OOTD, Photographie

Milky Way

Mach Schwarz/Weiss dann siehts besser aus! Haben wir alle schonmal gehört … ab und zu kommt es uns sogar selbst über die Lippen. Manche Bilder kann man damit auch tatsächlich retten. Im Allgemeinen steh ich aber sehr auf Farbe. Ja, ich weiß, ich trag fast ausschließlich Schwarz, Weiß und unauffällige Farben, aber auf Bildern mag ich Buntes sehr gerne. Daher gab es auf meinem Blog bisher glaub ich 2 Schwarz-Weiss-Bilder und die sind mit der steigenden Zahl an Posts schon lange untergegangen. Gerade wenn sich ein Blog auf Fashion & Beauty konzentriert ist es eigentlich auch angebracht Farbe zu bekennen. Denn wie kann ich über einen Nagellack urteilen, der auf dem Bild statt in sattem Pink in langweiligem Grau erstrahlt. Und bei Kleidern seh ich das gar nicht mal so anders. Ich find die Farben eines Looks ganz essentiell. Ein grüner Cardigan wirkt doch ganz anders als ein schwarzer! Und mit roten Lippen sieht man komplett anders aus als mit nudefarbenen.

Leggings – Asos | Shirt, Hut – H&M | Jacke – Primark | Boots – Mango | Gymbag – Amazon | Schmuck – Six

Nun bin ich aber schwer verliebt in den Milky-Black-White-Effect und spiel Zuhause immer wieder gern damit rum, wenn ich meine Bilder bearbeit. Trotz allem hat es noch nie ein Look mit diesem Effekt auf meinen Blog geschafft. Wieso??? Weil ich der Meinung bin, dass viel zu viele Details dabei verloren gehen und ich es immer wieder schade find, wenn man die Farben nicht sieht und sich den Look so eben nur halb vorstellen kann. Da Look und Location dieses Mal aber extrem passend waren hab ich mich endlich getraut. By the way: Danke ans Schwesterherz für die naheliegende Idee!

Die Location befindet sich im Nachbarhaus meiner Eltern. Hier hat bis vor kurzem meine Oma gewohnt und was hier einem herunter gekommenen Pub ähnelt war früher Partyraum meines Vaters. Denn schon sein Vater war Maurer. Und wenn man sein eigenes Haus bauen kann, wieso dann nicht auch gleich noch ne Hauskneipe mit unterbringen??? Verdammt cool und extrem schade drum. Leider war ich noch zu jung als sie nach dem Tod meines Opas still gelegt wurde. Mit 3 Jahren kann man schließlich keine Bar führen! Da steht ruck zuck das Ordnungsamt vor der Tür! Also musste ich warten … und mit den Jahren wurde dummerweise auch die Oma älter. Und mein Exemplar von Oma war leider weniger begeistert von der Idee wilder Partynächte in ihrem Keller. Joa … schade! Nun wäre die Zeit der großen Feiereien gekommen. Leider hat sich aber nicht nur der Zustand der Oma verschlechtert und so ist es zum großen Bedauern wohl wirklich zu spät um noch was retten zu können!

Weils aber so ganz ohne Farbe trotzdem nicht geht hab ich euch hier noch zwei Bilder angehängt. Ihr seht … da der Look zu 90% aus Schwarz besteht macht es gar nichtmal so nen großen Unterschied! Wie steht ihr so zur Schwarz-Weiss-Fotografie von Outfits???

Get the look:

Previous Post Next Post

You Might Also Like

25 Comments

  • Reply katiy 29. August 2014 at 11:32

    schönes outfit, die bilder sind super super schön geworden!!
    liebst katiy♥

  • Reply Nathalie | Fashion Passion Love 29. August 2014 at 11:50

    die bilder sind der hammer liebes 🙂

  • Reply Nicole Pauluhn Photography 29. August 2014 at 11:54

    Ich sehe das ähnlich wie du… Outfits zeichnen sich eben doch vor allem durch die Farbe und die Muster aus, und davon geht bei s/w Fotografien leider viel verloren. Deine Bilder sind trotzdem wirklich schön, aber die Outfits rutschen einfach ein wenig in den Hintergrund. Ist halt nicht besser oder schlechter, sondern einfach ein anderer Schwerpunkt. In diesem Fall gefällt mir das aber, da die Kulisse, die mal extrem geil ist, da einfach super zu passt!

    Das Outfit selbst ist natürlich auch toll (wie immer), dein Stil gefällt mir einfach total gut!

    Liebe Grüße,
    Nicole

  • Reply Fashion Kitchen 29. August 2014 at 12:33

    also mir gefallen die schwarz weiß bilder super gut, vorallem da wo du so breit grinst! 🙂

  • Reply ekule le 29. August 2014 at 14:08

    Wow, also ich finde die Bilder der absolute Hit! Die Location ist ja mal genialst… Ich glaube viele Omas/Opas haben so einen „geheimen“ Party-Keller 😀 Meine eine auf alle Fälle auch, nur dass dort nicht so ne mega nice Bar steht.. Dafür jedoch noch schöne Tapte aus den 70igern an den Wänden und ne lustige Lampe 😉
    Bzgl s/w Fotos finde ich das du schon recht hast, bei Outfitbildern ist es eig blöd, da man dann ja nicht alles „sieht“, aber hier kommt das s/w echt toll. Mag die Bearbeitung sehr!

  • Reply PlusMinus 29. August 2014 at 15:09

    Geile Fotos! Ich mag die Location voll gerne. Da passt das schwarz-weiß echt wie die Faust aufs Auge. Sonst bin ich eigentlich gar nicht son riesen Fan von schwarz-weiß Fotos. Ich mag die wenn dann nur so richtig authentisch, von früher und so 😉
    Schönes Wochenende dir!
    http://plusminusblog.blogspot.de/

  • Reply redwinecolouredlips 29. August 2014 at 16:15

    Die Fotos find ich unheimlich toll! Aber bei Outftis sind mir farbige Bilder einfach lieber 🙂

  • Reply Maribel 29. August 2014 at 16:57

    Ich find schwarz-weiß hier gerade mehr als passend! Aber hast schon recht, wenn man ein Outfit rüberbringen will, machts schon mehr Sinn, die Farbe zu behalten. Aber ab und an mal ein sw fänd ich gar nich schlecht!
    Kann auch gar nicht oft genug erwähnen, dass ich deinen Stil einfach super gern mag und so ziemlich alles auch selbst so anziehen würde (wenn ich mich mal aufraffen würde!) Bist modetechnisch echt ne große Inspiration 🙂 :-*

  • Reply bknicole 29. August 2014 at 17:12

    Ich verwende normalerweise auch kein Schwarz/Weiß für Outfitbilder, gerade wenn man bunte Kleidung trägt, geht da wie du schon sagtest viel verloren. Aber bei diesem Outfit passt das echt verdammt gut und die Bilder sind wirklich der Oberhammer. Ich finde jedes einzelne wunderschön, aber du bist auch eine total hübsche und die Location passt auch perfekt zum Look.
    Vom Outfit selbst bin ich auch sehr begeistert, finde die Kombination einfach super. Sehr lässig und super bequem.

  • Reply Jasi 29. August 2014 at 18:08

    Je nach Look finde ich schwarz/weiß-Fotos durchaus passend…ich mein, wenn da eh nichts farbiges dabei ist, verpasst man ja nichts 😀 Und bei dir kommt es einfach wahnsinnig gut. Passt einfach hervorragend. Und ich finde das 1. Bild sooooooo toll 🙂
    Hab ein schönes Wochenende meine Liebe ♥

  • Reply Jennie Z 29. August 2014 at 20:21

    Sehr schöne Bilder, Liebe! Vorallem die schwarz-weißen sehen sehr schön aus! 🙂
    Liebe Grüße
    Jennie

  • Reply kalue 29. August 2014 at 20:57

    Sehr lässiger Look und tolle Bilder 😀

    http://www.kaluediary.com

  • Reply Yvonne 30. August 2014 at 06:52

    Stimmt – vieles geht bei s/w verloren. Ich mag aber schwarz weiß Bilder trotzdem sehr gerne (und deine sind wunderschön!) Es kommt halt immer darauf an, worum es geht.

  • Reply Blaubarschmaedl 30. August 2014 at 10:04

    Ich bin ganz verliebt in die Fotos und ins Outfit! Ich finde hier z.B. schwarz-weiß viel, viel cooler. Ich finde den Grauton des Bildes auch so klasse – weil schwarz/weiß Bild ist ja nicht gleich schwarz/weiß Bild. Es gibt so doofe Optionen da sieht es einfach nicht schön aus. Ist jetzt irgendwie schwer auszudrücken, aber weißt du was ich meine? Klasse Post!

    • Reply Blaubarschmaedl 30. August 2014 at 10:05

      So, und dank deiner Überschrift habe ich jetzt einen großen Appetit auf nen Milky Way 😀

  • Reply Blaine 30. August 2014 at 10:37

    Wow! Also ich bin verliebt… Das erste Bild sieht aus wie aus nem angesagten Katalog entsprungen 🙂

  • Reply Alyssa Schulze 30. August 2014 at 15:53

    Super Aufnahmen!
    Ich finde es wirkt viel besser in s/w! Toll!

    Liebe Grüße,
    Alyssa von http://anotherlovelyfashionblog.de/

  • Reply Vanessa Piccola 30. August 2014 at 18:43

    Ich find die Fotos sehr schmuck, da schwarzweiß halt echt oft noch n bisschen lässiger wirkt. Allerdings guck ich mir deine Looks auch eher zu Inspirationszwecken an und nicht um Klamotten zu stalken, die ich dann direkt nachkaufe oder so. Für deine Leser mit diesem Auftrag sind bunte Bilder natürlich praktischer.

    Zur Location passt die rustikale Farblosigkeit jedenfalls hervorragend und mir gefällts – echt schade um die Bar! Aber immerhin hast du sie jetzt mal bildlich verewigt 🙂

  • Reply jule 31. August 2014 at 10:13

    ich steh auf das schwarz/weiß :)!!ich mag die farbigen fotos zwar auch immer ein tick mehr aber schwarz/weiß bilder bringen immer diese gewisse atmosphäre mit sich, die gerade bei deinen bildern wie die faust aufs auge passt 🙂
    lg ;**

  • Reply Nilishi 31. August 2014 at 15:16

    Tolle Bilder und ganz ganz tolles Outfit 🙂

    Liebe Grüße,
    Mindbroken

  • Reply Neru 31. August 2014 at 17:37

    Das letzte Foto (die letzten zwei) gefällt mir mit am besten :). Ich finde bei Outfit Postings Farbe auch besser, doch wenn man es so wie du macht und s/w mit Farbe kombiniert, finde ich es vollkommen ok und interessant!

    lg Neru

  • Reply Pumkin Purr 31. August 2014 at 19:07

    Dankeschön! Ja, leider weiß man wirklich nicht wer mit liest und ausserdem gibt es einfach Themen die doch zu privat sind 😀 Muss halt nicht jeder wissen. Aber klar, werde mal einen Post darüber machen wie es mit dem Worbla geklappt hat. Das Tattoo auf dem Oberarm meiner Schwester ist auch ziemlich frisch und noch nicht ganz fertig 😀

    Ich mag die Bilder und schwarz-weiß zwischendurch total gerne 🙂 Ausserdem ist das Outfit und vor allem die Schuhe so toll!!!

  • Reply Li Sa 1. September 2014 at 09:20

    Richtig toller Look! 🙂 Ich liebe schwarz-weiß Bilder auch sooo sehr, aber du hast schon recht, bei Outfits ist so etwas immer eher schlecht 😀 Aber bei deinem hat es definitiv funktioniert…
    Liebe Grüße 🙂

    http://style-picker.blogspot.de/

  • Reply Viktoria 2. September 2014 at 13:42

    die Fotos sind ja mal mega cool! und in Schwarz Weiß kommen sie echt gut rüber!! 🙂

  • Reply Maike K 3. September 2014 at 14:52

    Wunderschön!!! Ich liebe das Outfit und in schwarz weiß könnten die Bilder auch direkt aus ner Zeitschrift kommen. Gefällt mir sehr gut!
    Hab noch einen wunderschönen Abend.
    Liebe Grüße, Maike

  • Leave a Reply