Meine Meinung, OOTD

Probier’s mal mit Gelassenheit

Schon in der Kindheit wurde mir von Balu nahegelegt, dass eine gesunde Gemütlichkeit das Leben etwas schöner gestaltet. Als leicht hyperaktiver und ungeduldiger Mensch eine Eigenschaft, die mir nicht gerade in die Wiege gelegt wurde. Über Jahre hinweg musste ich mir die nötige Gelassenheit daher hart erarbeiten und was soll ich sagen, ich lebe gut damit! Zwar verfalle ich auch heute gerne noch in alte Muster, schaffe es aber recht schnell, mich eigenständig wieder in den Griff zu bekommen. Egal ob im Berufsleben, einer Partnerschaft oder der Freizeit – immer wieder versuchen mich neue Situationen aus dem Konzept zu bringen. Situationen, die vielversprechend wirken und sich gut anfühlen. Dann tendiere ich gerne mal dazu, zu schnell zu viel zu wollen. Ich verliere den Blick für das Wesentliche und vergesse nach links und rechts zu schauen. Stattdessen errichte ich eine kleine Traumwelt und verpasse dabei auch mal auf die Bremse zu treten. Gedanken sind manchmal so viel schneller als die Realtität. Dann steigere ich mich in etwas hinein, was zu diesem Zeitpunkt vielleicht noch gar nicht vorhanden ist. Dabei verfolgt mich nicht nur ein Realitätsverlust, sondern auch eine steigende Unentspanntheit. Ich verkrampfe innerlich und verliere dabei gelegentlich meine sonst so überzeugenden Charakterzüge. Das fordert meist schnell seinen Tribut!

Jeans – Only | Strickpullover – H&M | Mantel – Asos | Beanie – Pieces | Boots -Sacha | Choker – Tukadu

ENTSPANN DOCH MAL!

Im Nachgang ist der Ärger groß und ich frage mich, wieso ich meinen Prinzipien nicht treu geblieben bin. Wo ich doch genau weiß, was ein gesundes Maß an Gelassenheit bewirken kann. Vertanen Chancen nachzuhängen bringt mich dann für gewöhnlich aber nicht weiter. Stattdessen lehren sie mich es zukünftig wieder besser zu machen! Mit der nötigen Ruhe habe ich ein besseres Tempo um enge Kurven zu meistern, während ich mir auf der Überholspur auch gerne mal den Kopf einrenne. Und so muss ich mich immer wieder daran erinnern, ab und an auch mal einen Gang runterzuschalten. Genau das erwarte ich im Umkehrschluss nämlich eigentlich auch von anderen. Und nur dann kann ich meine Stärken und mein Wesen auch richtig einsetzen. Nicht verblendet, nicht verstellt, sondern realistisch und überzeugend.

SCHWARZER MANTEL VON ASOS UND CHOKER VON TUKADU

Passend zum Thema bin ich auch bei Outfits eher der entspannte Typ. High Fashion ist nett anzuschauen, entspricht aber nicht wirklich meinem Naturell. Ich trage worin ich mich wohlfühle und kann den Look somit auch mit der erforderlichen Ausstrahlung unterstreichen. Ein lässiges Outfit, mit einem außergewöhnlichen und zugleich auffälligen Accessoire, das hervorragend zu meiner Person passt. Hummer sind für bekanntlich ja sehr begehrt, zugleich aber auch etwas kostspielig. Kleiner Scherz am Rande.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply