklemore wird aber sicherlich auch richtig gut! Und Clueso geht immer. Den hab ich vor 2 Jahren bei Sound of the Forest gesehen und fand ihn echt sau gut. Die Location war halt echt kracher dann. Sowas mag ich ja total. Coldplay bin ich auf jeden Fall total gespannt. Ich glaub das wrd ich nie mehr vergessen und das wird emotional auch einfach bombig werden. Die Songs gehen einfach total unter die Haut!

  • Reply Johanna 18. Februar 2017 at 08:00

    Mega toller Beitrag, ich mag deine Festival Beiträge eh alle so gerne! Rocco ist schon immer mega geil, aber lass dir gesagt sein, mit Abstand auch das asozialste (schreibt man das so?!). Es heißt nicht umsonst „Saarland-Asozial“. Duschen gibts auf dem Gelände nicht, ist auch alles sehr klein
    Vielleicht sieht man sich ja dort

    • Reply Lavie 20. Februar 2017 at 23:55

      Daaaaankeschön Johanna! Freut mich total. Hab mich echt Mühe gegeben und saß super lange dran!
      Dass das Rocco del Schlacko nicht so mega durchgeplant und luxuriös wie die ganzen großen Festivals ist hab ich mir schon gedacht. Das ist schon krass was die da mittlerweile an Duschen, WCs und Supermärkten auffahren. Beim Parookaville war ja ein Penny gestanden der war dreimal so groß wie der in meinem Ort. Echt wahnsinn. Aber ich bin da super unkompliziert. Bin ja jetzt auch nicht so die tussige Frau und komm ganz gut mit dreckigen Dixies und stinkenden Menschen klar 😀 Freu mich auf jeden Fall sau arg und wenn du mich siehst, dann ganz laut schreien! Dann trinken wir ein Bier zusammen 🙂

  • Reply Laura 18. Februar 2017 at 08:59

    Oh da kommt ja schon etwas neid bei mir auf! Ich hoffe sehr, dass ich dieses Jahr noch aufs Hurricane kann, allerdings erschweren meine Berufsschulzeiten das ganze ein wenig. Casper habe ich auch schon 3x live gesehen und ich fand jedes seiner Konzerte einfach weltklasse. Eventuell geht es für mich dieses Jahr auch noch aufs Deichbrand in Cuxhaven, allerdings finde ich das Line up dort bis auf Kraftklub noch nicht sehr überzeugend. Ich wünsche dir schon einmal eine ganz tolle Festivalsaison! 🙂
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    • Reply Lavie 20. Februar 2017 at 23:58

      Ich drück dir ganz feste die Daumen, dass du zum Hurricane kannst. Das ist immer scheisse wenn das zeitlich nicht so passt oder Termine auf so ein lang ersehntes Wochenende fallen. Hätt ich das ein oder andere Jahr auch echt schon heulen können. Deichbrand würd ich auch mal gerne. Hab aber auch echt noch so einiges auf der Wishlist an Festivals. Aber irgendwie werde ich das (vor allem in meinem Alter) höchstwarscheinlich nicht mehr alles umsetzen können. Dafür gibt es mittlerweile einfach viel zu viele gute Festivals. Und gerade die kleineren Unbekannten können da auch richtig gut sein. Aber ich will mich nicht beschweren. Die letzten 2 Jahre durfte ich echt unfassbar viel gute Festivals besuchen. Line Up ist halt bei den Preisen schon auch echt wichtig. Immerhin gibt man da richtig viel Geld aus, dann sollte das auch für einen passen.

    Leave a Reply