Food

Fruchtiger Rotkohlsalat

Öfter mal was Neues auf dem Teller … das hab ich mir aktuell mal wieder vorgenommen und Lebensmittel verarbeitet, mit denen ich bisher noch nie gekocht habe. Gut kochen ist in dem Fall vielleicht auch etwas zu hoch gegriffen. Es handelt sich lediglich um einen Salat, bei dem man eigentlich nicht mehr machen muss, als Zutaten schnippeln. Aber auch so kann man Großes schaffen! Heute dreht sich alles um den Rotkohl. Den hab ich bisher zwar immer verdammt gern gegessen, aber eben noch nie selbst zubereitet, daher war es an der Zeit das endlich mal zu ändern. Dass Rotkohl bevorzugt in Kombination mit Äpfeln gegessen wird ist ja bekannt, in diesem Fall kommt noch ein bisschen mehr Frucht dazu. Eine Kreation die ich bisher noch nicht kannte und auf die ich mal wieder durch das Chefkoch-Magazin aufmerksam geworden bin. Vielleicht nicht unbedingt was für Jedermann, aber mich hat allein das Bild direkt angesprochen. Ich mag das Rezept sehr und find den Salat richtig lecker. Eben mal was anderes.

Fruchtiger Rotkohlsalat Rezept 8

Zutaten:

500 g Rotkohl
2 Zwiebeln
1-2 Zitronen
4 Orangen
4 Äpfel
2 Bananen
1 EL Honig
8 EL Walnussöl
Walnusskerne
Salz, Pfeffer

Fruchtiger Rotkohlsalat Zutaten

Zubereitung:

Den Rotkohl putzen, vierteln und feine Streifen hobeln oder schneiden. Die Zwiebeln fein würfeln  und zum Rotkohl geben. Mit Salz und Pfeffer gut würzen. 1 1/2 Zitronen und 2 Orangen auspressen. Den Saft mit dem Honig und dem Walnussöl verquirlen und über den Rotkohl geben. Alles gut vermischen. Dun die restlichen beiden Orangen schälen und mit einem scharfen Messer die Filets herausschneiden. Die Äpfel fein würfen und mit etwas Zitronensaft beträufeln damit sie nicht braun werden. Dann die Bananen in Scheiben schneiden und das gesamte Obst mit dem Rotkohl vermischen. Alles für circa 30 Minuten abgedeckt im Kühlschrank ziehen lassen. Danach nochmal mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft nachwürzen. Kurz vorm Servieren noch ein paar Walnüsse über dem Salat verteilen.

Fruchtiger Rotkohlsalat Zubereitung 1 Fruchtiger Rotkohlsalat Zubereitung 2Fruchtiger Rotkohlsalat Rezept 7Fruchtiger Rotkohlsalat Zubereitung 3 Fruchtiger Rotkohlsalat Rezept 6

Wie erwartet schmeckt der Salat sehr fruchtig und frisch. Den Rotkohl ergänzt sich mit dem Obst einfach richtig gut und auch den Honig schmeckt man sehr gut raus. Generell würd ich etwas mehr Salz zugeben, dass der Mix zwischen süß und salzig einfach etwas besser ist. Mit der angegebenen Menge bekommt man ne ordentliche Schüssel zusammen die locker für 4-6 Portionen reicht. Ich find den Salat auch für den Sommer richtig super. Macht optisch richtig was her und ist einfach mal fern ab von den typischen Salaten, die man sonst so aufgetischt bekommt.

Fruchtiger Rotkohlsalat Rezept 3

Guten Appetit!!!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply Julia 27. März 2016 at 18:33

    Wird definitiv gespeichert und probiert – danke für den tollen Tipp! 🙂

    Liebste Grüße,
    Julia von Juliary

  • Reply marina reyam 27. März 2016 at 19:53

    schaut halt mal mega lecker aus hätte ich jetzt auh total gern (:

  • Reply Vivi 28. März 2016 at 09:35

    Das schaut mal wirklich gut aus 🙂 Und Salat mit Rotkohl klingt mega spannend !!
    Super Idee <3

    Liebe Grüße,
    Vivi <3
    vanillaholica.com

    • Reply Lavie 30. März 2016 at 22:11

      Ja das fand ich auch und ich hab mit einem Kohl 3 verschiedene Sachen machen können. Echt wahnsinnig wie ergiebig und leicht das ist. Hab das zuvor noch nie verarbeitet.

  • Reply Fashionleaderandkitchenhero 30. März 2016 at 19:29

    Das ist wirklich mal ein anderer Salat, klingt sehr interessant und sieht auch noch super lecker aus.
    Bei der Banane bin ich mir aber noch unsicher, wahrscheinlich würde ich diese einfach weglassen;)

    Liebe Grüße,
    Lisa

    • Reply Lavie 30. März 2016 at 22:12

      Bei den Bananen war ich mir auch nicht so sicher. Hat was, aber werd es beim nächsten mal auch mal ohne probieren. Schmeckt aber so oder so echt lecker und ist auch total einfach

  • Reply Theresa 18. April 2017 at 14:32

    Okay, das sieht auch total genial aus, du hast in mir definitiv eine neue Followerin!

    Liebe Grüße,

    Theresa von theresaskuechenchaos.de

  • Leave a Reply