Meine Meinung, OOTD

Kannst du mir mal nen Gefallen tun?

In den letzten Jahren hab ich den Satz echt alle paar Wochen gehört. Für die Leute war das meist echt nur ein kleiner Gefallen, weil nur die wenigsten wissen, was hinter gewissen Dingen für eine Arbeit steckt. Und deshalb hab ich das Ganze jetzt endlich beendet und irgendwie fühl ich mich damit wirklich richtig gut! Einfach mal „Nein“ sagen, egal zu wem. Egal obs die gute Freundin oder der flüchtige Bekannte ist. Denn diese Gefallen sprechen sich rum und dann beginnt die Anzahl dieser Gefallen zu steigen. Worum es hierbei geht? Hauptsächlich um meinen Job und die Vorteile, die dieser anderen bringt, die mal ordentlich Geld und Zeit sparen wollen. Denn wieso sollte man sich mit etwas befassen was Zeit kostet, wenn Diana das doch mal eben schnell nebenher machen kann??? Wieso sollte ich mir ein kostenloses Bildbearbeitungsprogramm runterladen das innerhalb von 10 Minuten beherrscht wird, um eine Collage, die ich einer andren Person schenken will, zu erstellen? Da schick ich die Bilder dich lieber Diana und lass die das machen. Und ich kann dann in der Zeit gemütlich auf der Couch liegen und Fern schauen. „Duuuu, du fotografierst doch beruflich gell?“ – „Mh, ne eigentlich nicht, wir machen Filme!“ – „Ja, aber das ist doch das Gleiche! Kannst du unsre Hochzeitsfotos machen? Unsre Bilder müssen nich so dolle sein. Und da wär ein Fotograf viel zu teuer“ – „Also eigentlich mach ich das echt nicht gern, aber ausnahmsweise … okay ich machs“ – „Yeeeeah suuuper, du bekommst auch was dafür!“

4Rock* – Oasap | Sweater – Primark | Lederjacke, Kette – H&M | Converse Chucks – Defshop

Outfit Skaterrock Oasap Lederjacke H&M Chucks Converse Sweater Primark 7 5 9

Is ja nicht so, als hätt ich selbst kaum freie Zeit! Mach ich doch gern, mir die dann noch mit „Gefallen für Freunde“ voll zu knallen! Von diesen Gefallen hab ich übrigens nie irgendwas … außer, dass sie mich immer wesentlich mehr Zeit kosten, als die Leute denken und das weit über einen Gefallen hinaus geht! Abgesehen davon kostet es auch noch massig Nerven. Gut, man ist stolz auf seine Arbeit und freut sich, wenn die Leute zufrieden sind. Aber auch nur so lange bis das böse Erwachen kommt! Und das kommt normal dann, wenn die Entlohnung kommt. Für einen Hochzeitsfilm mit 4 Stunden Rohmaterial in 2 Wochen auf 1 1/2 geschnitten gab es 50 Euro von der alten Arbeitskollegin und nen Anschiss, weil kein einziges kroatisches Lied beim Tanzen komplett drauf war. „Jaaaa, sorry, dass die sich alle gleich anhören und ich keine Ahnung hatte, dass das unterschiedliche sind?!“ Ich mein seriously???? So ganz im Ernst??? 50 Euro? Für 2 Wochen Arbeit nach der Arbeit? Wow! Ganz großes Kino … da muss ich mich manchmal fragen, was die Leute sich dabei denken! Ich würd mich schämen! Ich weiß ich bin selbst schuld, wenn ich preislich nichts festes ausmach, aber ich tu mich da echt verdammt schwer und ich glaub irgendwie immer an den klaren Menschenverstand! Und daher geh ich davon aus, dass jemand nicht auf die Idee kommt jemandem guten Gewissens 50 Euro in die Hand zu drücken, wenn er für nen Profi (es sei gesagt auch ich war damals schon definitiv ein Profi, da ich in diesem Job bereits 2 Jahre ausgelernt war, aber eben Imagefilme statt Hochzeiten gefilmt hab) an die 950 Euro mehr gezahlt hätte. Ähnliches ist mir gerade vor kurzem mit Bildern passiert. Sonntag Morgens raus zum Fotos schießen, insgesamt 12 Stunden Arbeit, 25 Euro Gutschein (mit dem ich beim besten Willen nix anfangen kann). 12/25 = 0,48 Cent auf die Stunde!!!!!! Und ich sag euch eins … das sind genau die Leute, die für 16 Euro die Stunde ihren Arsch nichtmal vom Sofa hochbewegen würden.

6 2 10 11 12

Da kommt man sich dann ziemlich verarscht vor und hat das Gefühl derjenige vermittelt einem, dass seine Arbeit nichts wert ist. Und sorry, aber dafür ist mir meine Zeit eben zuviel wert! Ich bin nnicht der Mensch, der dann fragt, ob man mich verarschen will … ich bin in dem Moment dann einfach nur enttäuscht und leide still! Und denk mir innerlich, dass ich das nicht mehr machen werde. Und das werd ich jetzt auch nicht mehr! Denn mir fehlt einfach die Zeit für solche Späße, die mir selbst nichts bringen. Nicht falsch verstehen, ich mach sowas für richtige Freunde wirklich gern mal und dann mach ich das auch so und will da gar nichts für, aber für Leute die man sonst nie sieht, die meine Arbeit nicht zu schätzen wissen, selbst einfach zu faul sind oder wo ich einfach merk, dass das Ganze mich mehr Nerven kosten wird, als dass es mir was bringt … da ist mir meine Zeit zu schade. Denn das wird dir am Ende nie wirklich gedankt! Weils eben nur ein Gefallen war!

Kennt ihr das selbst? Seid ihr dann in der Lage eure Meinung zu sagen?

Previous Post Next Post

You Might Also Like

55 Comments

  • Reply Susanne G. 29. Januar 2015 at 09:05

    Das Outfit gefällt mir richtig gut. Ist genau mein Geschmack und würde ich komplett so anziehen 🙂 Hast Recht, nein muss man auch mal sagen!

  • Reply Style Picker 29. Januar 2015 at 09:16

    Ich kenne das, was du da beschreibst, nur zu gut! Ich werd auch das ein oder andere mal gefragt, ob ich nicht jemanden beim erstellen einer kleinen Webseite o.ä. helfen könnte. Okay, ich bin darin noch kein Profi, aber habe Ahnung. Und das ist auch kein Job, welcher minderwertig vergünstigt wird, aber dann kommt immer der Nachsatz „würdest du was dafür verlangen?“ – Nein, ich setzte mich gerne Stunden lang hin und bastle am Layout bis alles passt und möchte dafür nichts. Klar, es macht Spaß und man macht es auch gerne für Leute, welche man mag und ihnen wirklich helfen will. Aber wie du schon sagst, bekommt man das Gefühl, dass die Leute die Arbeit nicht wertschätzen.
    Für meinen Onkel habe ich auch auf der Hochzeit Fotos gemacht, aber das ist auch was anderes. Denn ich war eh eingeladen und sie wollten auch keine Profi Fotos, da mach ich das gerne. Und selbst da habe ich was bekommen 😉
    Es geht eigentlich nicht ums Geld, sondern eher darum das die Leute nicht anerkennen/wahrnehmen was man sich für sie an zeitlichen Aufwand neben Job/Studium noch auflastet. Und das finde ich traurig….
    Da hast du ganz recht, öfter mal „Nein“ zu sagen, ist da nicht verkehrt 😉
    (Natürlich gibt es auch andere Beispiele, wollte mich nur auf das beziehen, was du angesprochen hast)

    Liebe Grüße 🙂
    http://style-picker.blogspot.de/

    • Reply LAVIE DEBOITE 2. Februar 2015 at 11:28

      Oooooh ja, Webseiten sind bei sowas ja auch ein sehr beliebtes Thema, das kann ich mir gut vorstellen! Hast du echt gut auf den Punkt getroffen! Man hat ja sonst nix zu tun! Klar, da gibt es noch massig Beispiele, aber du hast genau das geschrieben was ich denke! Es ist nicht das Geld … auch wenn das natürlich ein schöner Nebeneffekt ist, aber das kommt ja eh fast nie vor. Dann möchte man aber wenigstens die Anerkennung. Danke für deine liebe Antwort!

  • Reply Beautylicious 29. Januar 2015 at 09:43

    jupp kenne ich gut, allerdings brauche ich mir das jetzt nicht mehr gefallen zu lassen bzw. habe ich es nicht mehr nötig, mir das anzutun. seit ich meine eigene herrin bin lebe ich viel lockerer. süßer rock, mit der lederjacke und den chucks erinnert mich das stark an john travolter und wie hieß sie gleich? ….. lg

    beautyliciousd.blogspot.de

    • Reply LAVIE DEBOITE 2. Februar 2015 at 11:35

      Ja das ist echt was wert!!! Daher hab ich jetzt auch schon einigen im Freundes- und Bekanntenkreis deutlich gemacht, dass sie mit sowas gar nicht mehr kommen brauchen! Das tut innerlich dann einfach sau gut!

  • Reply Maribel 29. Januar 2015 at 10:20

    Und ich heute morgens so „Hoffentlich kommt heute noch ein Post raus, den ich auch gerne lesen will!“ Und Schwupps hat die liebe Diana einen neuen Post drausen. Viiielen Gracias dafür. Ich bin im Moment zu schnell mit den einzelnen Aufgaben auf der Arbeit durch, dass mir zwischendurch teilweise echt viel Zeit bleibt, privates zu tun. Wieso auch immer. Naja.
    Ich kenn das zwar nicht in diesem großen Ausmaß, wie du, aber ich weiß wie es ist, ständig Ja zu sagen. Ich hab das vor allem letzten Jahr ganz doll gelernt, einfach mal Nein zu sagen, auf sich selbst zu achten und mal mit dem eigenen Scheiß klarkommen und nicht immer nur anderen helfen. Klar wir machen das gerne und das ist ja auch ab und an mal in Ordnung, aber halt nich immer und vor allem nich, wenn eigene Wünsche, Zeit oder das Befinden drauf geht.

    Uuuuund ich steh halt wieder auf dein Outfit. Aber das brauch ich dir ja bald gar nich mehr sagen 😀

    • Reply LAVIE DEBOITE 2. Februar 2015 at 11:37

      😀 Was n Glück, dass ich deinen Geschmack getroffen hab und keinen Beautypost rausgehauen hab 😀 Ich rette dir ja gern mal den Tag!
      Geb dir vollkommen recht. Am Ende wird aus dem Gefallen für andre dann Stress für einen selbst und das ist irgendwie uncool. Das belastet einen dann und regt einen unnötig auf und dann ist es einfach für einen selbst gescheiter das ganz zu lassen.

  • Reply Yuu Giri 29. Januar 2015 at 10:44

    Ich kenn das auch zu gut. Im Beruflichen sowie Privaten Bereich und hinterher ist man doch immer wieder die Person, die einen Arschtritt nach dem anderen kassiert.

    Das Outfit finde ich an dir übrigens echt toll, auch wenn ich kein Typ für einen Rock bin und seit meiner Kindheit auch keinen mehr anhatte. xD (obwohl ich einen im Schrank liegen hab *hust* )

    Liebe Gruß
    Yuu

    • Reply LAVIE DEBOITE 2. Februar 2015 at 11:38

      True Words!!! Ich geb dir so recht!
      Vielen Dank! Ich find die Röcke werden eh immer kürzer, daher trag auch ich immer seltener noch welche. Mag ich einfach nicht. Der hier ist schon mehr als hart an der Grenze!

  • Reply Aillbe 29. Januar 2015 at 10:52

    Oh ja, das kenne ich auch zu gut. „Kannst du nicht mal schnell…?“ und schwupps hat man einen Haufen Arbeit an der backe, für die man am Ende oft nur einen feuchten Händedruck bekommt. Hab ich früher öfter gemacht und mich immer wieder geärgert, heute mache ich sowas nur noch für Leute, von denen ich weiß, dass sie meine Mühe zu schätzen wissen. Ergo eigentlich für gar keinen mehr. Diejenigen, die es einem wirklich danken und den wert der arbeit zu schätzen wissen, kann ich locker an einer Hand abzählen. Und dabei muss es nicht mal unbedingt etwas sein, was am Ende ein greifbares Ergebnis liefert, wie z.B. „mal schnell eine Grafik zaubern“ oder ähnliches, sondern ich differenziere inzwischen auch sehr, wem ich überhaupt Zeit opfere, wenn ich um Hilfe gebeten werde, z.B. bei privaten Problemen. Auch die Zeit mir die Probleme andere anzuhören ist mir oft zu schade, wenn ich genau weiß, dass ich nicht auf sie zählen brauche, wenn es mir mal schlecht geht. Man sollte einfach viel öfter mal „Nein, jetzt nicht“ sagen, dann geht es einem so viel besser.

    LG
    Aillbe

    • Reply LAVIE DEBOITE 2. Februar 2015 at 11:48

      Ja genau, das Wort „schnell“ wird ja da immer gerne genutzt. Leider hat es mit „schnell“ dann in den meisten Fällen genau gar nicht zu tun!!! Und auch der feuchte Händedruck trifft es echt auf den Punkt! Und ja das mit dem an der Hand abzählen stimmt auch echt! Traurig aber wahr! Eigentlich kann ich dir bei allem nur zustimmen, denn auch das Zuhören kostet Zeit und vor allem Energie. Wenn man sich auf sowas einlässt, dann hängt man sich da als Freundin rein und fühlt sich in die Situation ein um gute Ratschläge geben zu können und dann ist es umso schlimmer, wenn man alleine da steht, wenn man selbst dann mal jemanden bräuchte. Wenn es ihnen nämlich wieder gut geht, dann ist dieser Gefallen ganz schnell wieder vergessen.

  • Reply nessa 29. Januar 2015 at 10:53

    Ohje das hört sich nach mir an!:D kenne das auch nur zu gut, sei es Fotos machen oder das nähen…wirklich so gut wie niemand weiß die Arbeit zu schätzen…Ich könnte immer ausrasten, wenn mal wieder die Schwester meines Freundes fragt: Hey kannst du mir ein paar Kissen/Gardinen nähen…ach ja und während sie das fragt, drückt sie mir natürlich auch schon den Stoff in die Hand! Oo
    Ganz ehrlich bei den ersten beiden malen dachte ich noch okay ist “Familie“ aber selbst das zieht jetzt nicht mehr…Ich hab meine Ausbildung bestimmt nicht gemacht um Kissen oder so was zu nähen…!
    So genug Frust abgelassen xD Ich überlege mir jetzt auch 5x mal wem ich nen gefallen tue oder nicht!^^

    Liebe Grüße Nessa

    • Reply LAVIE DEBOITE 2. Februar 2015 at 11:53

      Oh ja toll! Das kann ich mir echt gut vorstellen, gerade wenn man dann deine Sachen bei Instagram sieht und dann denken sich ganz viele oh cool, das hätt ich auch gern. Aber was das für n Haufen Arbeit ist und das man das vllt mal gern für jemand (aber eben nicht für jeden und vor allem nicht immer wieder) macht, das sehen die meisten leider nicht! Und ja ich denks mir, dass es bei der eigenen Familie extrem schwer fällt, aber man muss es nur einmal schaffen! Danach fällt es einfach leichter!

  • Reply Vickie VonFreedrinkshain 29. Januar 2015 at 11:19

    Liebe Diana,
    jaa, das mit dem Nein-Sagen ist schwer, man muss es wirklich lernen und abwägen, welche Gefallen man seinen Mitmenschen tun kann und will und welche eben nicht. Trotzdem: Mal Nein sagen, kann sich wirklich toll anfühlen!

    Das ist übrigens ein wunderbares Outfit, mit der Kombination Schwarz+Grau+Rosa kann man mich immer zum schmachten bringen! 🙂

    • Reply LAVIE DEBOITE 2. Februar 2015 at 11:53

      Auf jeden Fall. Das muss nicht immer sein, aber die Leute sollen auch einfach wissen, dass es nicht selbstverständlich ist!
      Vielen Dank Vickie!

    • Reply LAVIE DEBOITE 2. Februar 2015 at 11:54

      Hast du keinen Blog? 🙁

  • Reply mitternachtspink. 29. Januar 2015 at 12:09

    Liebe Diana,
    nein-sagen lernen ist so schwer. Vor allem ohne Begründung. Nicht „Nein, ich kann nicht, weil ….“, sondern einfach nur „Nein.“. Daran arbeite ich gerade – mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg. 😀 Aber ich bin mir sicher, das ist es wert.

    Wünsch dir viel Durchhaltevermögen (… wünsch ich mir für mich gleich mit ;-)), alles Liebe!

    • Reply LAVIE DEBOITE 3. Februar 2015 at 12:07

      Ich glaub da lernt man auch nie aus! Das muss man ein Leben lang sich da durchringen, dass man das schafft! Vielen Dank!!! Das wünsch ich dir natürlich auch 😉

  • Reply Fee 29. Januar 2015 at 13:45

    Zuerst: wunderschöne Bilder!
    Die Thematik kenn ich nur zu gut von meinem Vater, der beruflich einen Friseursalon mit Fotostudio unterhält. Da kommt auch ganz oft „Kannst du mal eben unsere Hochzeit fotografieren?“ oder ähnliches. Wieviel Arbeitszeit in solchen Gefälligkeiten wirklich steckt, ist vielen nicht bewusst. Ich denke, da ist es sehr wichtig zu lernen auch mal Nein zu sagen – auch wenn das einfacher klingt als es ist 🙂

    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

    • Reply LAVIE DEBOITE 3. Februar 2015 at 12:09

      Danke Liebes!!! Oh je, Friseursalon ist wirklich schon schlimm genug, da kenn ich einige, die da weg gezogen sind, weil sie keinen Bock mehr hatten, dass immer die Freunde kommen und die Haare geschnitten haben wollen! Nur kommt das halt immer überall, wenn man nur ne Zeit lang wo wohnt. Aber zusammen mit nem Fotostudio ist das ja echt die beschissenste Kombi für solche Gefallen! Das kann ich mir da echt gut vorstellen!

  • Reply 29. Januar 2015 at 14:30

    Das „Gefallen-Problem“ kenne ich auch.

    Zwar nicht so extrem wie du es beschreibst, aber sowas in der Art ist mir auch schon passiert. Das Problem das Fotografen bei vielen Aufträgen quasi für umsonst arbeiten und dann noch Kritik bekommen habe ich von vielen Fotografen gehört
    .
    Bei einer Gefälligkeit denke ich immer an das „Eine Hand wäscht die andere“
    Wenn ich jemandem bei der Bildbearbeitung helfe, was für mich weniger Aufwand ist als für jemanden der davon 0 Ahnung hat, dann habe ich quasi einen Gefallen gut.
    Wenn ich mal ein Problem habe bei etwas das die Person dann besser kann (z.B. Kuchen backen), dann kann ich den Gefallen einlösen und beide sind glücklich.
    Wenn das ganze natürlich nur einseitig als „Hey, das ist günstiger als ein „Profi“ genutzt wird ist das Käse.

    Interessanter Artikel
    Beste Grüße

    • Reply LAVIE DEBOITE 3. Februar 2015 at 12:13

      Ja sowas ist echt traurig! Das geht eigentlich gar nicht!
      Und ja normal denkt man eben auch, dass das so ist wie du es schreibst, aber irgendwie hat man das Gefühl, dass immer nur man selbst wäscht 😀
      Und so wie du das auch schreibst mit der Bildbearbeitung. Ich bin auch die letzte die jemandem bei sowas nicht hilft … aber ich will nicht, dass ich allein da sitz weil die Leute schlichtweg zu faul sind 🙁

  • Reply Jana 29. Januar 2015 at 15:19

    Du siehst echt toll aus, die Kombi gefällt mir sehr gut 🙂

    Das Thema kenne ich auch, leider kann ich so schlecht „Nein“ zu etwas sagen. Am Ende ärgere ich mich meistens darüber…

    Liebste Grüße
    Jana von http://www.bezauberndenana.de

    • Reply LAVIE DEBOITE 3. Februar 2015 at 12:15

      Daaankeschön 🙂
      Ja das ist es, erstens ärgert man sich danach und zweitens macht man sich während sowas immer Gedanken. Gerade wenn ich auf was gar keine Lust hab. Dann könnt ich mich tagelang darüber aufregen, dass ich da jetzt dann hin muss 😀 Also belastet es eigentlich doppelt und dreifach!

  • Reply ekule le 29. Januar 2015 at 16:30

    Dein Post hat mich gerade echt zum nachdenken gebracht… aber nein, so wie dir ergeht es mir nicht. Ich glaube bei mir sind es dann eher „Gedanken“ und „Sätze“, sie „meine Zeit“ in Anspruch nehmen. Durch meinen Beruf werde ich natürlich hin und wieder schon Sachen zu Erziehung, Verhalten von Menschen, Sozialrechtliches usw. gefragt, aber eben nicht im Ausmaß wie du. Das finde ich schon wirklich heftig. Ich glaube, dass vielen Menschen einfach nicht bewusst ist, was ein Gefallen ist bzw. bedeutet. Dir da 50 Euro für stundenlange Arbeit in die Hand zu drücken ist schon frech und sehr undankbar. Da wird deine Arbeit und vor allem DEINE Zeit absolut nicht wertgeschätzt! Ich finde ich sehr toll, dass du da in Zukunft öfters mal „nein“ sagen wirst!

    :-* und bis (fast) bald 🙂

    • Reply LAVIE DEBOITE 3. Februar 2015 at 12:16

      Ja aber auch Sätze nehmen ja Zeit in Anspruch. Da fühlt man sich in die Situation ein und gibt sich Mühe den Leuten zu ändern und dann sowas.
      Ist ja wirklich schon bald, freu mich schon voll auf euch :-*

  • Reply Klangfarben 29. Januar 2015 at 17:09

    Ohja die Situationen kommen mir sehr bekannt vor……wenn schon jemand mit „kannst du mal eben…“ den Satz beginnt, werde ich da automatisch schon leicht argwöhnisch
    das Problem ist glaube ich wirklich, dass man es gerade Fotos, Filmen, Musik und Co einfach nicht auf den 1. Blick ansieht wie viel Arbeit dahinter steckt.
    Konsequent nein sagen ist da glaube ich die einzige Lösung um aus diesem „Gefallenkreis“ rauszukommen. Mittlerweile habe ich mir das schon angewöhnt und tue nur wirklich richtig guten Freunden von mir noch solche Gefallen – und witzigerweise sind das genau diejenigen, die sich bei mir immer revanchieren. Sei es, indem sie mir selbst mal einen ähnlichen Gefallen tun oder darauf bestehen, mir etwas dafür zu geben. Für solche Leute mache ich das noch gern. Bei allen anderen sage ich nein.
    Kann ich also mehr als gut verstehen, dass dir deine Zeit für sowas zu schade ist. Und die eine mit dem Hochzeitsvideo finde ich wirklich unverschämt….das geht gar nicht in meinen Augen.
    Liebste Grüße
    Ps.: Dein Video zur Blogger’s Closet Challenge – Top! Ich freu mich schon drauf und bin gespannt =)

    • Reply LAVIE DEBOITE 4. Februar 2015 at 11:22

      Ja, wem erzähl ich das eigentlich 😀 Bei dir muss das auch ganz furchtbar sein! Und ja dieses konsequente ist es halt echt, denn wenn man einmal Ja sagt, muss man sich wieder mit so dummen aussagen wie „Ja aber bei dem hast dus doch auch gemacht“ rumschlagen! Als könne man nicht selbst frei entscheiden für wen man was macht und für wen nicht!

  • Reply xLangstrumpf 29. Januar 2015 at 17:11

    ich kann dich da absolut verstehen!
    mir würde es da genauso gehen und ich muss sagen, dass mich dann sowas auch ordentlich beschäftigt, sodass ich das dann nicht vergesse und stattdessen unterschwellig nachtragend werde..
    find’s richtig, dass du dich dafür entschieden hast (mehr) „nein“ zu sagen!

    generell hab ich oft das Gefühl, dass viele Dinge nicht geschätzt werden wie man’s persönlich gerne hätte.. ganz typisch ist es ja, wenn’s um die Vorstellung vom Bloggen geht – genug haben eben keine Ahnung davon und denken, dass man nur ein paar Texte tippt.

    na ja man muss wohl immer wieder die Zähne zusammenbeißen und einfach lächeln 😉
    trotzdem sollte man auch seine Meinung sagen, beziehungsweise nein

    ach das mit dem Film find ich echt Wahnsinn! wie dreist.. dann können sie’s auch im Movie Maker selber machen!

    LG Katrin

    • Reply LAVIE DEBOITE 4. Februar 2015 at 11:27

      Meine liebe Katrin, du hast genau das noch untergebracht, was ich vergessen hatte und womit du echt sowas von ins Schwarze triffst! Dieses unterschwellige. Genau das werd ich in Zukunft jetzt immer haben wenn ich diesen Leuten unter die Augen treten muss! Ist doch beschissen oder?!
      Und auch was das Bloggen angeht, geb ich dir so recht. Das denken auch bei mir die meisten. Aber das verstehen wohl echt nur die Leute, die es selbst machen! Grad gestern bin ich nach der Arbeit von 6 bis 12 nachts vorm Laptop gesessen hab Collagen gebastelt, Texte geschrieben und Beiträge fertig gemacht. Dabei wollt ich noch Kommentare beantworten. Aber no Chance … da wär ich um 3 noch gesessen und 3 Stunden Schlaf sind dann doch etwas zu wenig!

      Ich drück dich meine Süße :-*

  • Reply MATRJOSCHKA 29. Januar 2015 at 19:48

    Bin da voll und ganz deiner Meinung! Menschen kapieren sowas oftmals leider wirklich überhaupt nicht und merken null, wie unverschämt sie sich verhalten. Seiht man an dem Beispiel mit dem Film ja nur zu gut. Es ist eben wichtig klar und deutlich „nein!!!“ Sagen zu können. Damit habe ich selbst leider auch ein größeres Problem. Der Punkt steht auf meiner To-Do-Liste/Vorsatzliste für 2015 ganz, ganz weit oben. Das Outfit zu den ernsten Gedanken ist dafür wunderschön! Ich mag die Kombi aus rockig und mädchenhaft total gerne. Danke auch dir für deinen unglaublich lieben Kommentar. Habe mich sehr über deine Meinung und fürs Lesen gefreut. Ja, Horoskope können manchmal leider beeinflussen. Schlussendlich muss man aber wirklich sagen, dass es reiner Irrsinn ist.

    Viele liebe Grüße und einen schönen Abend!

    mtrjschk.blogspot.de

    • Reply LAVIE DEBOITE 4. Februar 2015 at 11:28

      Ich trau mich meistens selbst gar nicht zu Freunden zu gehn wenn ich was brauch weil ich dann immer Angst hab, dass es nicht genug ist oder sowas. Dann haben wir ja beide nen guten Vorsatz 😀 Hoffen wir, dass wirs auch schaffen ds durchzuziehen! Aber ich glaub das geht ein Leben lang so und man muss sich immer wieder mit diesem „Nein“ auseinander setzen!

  • Reply Marina Reyam 29. Januar 2015 at 21:00

    wow ! ich glaub das ist eins deiner schönsten outfits *.*.. würd ich ganz genauso auch anziehen!.. btw.. dein neuer header ist auch richtig schön (:

    http://marinareyam.blogspot.de/

    • Reply LAVIE DEBOITE 4. Februar 2015 at 11:37

      Ooooh vielen Dank Marina 🙂 Ich war selbst gar nicht so überzeugt davon 😀 Dann freut es einen ja umso mehr sowas zu lesen!

  • Reply Melissa Blanca 29. Januar 2015 at 21:33

    Du schaust wirklich mal wieder total super aus!
    Die Sache mit dem Nein sagen, fällt einem meistens ziemlich schwer! Aber ich denke in der ein oder anderen Situation tut es einem dann auch ganz gut. Vielleicht merken diese Menschen dann mal, dass sie sich vielleicht auch selber einmal mit den Dingen beschäftigen können und tadaaa….dann klappt es auf einmal wie von selbst! 😉

    Ich drück dich und wünsche dir schonmal ein wunderschönes Wochenende!
    Lg Melli
    fashionargument.blogspot.com

    • Reply LAVIE DEBOITE 4. Februar 2015 at 11:38

      Ja wie recht du hast, die meisten sind eben einfach zu faul. is ja klar, is ja auch viel schöner sich den tollen Dingen zu widmen während andre für einen die doofen Sachen erledigen 😀

  • Reply Sijia's World 29. Januar 2015 at 23:23

    Das Outfit gefällt mir richtig gut und die Bilder dazu sind auch sehr schön! 🙂

    Liebste Grüße Sijia’s World ♡

  • Reply RedFuzzHead 30. Januar 2015 at 07:22

    Ob ich sowas kenne? Aber HALLO!!! Deinen Text kann ich so unterschreiben… hätte quasi von mir kommen können.
    Bei mir heißt es auch schnell: „Oooooh Steffi, du machst doch sooooooo schööööne Fotos….!“ dann weiß ich schon wie der Hase läuft. Und ich bin auch eine, die dann nicht „nein“ sagen kann. Weil… sind ja Freunde und Bekannte die da fragen ob ich Fotos machen kann.
    Wenn solche Leute dann aber noch nicht mal gewillt sind, einen Euro für einen Abzug zu bezahlen, dann hört es bei mir echt alles auf. Ich meine… hallo? EINEN EURO????? EINEN!!!! „Neee, das ist ja viel zu teuer. Bei Rossmann am Automaten kostet das Foto ja nur 15 Cent.“
    Ja, der Automat macht ja auch die Fotos, sitzt stundenlang am PC und bearbeitet die Fotos… iiiis klar! Da könnte ich mich echt drüber aufregen. Was heißt „könnte“? Ich TUE es.
    Finde es immer sau schade, dass so viele Leute das einfach ausnutzen, wenn jemand einen kreativen Beruf oder ein kreatives Hobby hat. Die sehen nur das Endprodukt, aber nicht die ganze Arbeit die dahinter steckt! Leider!

    • Reply LAVIE DEBOITE 4. Februar 2015 at 11:47

      Ja Fotos, Filmenm Musik und Friseur sind glaub ich so mit die schlimmsten Sachen, wobei mein Dad das Problem auch hat als Maurermeister … oder KFZ Mechaniker … aber die können immerhin sagen, dass sie die benötigten Sachen dazu nich daheim haben. Was ein Glück die doch haben 😀
      Ich weiß so gut was du meinst echt! Bin froh, dass ich nicht der einzige Depp bin dem es so geht hey 😀 :-* Knutsch dich!

  • Reply Lisa 30. Januar 2015 at 08:14

    Erstmal ein großes Kompliment an dich für deinen Blog! Der sieht nicht nur hinreißend aus, sondern ist auch wirklich liebevoll bestückt. Damit meine ich jetzt dein Design, eine Texte und vor allem Bilder. Hab mir mal die Zeit genommen, obwohl ich das sonst kaum mache (ja ich bin wohl auch ein wenig faul..) und mir deinen Text durchgelesen. Und ich konnte mich darin so gut wiedererkennen. Ziemlich blöd eigentlich. Mich nervt es auch, dass ich auch oftmals meinen Freunden die mir wirklich wichtig sind, eine kleine Freude zu machen. Dahinter steckt oftmals so viel Arbeit, doch nie bekommt man was zurück. Man reißt sich den Arsch auf und was bleibt ist ein knappes dankeschön und eine mehr oder weniger herzliche Umarmung. Ich mein, ich finde das nicht allzu tragisch wenn man dafür nur ein paar Euro bekommt, denn allein die Freude dahinter zählt ja eigentlich, aber wenn nicht mal die vorhanden ist, ist man schon erschüttert.. Und sich dann auch noch zu beschweren! Da machst du es wirklich richtig, wenn du einfach mal nein sagst!
    Allerliebste Grüße 🙂 Lisa von http://downtownvogue.blogspot.de/

    (ich glaub das war jetzt der längste Text den ich je einer Bloggerin geschrieben habe haha :-D)

    • Reply LAVIE DEBOITE 4. Februar 2015 at 11:51

      Viiiielen vielen Dank dir Lisa, das ist wirklich ein riesen Kompliment, dass einen echt glücklich macht, wenn man so viel Arbeit und Zeit reinhängt! Ja wie du schon schreibst, wenn sich derjenige echt richtig freut und irgendwie auch dankbar ist dann macht man das ja gern, aber mich haben solche Sachen in letzter Zeit immer viel zu viel Nerven gekostet. Das kann dann auch die Dankbarkeit nicht mehr aufwiegen 😀
      Und natürlich freu ich mich auch riesig, wenn ich die ehre hab so nen ungewohnt langen Text von dir zu erhalten 🙂

  • Reply Rina von Adeline und Gustav 30. Januar 2015 at 10:52

    Ich kann dich da voll und ganz verstehen! Mich fragen Freunde und Bekannte auch gerne mal in Sachen Rechtsfragen, weil die studiert das ja und kennt sich überall bestens aus…naja. Ich sage dann aber auch meistens: nö. 😀
    Dein Outfit finde ich übrigens mega süß 🙂

    Liebste Grüße,
    Rina von Adeline und Gustav

    • Reply LAVIE DEBOITE 4. Februar 2015 at 11:52

      Oh ja Rechtsfragen, hier tauchen echt immer mehr Gebiete auf in denen Leute mitfühlen können! Das is halt auch echt so ein thema wo sich kaum jemand auskennt und man natürlich liebend gern auf Leute wie dich zugeht 😀
      Gut wenn du das so durchziehst! Machste echt richtig so!
      Vielen Dank Rina! 🙂

  • Reply Luna Luna 30. Januar 2015 at 11:37

    Ich bin es leider auch nie und sage immer Ja. Ich finde es aber echt super, dass du Nein sagst!! Super Post echt..:)) Finde es stark, dass du so einen Text schriebst, ermutigt sicher viele auch endlich nein zu sagen..
    Dein Outfit ist auch wieder toll *.* Sehr verspielt, steht dir.

    Lg. Luna M'<33

    • Reply LAVIE DEBOITE 4. Februar 2015 at 11:53

      Na das hoff ich doch schwer dass er das tut 😀
      Man muss sich ja echt nicht ausnutzen lassen! Das hat denk keiner verdient, vor allem nicht wenn er gutmütig ist! Vielen vielen Dank dir Luna!

  • Reply Dominique 30. Januar 2015 at 13:17

    I feel you.
    Also jetzt nicht wort wörtlich. Bisher lassen mich die Leute in Ruhe, was vermutlich daran liegt, dass ich (noch) nichts kann, was andere Leute nicht auch könnten. Aber ich verstehe, was du meinst. Vor allem von Fotografen lese ich so was eben immer wieder, weil Leute die merkwürdige Vorstellung haben, dass Fotos schnell gemacht sind, wenn mans einmal richtig gelernt hat. Was dahinter steckt, wird ganz gern ignoriert.

    Alles Liebe
    Dominique

    • Reply LAVIE DEBOITE 4. Februar 2015 at 11:58

      😀 Das hast du süß geschrieben!!! Aber ich bin sicher du kannst einiges was andre nicht können, sei froh wenn sies nicht wissen 🙂 Ich denk gerade bei so Dingen wie Fotografie ist das halt echt so ne Sache. Das sehen viele nicht als Job, sondern als Hobby an und dann wird das echt gefährlich!

  • Reply M E L O D Y 31. Januar 2015 at 15:10

    Hallo Süsse,
    erstmal: sehr geiles Outfit, gefällt mir richtig gut, mit dem Rock!
    Das mit dem Gefallen kann ich gut nachvollziehen. Verstehe ich voll und ganz, dass du dir da verarscht vorkommst. Manche Leute wissen es einfach nicht zu schätzen, wenn man sie unterstützt. Einfach mal NEIN zu sagen finde ich eine gute Einstellung!
    Lass uns bald mal wieder Treffen, ja?
    Kussi!

    • Reply LAVIE DEBOITE 4. Februar 2015 at 11:59

      Schnuckiiiiiii 🙂
      Auf jeden Fall, jetz vor Fasching wird eng aber danach bitte auf jeden Fall! Bin froh wenns wieder warm ist. Im Aposto mit dir draussen zu sitzen macht viel mehr Spaß 🙂

  • Reply Jennie Z 31. Januar 2015 at 21:50

    Wie immer ein sehr, sehr schönes Outfit! 🙂
    Liebe Grüße!

  • Reply Romi von romistyle 1. Februar 2015 at 14:57

    Dein letzter Absatz trifft es genau – es kommt immer darauf an, um wen es geht. Für gute Freunde macht man vieles gerne, Dinge die aufwändig sind und Zeit kosten. Aber das hat Grenzen… Dankbarkeit ist leider immer seltener :-/

    Und zum Outfit: Ich mag die Kombi aus Grau und Rosa! Dazu die Lederjacke schaut total cool aus 🙂

    Liebste Grüße aus Berlin
    Deine Romi
    von http://www.romistyle.de

    • Reply LAVIE DEBOITE 4. Februar 2015 at 12:00

      Ja wie wahr! Ist es wirklich, sau traurig. Aber habs oben schonmal iwo geschrieben. Wenn dus bei irgendjemand machst und selbst nur wenn dus es selbst willst, muss man sich von andren anhören „wieso man es bei denen dann gemacht hat“ Unfassbar oder? So rotzfrech!

  • Reply Meri 1. Februar 2015 at 18:18

    Oh Gott, ich weiß ganz genau was du meinst. Als gelernet Mediengestalterin kamen auch oft Bekannte/Freunde und fragten ob ich „kurz“ mal was machen kann :-/. Ja klar… Ähm NOT! Einige wissen halt eben nicht, dass das auch Arbeit ist.

    • Reply LAVIE DEBOITE 4. Februar 2015 at 12:02

      Ja die Mediengestalter 😀 Bin ich ja auch, nur eben in Richtung Bild /Ton. Aber ich glaub da hat man in jeder Richtung die Arschkarte gezogen. Kannst du mal ne Einladung entwerfen, kannst du mal ne Website für mich machen? Kannst du mal n Hochzeitsfilm drehen? Leider hat man ja heutzutage fast alles dafür auf dem hauseigenen Laptop und somit denken alle, dass das doch gar kein Problem ist!

  • Reply Nyxx 2. Februar 2015 at 20:00

    Ach ja, die lieben Gefallen -.- Bei mir fangen die meist so an: „Du hast doch ein Auto…“ Ja, verdammt, aber ich gondel nicht für Hinz und Kunz durch die Gegend und ausgeliehen wird das auch nicht! Zum Glück hat sich das inzwischen stark reduziert. Ich tue ja gern Leuten einen Gefallen. Wenn meine Schwester fragt, ob ich mit Ihr Druckerpapier kaufen gehe (das gute, für die Magisterarbeit), dann mach ich auch früher Feierabend, gondel nach Stuggi und fahr sie zum Laden und wieder heim. Ich helfe auch gern Leuten beim Umzug (Kombi, handwerkliches Geschick und Tetris-Könner, ich bin immer der erste, der gefragt wird…XD). Aber nicht, wenn ich merke, dass nichts zurück kommt. Ne Freundin von mir drückte mir nach ihrem Umzug noch Spritgeld in die Hand, und das wollte ich nicht mal ^^.
    Schlimm wird’s dann halt wirklich bei so Sachen, die man beruflich macht… Ich merk das bei Schwester (Mediengestalterin), ner Freundin (professionelle Fotografin, freiberuflich) und meinem Liebsten (studierter Musiker, Gitarrenlehrer). Dieses „Schnell“ denken dann alle, weil das sind ja Profis, bei denen geht das mit einem Fingerschnipsen. Im Schlaf. Machste mal schnell n Logo, machste mal schnell Hochzeitsbilder (für so gut wie umme) und kannste nicht mal kurz noch 3min Voll-Orchester-Tralala-Tamtam-Epic-Dramatic schreiben (und programmieren/einspielen)…
    Is klar…
    Und ich, ich bin so jemand, der selten mal bittet XD Allein, um nen Kumpel zu fragen, ob er mir beim Rechner zusammen stellen hilft (macht er sonst nicht mehr, für mich gab’s ne Ausnahme ^^) war schon echt etwas Überwindung. Ich würd gern auch mal meine Schwester fragen, ob sie nicht Bock hat, mit mir ein bisschen meinen Blog aufzumöbeln, jetzt wo die Magisterarbeit weg ist… Dummerweise zieht sie jetzt erst mal um, da ist auch keine Zeit für sowas XD (rate mal, wer mit seinem großen Auto da helfen wird ^^ Aber naja, wenn ich umzieh jemals, muß sie auch leiden…)
    Ich bin da wohl ein bisschen wie meine Oma: Hauptsache keinem zur Last fallen ^^ Bei Oma reg ich mich deswegen aber gehörig auf. Mit 92 darf man auch mal was sagen, wenn man was braucht ^^
    Puh. Jetzt weiß ich gar nicht mehr, ob mein Kommentar nicht total wirr geworden ist XD Ich versteh Dich auf jeden Fall sehr gut!!

  • Leave a Reply