Feierei, Festival, Freunde, Pinkie

RocknHeim Festival 2013…

 

Den dritten Tag bin ich nun schon wieder zu Hause und habe immer noch keine Stimm. Immerhin kann ich langsam wieder aufrecht gehen, auch wenn meine Beine immer noch bei jedem Schritt knirschen und knacksen. Es war GROSSARTIG und ich wünschte es wäre noch nicht vorbei! Wir hatten das schönste Wetter auf dem RocknHeim Festival, waren eine traumhafte Runde von circa 30 Mann, hatten einen genialen Zeltplatz mit richtigen Duschen und die Bands waren grandios!

TAG 1 – ROCKNHEIM FESTIVAL 2013

Kurzfassung: 8 Uhr Treffpunkt mit der Meute -> Zeltplatz ergattern, 2 riesen Pavillions, Kühlschränke, Zapfanlage & Zelt aufbauen -> nach Hause fahren und bei der geheimen Hochzeit einer Freundin fotografieren -> wieder zum Hockenheimring fahren -> Bier trinken  -> Tetrapaktragetasche basteln -> mit Tommy Richtung Festivalgelände pilgern und Zebrahead bestaunen ->  nach Zebrahead zufällig Sina mit Freund am Merchstand treffen und zusammen zu den Ärzten gehen -> mit ihrem Freund vorne mitpogen und ordentlich Staub fressen -> zu Volbeat auch Tommy und Jasmin wieder mit in’s Boot holen und einen grandiosen Aufritt sehen -> plötzlich merken, dass mein alter Freund Samy direkt neben mir steht ->  bei Knife Party komplett eskalieren -> um halb 5 die Letzte sein, die auf unseren Platz kommt und tot ins Zelt fallen.

 Unsre kleine PavillonlandschaftPlatzmangel in meinem ZeltEndlich angekommen und fertig für Grillen und Bier!Große VorfreudeMein Biervorrat -> BESTE!Die Affen sind startklar zum Rocken!Zebrahead – der schöne Ali legt einen mega Auftritt hin!Zebrahead kommt mit dem Schlauchboot statt dem PrivatjetPogen bei den Ärztenunschwer zu erkennen, dass Sina nicht lange mit vorne bei den Ärzten warZufällig Freunde bei Volbeat treffen

TAG 2 – ROCKNHEIM FESTIVAL 2013

Nach 4 Stunden Schlaf aus dem Zelt kriechen -> Eine Stunde an der Dusche anstehen -> Frühstücken -> Bier trinken -> Grillen -> Tetrapaktragetasche basteln -> Enter Shikari und einen wirklich abartig geilen Auftritt sehen -> danach am Merchstand eines Bekannten ne Gürtelschnalle für 10 statt 20€ abstauben -> lecker Handbrot essen -> Biffy Clyro mit Verena und Jasmin anschauen und zu Mountains und Bubbles lauthals mitgrölen -> feststellen, dass der Frontman in seiner roten Röhrenjeans extrem heiss aussieht -> mit Verena meine Krümelmonstecap für 11 statt 15€ beim Münzwurf erzocken -> danach wieder ganz böse mit Verena im Jägermeisterhaus versacken ->  Auf dem Balkon der Jägermeisterhütte Tenacious D und System of a Down schauen -> mit Axl, Jasmin und Marc zu Casper in die Frontrow -> beim Pogen das Handy verlieren -> auf dem Boden zwischen 1000 hüpfenden Füssen rumkriechen -> von einem netten jungen Herren das Handy zugereicht bekommen -> Display am Arsch, aber hauptsache die Casperbilder sind geil! -> mit Casper rocken und am liebsten nie mehr aufhören -> Samy zufällig treffen und mit ihm nochmal zwei Stunden zu Nero abgehen -> danach fast im Stehen einschlafen -> Tommy suchen und nicht finden -> um 4 am Zelt ankommen, mit den anderen ein letztes Bier trinken und tot ins Zelt fallen.

 Liebe… Verena & ich, schon zusammen zur Schule gegangen, jetzt rocken wir zusammenEine etwas andre Art Jacky Cola auszuschenkenWir bei Enter Shikari… auch in der Masse am pinken Haarschopf zu erkennenAuf dem Weg zur Evolution Stage und Biffy ClyroBiffy Clyro und ein Mann dem rote Röhren stehenDumme Bilder im JägermeisterhausWarten auf Tenacious DTenacious D – Es war mir eine EhreMit der geilsten Cap ever posierenBei Casper ganz vorne dabei sein … love it!Mit Axel Casper rocken…logischerweise die gute Cap gegen ne alte Beanie eingetauschtDanke Casper – es war sooo soooo soooo geil!

TAG 3 – ROCKNHEIM FESTIVAL 2013

Vier Stunden später aufstehen -> eine Stunde an der Dusche anstehen -> Frühstücken -> Bier trinken -> Tommy suchen und nicht finden -> einen verwirrten Tommy in Empfang nehmen, der Gedächtnislücken aufweist und überall mit Edding bemalt ist -> Grillen -> Tragetasche für Tetrapak basteln -> von Verena bemalen lassen -> Sina und Crew abholen und Baauer anschauen -> Modestep und eines der geilsten Konzerte des Wochenendes feiern -> vorne mitpogen, den Tetrapak zestören und einfach absolut alles um mich herum vergessen -> nassgeschwitzt zurück kommen und mit Tommy die Fotobox von Jägermeister rocken -> mit Tommy lustige Mützen kaufen -> mit Tommy ne Sisha in der Sishabar rauchen -> nach einer halben Stunde feststellen, dass Kraftklub schon seit einer halben Stunde spielt -> mit Tommy rennen, als ob es um unser Leben ginge, um nicht noch mehr Kraftklub zu verpassen -> noch vorne rein kommen und 10 Minuten später Felix von Kraftklub direkt hinter sich stehen sehen -> mitgrölen und mithüpfen -> wieder im Jägermeisterhaus versacken -> zu Chase & Status rennen um zumindest noch den Rest eines geilen Auftritts zu sehen -> Michi suchen und stattdessen den eigenen Leuten in die Arme laufen -> Seeed rocken und den Speck schütteln -> Michi und ne ganze Horde Freunde treffen -> um halb 2 allein zum Zeltplatz zurück laufen und mit den anderen Jacky trinken -> weiter von Verena bemalen lassen -> mit Verena nachts um 3 angetrunken auf Fototour gehen um die  Otto-Werbung nachzustellen -> mit den anderen Captain trinken -> um 5 tot ins Zelt fallen.

Verenas KörperkunstVerena – mit Tommy einfach die beste Festivalbegleitung ever!Warten bis der Regen endlich aufhört und wir los könnenTommy – weil wir die geilsten sind und es einfach machen!Die Drei von der TankeWarten auf Modestep und vom DasDing Fotografen erwischt werdenModestep … mit der beste Auftritt des Festivals!Regenbogen und GlücksbärchiKraftklub mit KFelix on Tour!Fotobox mit FreundenVerenas Körperkunst nachts um 3!

TAG 4 – ROCKNHEIM FESTIVAL 2013

Aufstehen -> Tot fühlen -> im Regen 3 Stunden alles zum Auto tragen -> Heim fahren -> Dönerpizza holen -> traurig sein, dass alles vorbei ist und es ein ganzes Jahr dauert bis es hoffentlich wieder genau so geil wird!

Yay – die Gummi Ankle Boots kommen doch noch zum EinsatzEin paar geile Caps und ne Sesamstraßengürtelschnalle – I like!

Ich bin keine die meckert, für mich war es einfach nur so perfekt, um es in Caspers Worten auszudrücken! Die Stages waren weit voneinander entfernt, aber dafür haben fast alle Bands so gespielt, dass man am Ende bis auf Marteria jeden sehen konnte. Wie geil ist das denn bitte?! Mal abgesehen davon fand ich es sehr angenehm die Start- & Zielgeraden rauf und runter zu laufen. Man konnte toll shoppen, sich den Bauch voll schlagen und Leute treffen. Ich glaube ich habe wirklich jeden getroffen von denen ich wusste, dass sie dort waren. Entweder bin ich ihnen direkt in die Arme gelaufen oder stand bei Auftritten ein paar Meter daneben. Auch gibt es für mich nichts zu motzen wenn man eine Stunde an 6 Duschen ansteht, denn sorry, aber auf welchem Festival hat man bitte den Luxus richtige Duschen zu haben! Auch an der Musik gab es nichts auszusetzen. Klar ist der Begriff ROCK’n’Heim nicht unbedingt der treffendste, aber für mich war die Musikmischung gelungen! Ich liebe Electro & Dubstep, finde Post-Hardcore aber auch mega und stehe geichzeitig auf Casper & Kraftklub. Das einzige was mich angepisst hat war, dass Menschen mit anderen Zeltplatzkategorien nicht einmal auf ein Bier vorbeischauen durften.

ROCK’N’HEIM 2013 – ES WAR GROSSARTIG!!!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

21 Comments

  • Reply Laruemarie 22. August 2013 at 12:10

    Ach wie gern ich mal mit dir an ein Festival gehen würde hahaha.
    Ich freue mich schon jetzt auf die Festivals im nächsten Jahr *wohoo*!
    In diesem Jahr war ich nur an einem, bei mir in der Heimat… super praktisch, weil ich dann zu Hause schlafen kann und zwischendurch in den Zeltbauten meiner Freunde relaxen kann (dieses Jahr haben einige sogar ein Whirlpool mit geschleppt!! EINEN WHIRLPOOOL!!)

  • Reply Jasi 22. August 2013 at 12:10

    Richtig richtig cool!
    Klingt echt nach jeder Menge Spaß, da will man gleich auch auf ein Festival 😀 Ich hoffe nächstes Jahr schaff ichs dann auch endlich mal wieder auf eins. Zebrahead sind auf jeden Fall verdammt geil und der gute Ali is echt so n Schnittchen 😀
    Aber Oh Gooooooooooooooott Casper ♥ ♥ ♥ Den hättst mal klauen müssen 😀
    Aber wie süß is denn bitte die Glückbärchimütze ?! Du süßes Bärchen 😀
    Und wir lernen uns definitiv mal kennen !
    I swear ♥

  • Reply Sabi 22. August 2013 at 13:28

    Dein Festivalbericht + Fotos macht richtig Laune! 😀
    Ich glaub ich muss nächstets Jahr auch von Österreich dahin 😉

  • Reply Diana bloggt 22. August 2013 at 13:32

    ui das sieht nach einem super festival aus!! 🙂

  • Reply Miss Berry 22. August 2013 at 13:32

    Hammer Post! Hört sich nach nem richtig guten Festival an 🙂
    Und die Musik war ja wohl auch Mega. Zebrahead ,Kraftklub und Casper ♥
    Hast auch tolle Fotos gemacht. Schade um dein Handy, aber ich glaub wenn man so ein geiles Festival erlebt hat, ist das nur ne Kleinigkeit.
    Und der Typ mit der roten Hose sieht echt heißt aus,soweit ich das erkennen kann 😀
    Ich glaube mit dir auf ein Festival zu gehen, kann nur geil werden 🙂

  • Reply choolee 22. August 2013 at 15:05

    sieht nach ganz viel spaß aus 😀

    http://chicchoolee.blogspot.co.at/

  • Reply Blaine 22. August 2013 at 15:28

    hummmmmm… da kriegt man ja richtig Lust mal wieder auf ein Festival zu gehn! Eigentlich fühl ich mich schon ein bissl alt dafür – wobei alles unter 30 is ja noch ned alt 😀 – und anspruchsvoll-quengelig werd ich ja schon wenn ich an mehrere Tage zelten denk … aba heyyy, bei dir sieht das alles nach soooo viel Spaß aus, da werd ich ganz neidisch :))

  • Reply Maribel 22. August 2013 at 15:44

    Oh eiiiiiiinfach grandios! Und perfekt zusammengefasst 🙂 Hast also tatsächlich alles gesehen und angeguckt, was ich auch gemacht hätte! (Immer noch ein bisschen neidisch..). Die Casper Bilder sind halt auch echt grandios. Und sonst.. ach man ich will auch 😀
    Aber ich habs dir schon gesagt! Wenn ich nicht vollkommen überfordert bin nächstes Jahr mit Prüfungen, Umziehen, Bewerben, dann geh ich SOWAS VON mit aufn Festival, hihihi. Allein die Pavillon-Landschaft – herrrlich 😀
    n dicken Knutsch lass ich da!

  • Reply xLangstrumpf 22. August 2013 at 15:44

    megacooler Post!!
    wenn ich deine geilen Festival-Posts immer sehe, schreit alles in mir „ICH WILL AUCH!“ und „WIESO HAB ICH DAS NOCH NIE GEMACHT?“, ich gehöre wirklich zu den langweiligsten Menschen auf diesem Planeten, denn ich war noch nie auf’m Konzert geschweige denn auf’m Festival, ich wollte schon oft, aber dann kam immer wieder was dazwischen, das sollte ich schleunigst ändern 😉

    vielen Dank für deine beiden tollen Kommentare!
    ich wünsche, dass es nur so Leser, wie dich geben würde, denn auch wenn ich mich selber komisch finde, wenn ich das so oft schreibe, aber deine Kommentare freue ich mich immer und dann weiß ich einfach, dass es sich gelohnt hat für den Brighton Post solange Bilder raus zu suchen und dann noch jeden Tag zusammenzufassen, also danke!

    ich kann dich total verstehen, dass du zurzeit keinen Bock auf Blogs rumzuhängen, ist bei mir ähnlich…
    die letzen 3 Wochen waren total anstregend, sodass ich seit Montag einfach nur in meinem Zimmer oder im Garten liege, aber das muss auch mal sein 😉

    du packst das schon mit dem ganzen Kram, sodass das bis jetzt gemeistert und dann schaffst du das auch! deine Wohnung wird bestimmt mega aussehen!!

    LG Katrin ♥

  • Reply Tania Amovivorido 22. August 2013 at 16:16

    Sieht echt verdammt spaßig aus! Vielleicht sollte ich auch nochmal auf ein Festival 🙂
    Und coole Hüte/Mützen hast du auch noch 😀
    Nur schade um dein Handy!:(

    Liebe Grüße,
    Tania

  • Reply Amelie 22. August 2013 at 17:20

    Das sieht nach richtig viel Spaß aus!

  • Reply Nummer Neun 22. August 2013 at 22:09

    Woah wie geil du abgehst 🙂

  • Reply The Black Birdie Blog 23. August 2013 at 07:54

    Sieht nach ner richtig geilen Zeit aus! Mit euch müsste mal aufs Festival fahren!!

    Liebe Grüße
    The Black Birdie

    http://the-black-birdie.blogspot.de/

  • Reply Svetlana 23. August 2013 at 10:19

    toll geschrieben 🙂
    ich kann mir vorstellen, dass du den spaß deines lebens hattest 🙂

    aber ich merke einfach immer wieder, dass festivals nix für mich sind. ich mache zwar gerne party, falle dann aber auch gerne in mein bett oder wenigstens auf eine couch 🙂

    lg
    svetlana von Lavender Star

  • Reply Sichtbar 23. August 2013 at 17:17

    Yeah cool, sieht nach seehr viel Spaß aus. 🙂

    FB|Portfolio|Instagram|Pinterest|Spiegelwesen

  • Reply Mona von Blau 23. August 2013 at 17:23

    Oh wie ich dich beneide. Sieht nach einer tollen Zeit aus und liest sich auch so. Nächstes Jahr fahr ich definitiv mit zum Summer Breeze. Auch wenn es ein anderes Festival ist, haben mich deine Bilder überzeugt.

    Liebe Grüße, Mona
    Traumtänzer

  • Reply Ina R. 23. August 2013 at 18:30

    Boah das sieht nach ner Riesenmenge Spaß aus!! Kostüme, Alkohol, Unfug, Musik – perfektes festival würde ich sagen! Sehr coole Bilder! 🙂

  • Reply Li Sa 23. August 2013 at 21:48

    Das sieht auf jeden Fall nach ner Menge Spaß aus! Und wir krank ist das bitte: Ihr hattet einen Kühlschrank dabei?!?! 😀 Wo hattet ihr denn den Strom dafür her, wenn man mal ganz blöde fragen darf 🙂
    Casper und Kraftklub habe ich auf dem Frequency (war ja ziemlich zeitgleich) auch gesehen und fand die Auftritte auch super! Auch wenn ich bei Kraftklub in der ersten Reihe fast erdrückt wurde 😀
    Die Krümmelmonster Cap finde ich übrigens auch Weltklasse! 😀
    Finde ich super, dass du auch zu den Leuten gehörst die ein Festival so feiern wie es sich gehört und nicht wegen jedem schmarn gleich zum meckern und jammern anfangen! *daumen hoch*
    Lg.:)

    http://lmk-fashion.blogspot.de/

  • Reply Patrizia 24. August 2013 at 08:25

    Tolle Bilder! Sieht aus als hättet ihr auf jeden Fall viel Spaß gehabt 🙂
    Patrizia

    http://elle-la.blogspot.de/

  • Reply Silvi 24. August 2013 at 10:27

    Oh Mann, du verrückte Nuss! Ganz schon abgef** Typen mit denen du da rumhängst…;-) Sieht aber echt nach ner hammergeilen Zeit aus. Das Foto „vom Fotograf“ find ich auch schön. Biste klasse getroffen. Wir wollten zum Summerbreeze, is aber nix geworden:(
    Was mir bei RAR und Co. nicht gefällt sind die vielen Alternativen, is net so meine Welt, reine Metal Festivals sind mir lieber, aber dass is ja alles Geschmacksache. Achso, die Krümelmonsterkappe steht dir super;-)

    GLG Silvi♥fashion-beauty-zone♥

  • Reply ekule le 24. August 2013 at 10:35

    Oh ha! Was sind das denn bitte für geniale Impressionen!!! Man sieht, dass du jede Menge Spaß hattest und so ein Festival genau dein Ding ist. Hach…passt auch wie die Faust aufs Auge zu dir – ein bisschen(sehr)verrückt, coole Leute, Musik, Bierchen…;)

    Wünsche dir ein tolles We, genieß deinen Urlaub und gute BEsserung an die Beine 😀

  • Leave a Reply