Holiday, Travel

Traum von Amsterdam

Es ist 4 Uhr morgens als der Wecker zum ersten Mal klingelt und ich aufrecht im Bett stehe. Sowas passiert mir in der Regel nie, außer es hat einen bestimmten Grund … und den hatte es allemal. Amsterdam stand quasi vor der Haustür. Alles was mich noch davon trennte war eine Fahrt nach Karlsruhe zu Micha und eine 6-stündige Fahrt Richtung Holland. Dass es doch noch etwas zu früh war merkte ich spätestens, als ich bei Micha nochmal das stille Örtchen aufsuchte und dabei einfach mal meine Handtasche draussen auf  der Straße hab stehen lassen. Ganz großes Kino Fräulein! Gut, dass um die Uhrzeit keiner unterwegs ist! Nachdem wir dann schließlich auch Marie und Jens eingesammelt hatten, ging es mit gefühlten 500 Red Bull auf Richtung Sonne und einer wundervollen Wochenend-Wohnung. Gepäck aus dem Auto geschmissen, das Auto im Stadion von Ajax Amsterdam abgestellt und auf ins verlängerte Wochenende. Erster Halt … Mac BikeFahrräder gehören in Amsterdam immerhin zum guten Ton! Ich muss zugeben, dass ich nicht ganz sicher war, ob ich das Wochenende überleben würde, da es im Straßenverkehr auf zwei Rädern doch recht robust zugeht, aber man gewöhnt sich schneller daran als man denkt. Und so konnte er starten … Tag Nummer 1!

Lost in Amsterdam OOTD Amsterdam Tag 1 Parka Asos Beanie Vans Sneaker Deichmann Mac Bike Amsterdam 2 Blauwbrug Amsterdam 4 Amsterdam Brücke

Nachdem ich bei der ersten Straßenüberquerung nur knapp dem Krankenhaus entkam, weil ich vergessen hatte, dass ich ein Fahrrad mit Vorderbremse gewählt hab, landeten wir im ersten Steakhouse. Danach war eigentlich alles erstmal sehr entspannt. Gemütlich durch die Stadt cruisen und sich erste Eindrücke verschaffen. Dafür das ich bisher erst einmal in Amsterdam war, hatte ich einen erstaunlich guten Orientierungssinn … alles andere machten die Jungs mit Tripadvisor. So fanden wir dann auch recht schnell zu den Körperwelten. Unglaublich interessant, auch wenn man im ersten Moment einfach nicht glauben mag, dass es sich bei den ausgestellten Körpern wirklich um Menschen handelt. Besonders faszinierend fand ich die Blutgefäße, die mit einer bestimmten Technik „ausstellbar“ gemacht wurden. Über 7 Stockwerke erstreckt sich diese Reise in das Innere des menschlichen Körpers und ich muss sagen der Eintritt von 20 Euro hat sich definitiv gelohnt! Wer nach der ersten Runde ne Pause brauch, kann bei Station 2 erstmal schaukeln gehen! Marie und ich hatten auf jeden Fall nen riesen Spaß. Nach der Beschauung menschlicher Extremitäten gings dann direkt weiter zum Grasshopper … einem meiner absoluten Lieblingsgebäude in Amsterdam. Vor allem bei Nacht, aber das zeig ich euch später noch! Zum Abschluss des ersten Tages schlenderten wir noch eine Weile durch die Stadt, waren lecker essen im Humphrey’s, besuchten das Sexmuseum und machten auf dem Heimweg noch einen Abstecher im Smokey. Hier kann ich euch vor allem das Humphrey’s ans Herz legen. Ein 3-Gänge-Menü für 25 Euro in einem ganz zauberhaften Restaurant. Von Außen etwas unscheinbar, aber innen absolute Wohlfühlatmosphäre. Aber auch das Sexmuseum ist bei 4 Euro Eintritt echt einen Besuch wert. Einfach mal was anderes … anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, aber an sich echt interessant und auch von der Architektur im Inneren verdammt cool gemacht.

Ich in Amsterdam mit dem MAC Bike Steakhouse Sandwich Treppen von Amsterdam Dr Meijer de Hondburg Amsterdam Amsterdam Stadt Humphreys Amsterdam Ravioli Gorgonzola Have a nice weekend Amsterdam Humphreys Amsterdam Lachs Fotografieren in Amsterdam Amsterdam bei Nacht 2 Grasshopper Amsterdam at night 2 Gesloten

Wie man es sich so wünscht, wurde ich an Tag 2 von der Sonne geweckt. Die ersten beiden Stationen waren Dusche und Kaffeemaschine und so war ich recht flott fit für den kommenden Tag. Hier stand nach einem Essen im Amselhaven vor allem eins im Vordergrund … shoppen!!! Aber zuerst noch ein Wort zum Amselhaven … tolle Kulisse um essen zu gehen, aber servicemäßig nicht ganz auf der Spur! Wenn man über eine Stunde auf das mittelmäßige Essen warten muss und somit gerade bei einem Wochenend-Trip ordentlich Zeit verliert, ist das irgendwie kontraproduktiv! Bei 10 weiteren Gästen an Bord absolut nicht vertretbar! Immerhin gab es danach erfreulichere Aktivitäten. Mit Marie machte ich mich auf zu Forever 21, Pull&Bear, River Island, Urban Outfitters und Bershka. Ja, Amsterdam ist wirklich ein kleines Shoppingparadies … wenn man nicht gerade ne Stunde an der Umkleide ansteht. So viele schöne Läden auf einem Fleckchen Erde ist man eigentlich gar nicht gewohnt. Da ist die Überforderung groß und der Geldbeutel recht schnell ziemlich klein. Trotz allem konnten wir uns zusammenreissen und hatten somit eine schöne überschaubare Ausbeute. Danach sammelten wir die Jungs ein, um uns ne ordentliche Ladung Pommes bei Manneken Pis zu besorgen. Ich erweiterte meinen Cocktaildip von vor 2 Jahren, um einen Cheese-Dip und muss sagen, dass das ne sehr geile Kombi war! Mit einer Durchschnitts-Weinflasche vom Kiosk für 11 Euro ging es weiter an den Hafen … zum Sonnernuntergang guggn. Ein wundervoller Anblick, wenn der Himmel brennt, das Meer tiefblau ist und die Lichter anfangen die Stadt zu übernehmen. Dann wird es Zeit für das Nachtleben in Amsterdam. Hier sollte man auf jeden Fall mal im Red Light District vorbeischauen! Für Frauen im ersten Moment vielleicht etwas unangenehm, aber man gewöhnt sich recht schnell an die aufgespritzen Lippen und die gemachten Brüste, die einem da, zwischen Coffee Shops und Souvenierläden, aus den Fenstern entgegen springen. Mit einer spontanen Grachtenfahrt bei Nacht wurde der Bierhaushalt wieder ins Gleichgewicht gebracht und das Allgmeinwissen erweitert. Irgendwann will ich den Spaß zwar auch mal noch bei Tag machen, aber in den beleuchteten Stunden ist das schon auch nochmal was ganz besonderes. Für 15 Euro auch vollkommen in Ordnung! Deutlich mehr gaben wir kurz darauf bei Febo aus … Fastfood aus dem Automaten. Was ich vor zwei Jahren noch leicht eklig fand wurde dieses Mal feierlich getestet. Mit 2 Käsetaschen, Chilli Cheese Burger und Rundvleeskroket. Und so machten wir uns frisch gestärkt auf den Weg nach Hause und fielen todmüde ins Bett.

Amstelhaven Amsterdam Salat im Amselhaven Wunderschönes Amsterdam Pommes in Amsterdam Häuser in Amsterdam OOTD Amsterdam Tag 2 Poncho C&A Sneaker Deichmann 2 Amsterdam bei Nacht 3 Moulin Rouge Amsterdam die Port van cleve Amsterdam Smokeys Coffeeshop Amsterdam

Auch an Tag 3 wurde ich wieder von der Sonne geweckt und wiederholte das Ritual vom Vortag. Danach hieß es leider auch schon wieder Koffer packen, um am Nachmittag direkt das Auto beladen zu können. Trotzdem wollten wir den sonnigen Tag nochmal voll und ganz genießen und hielten daher spontan am Cafe Sarphaat, um im Biergarten (falls man das in Holland so nennt) ein paar Sandwiches zu bestellen. Wer von euch hier zufällig mal vorbeikommen sollte … ich kanns euch nur empfehlen! Nächster und eigentlich auch letzter Programmpunkt für unseren Amsterdam-Trip sollte das Van Gogh Museum sein. Leider waren wir nicht die einzigen, die das für ne gute Idee hielten und so entschieden wir uns nach dem Anblick der Warteschlange, für ein gemütliches Beisammensein im Park. Ab auf die Wiese gelegt und in der Sonne geaalt. Ich wünschte ich könnte dort immer noch liegen! Aber irgendwann hat eben alles ein Ende. Also noch eine letzte Runde auf dem Markt der Museumspromenade gedreht, das Rad zurückgegeben, das Auto geholt und das Schloss der Wohnung schweren Herzens hinter uns zugeschlagen.

Wohnung Amsterdam Wochenende Sandwich Amsterdam Amsterdam Museumsplatz Fahrrad Rab Ban Clouds Amsterdam Micha 4 Rijksmuseum Amsterdam Concert Gebouw Amsterdam

Fazit: Ja ich bin verliebt! In Holland und in Amsterdam! Kein Satz fiel bei mir so oft wie „Oh ist das so schön!“. Diese Gelassenheit der ganzen Stadt und der Menschen ist beneidenswert! Aber auch die Architektur und die ganze Kultur ist einfach großartig. Wenn man von den Kioskpreisen mal absieht, kann man auch ganz wundervoll shoppen gehen … sogar sonntags! Und was das Essen angeht findet man wirklich jederzeit und überall etwas geeignetes für Jedermann! Man kann mit Airbnb super Wohnungs-Schnäppchen machen und bei Ajax Amsterdam richtig günstig parken! Wir haben für 3 Tage gerade mal 3 Euro gezahlt und waren selbst etwas verwundert! Für das Fahrrad haben wir, inklusive Versicherung für 3 Tage, am Ende um die 30 Euro gezahlt. Sollte man echt machen, wenn das Wetter passt, weil man so einfach super schnell von A nach B kommt. Tripadvisor ist ne super Sache, wenn man Routen sucht. Die sollte man allerdings mit Wlan suchen und im Notfall einen Screenshot machen, sonst kanns teuer werden! Was mich aber am allermeisten fasziniert hat war die freie Natur in Holland … außerhalb der Städte. Saftige grüne Wiesen, so unfassbar viel Wasser und ewig weite Felder voller Kühe … da bleibt mir nur nochmal zu erwähnen … in Holland wär ich gerne Kuh!!!

Alle 3 zusammen

Zu guter letzt möcht ich mich nochmal bei meinen Begleitern Micha, Marie und Jens für die wundervolle Zeit mit euch bedanken! Ich muss gestehen, dass ich noch nie so entspannt in einer Runde mit mehreren Menschen gereist bin und ich hätte es auch irgendwie nie für möglich gehalten, dass es wirklich Menschen gibt, mit denen das so schön unkompliziert ist! Es hat ne Menge Spaß mit euch gemacht und ich hoffe wir machen nochmal die ein oder andre Reise zusammen! Danke für alles!!!

I am AmsterdamPS: Danke auch an Micha für das ein oder andre Bild in diesem Beitrag von mir!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

31 Comments

  • Reply Jasmin 3. November 2015 at 00:12

    Juhu endlich ist er online! Und ich ganz stalkermäßig die erste die kommentiert haha 😀 find deinen bericht mega nice und werd mir deine tipps aufjeden aufschreiben, für meine mädels und mich solls da ja im mai hin 🙂 erstmal genieß ich aber noch maastricht! In diesem sinne viele grüße aus holland <3

    Deine Jasmin von nimsajx.blogspot.de

    • Reply Lavie 14. November 2015 at 11:55

      Mai ist sicher ne richtig coole Zeit dafür! Hab jetzt 2 mal so verdammt Glück gehabt und einfach wundervollstes Wetter erwischt. Sowohl im August, als es bei uns in Deutschland damals total unschön war … und eben jetzt dieses mal im Spätjahr. Bin dann auf jeden Fall schonmal sehr drauf gespannt was du zu Amsterdam sagst :-*

  • Reply Lisa von TBI 3. November 2015 at 06:11

    Amsterdam ist einfach so eine wunderschöne Stadt <3 Ich bin immer wieder gerne dort und deine Fotos machen das Verlangen nach einem baldigen Besuch nur noch größer 🙂

    • Reply Lavie 14. November 2015 at 11:57

      Dankeschön!!! Da könnt man an 2 Tagen aber echt 10000 Bilder schießen weil einfach alles sooo schön aussieht! Werd auch definitiv nicht das letzte mal dort gewesen sein!

  • Reply Mai 3. November 2015 at 06:21

    Traumhaft Eindrücke!
    Ich war vor 3 Jahren in Amsterdam. Ok, das ist echt schon lange her. Es kommt mir überhaupt noch nicht lange vor. Jedenfalls fand ich die Stadt auch richtig toll und würde gerne mal wieder hin wo ich jetzt deine Bilder sehe 🙂

    Liebste Grüße ♥
    Mai von Sparkle & Sand

    • Reply Lavie 14. November 2015 at 11:59

      Ach was als 3 jahre ist ja jetzt echt noch nicht lang her! Da war auch ich das erste mal dort und wusste schon da, dass ich unbedingt nochmal hin will! Und jetzt ist das Verlangen sogar noch größer geworden, diese Stadt schon ganz bald wieder zu besuchen! Einfach so ne Liebe auf den ersten Blick 😀

  • Reply Treurosa 3. November 2015 at 07:23

    uuund? Wie haben dir dann die Burger aus dem Automaten geschmeckt? Wir sind ja da auch ein paar mal vorbeigegangen und mich hats auch leicht geekelt 😉
    Ansonsten finde auch ich Amsterdam wahnsinnig schön (war dieses Jahr das erste mal da) und besuche die Stadt mit Sicherheit noch einmal!

    • Reply Lavie 14. November 2015 at 12:00

      Ich muss sagen, dass die echt gut waren! Ich hätt das voll nicht gedacht! Absoluter Liebling war die Kästeasche 😀 Aber ich steh halt auch sau arg auf Käse! Da muss man einfach immer wieder hin, da kann man sich gar nicht gegen wehren!

  • Reply Nummer Neun 3. November 2015 at 08:12

    Amsterdam ist sooo toll! 🙂

    • Reply Lavie 14. November 2015 at 12:00

      Definitiv!!!

  • Reply Maribel Skywalker 3. November 2015 at 09:39

    Ach Amsterdam ist einfach eine hübsche Stadt. Ich war selbst schon zweimal da und freue mich auf das 3. Mal irgendwann. Mit Körperwelten kann ich halt so gar nichts anfangen. Finde das einfach.. weiß nicht. Man muss auch nicht alles sehen. Meine Mutter kennt den Typen, der das mitentwickelt hat von der Ausbildung noch und meint, dass der auch nicht mehr alle Latten am Zaun hat. Ich selbst wurde mehr oder weniger gezwungen von der Schule zur Tierkörperwelten zu gehen und das hat mir schon gereicht. Habe mir damals das nötigste angeschaut und hab mich dann auf der anderen Seite des Museums in ein Café gesetzt 😀 Es ist schon interessant, wie das alles funktioniert und so aber ich muss mir das einfach nich anschauen ^^
    Aber schön, dass man im Amsterdam auch immer die gleichen Plätze abklappert. An das grün beleuchtete Haus bei Nacht kann ich mich auch noch allzu gut erinnern. Das Bild am Hafen von dir ist einfach zu hübsch 🙂
    Aber jetzt ärgere ich mich gerade.. ich hätte dir vorher noch nen Tipp mit auf den Weg geben sollen: Staatsbibliothek (oder Stadtbibliothek?) – die ist so schön und woooaahh und so 😀 Wirklich. Wenn du noch mal da bist, musst du da mal hin. Ist gar nicht weit vom Hbf entfernt 🙂

    • Reply Lavie 14. November 2015 at 12:03

      Ja ich wär da wohl auch nicht unbedingt rein, wenn die andren nicht hätten hin wollen und ich muss sagen ich war echt froh. Weils einfach mal unglaublich interessant war. Wenn auch eben sehr gewöhnungsbedürftig! Und klar, so jemand muss irgendwo nen Schaden haben! Das ist klar 😀 Aber ich kann dich da trotzdem verstehen! Das mit der Stadtbibliothek ist gut zu wissen! Merk ich mir fürs nächste mal. Denk das wird nicht lang dauern 😀

  • Reply FeatherandDress 3. November 2015 at 19:31

    Das Essen sieht ja wirklich gut aus und die Bilder finde ich auch super. Ich bin schon eine Ewigkeit nicht mehr auf/mit einem Fahrrad gefahren. Ich glaube seit meine Schwester einen schlimmen Unfall mit dem Rad hatte. LG

    http://featheranddress.com

    • Reply Lavie 14. November 2015 at 12:03

      Oh sowas schreckt natürlich ab das kann ich verstehen! Dann ist Amsterdam auch defintiv nicht der beste Ort um das zum ersten Mal wieder zu machen!

  • Reply Josie 3. November 2015 at 21:01

    Wenn man die tollen Bilder sieht, bekommt man sofort Fernweh.
    Ich muss Amsterdam unbedingt auf meine Reiseliste setzen

    • Reply Lavie 14. November 2015 at 12:04

      Oh vielen Dank Josie! Das musst du auf jeden Fall machen! Du wirst es nicht bereuen!

  • Reply Bad Taste Toast 3. November 2015 at 21:33

    Supertolle Bilder! ich hätte auch so Bock nochmal für n paar Tage nach Amsterdam zu fahren! Deine fotos haben das jetzt wieder verstärkt, muss ich unbedingt auf die Liste für nächstes Jahr setzen! 🙂

    • Reply Lavie 14. November 2015 at 12:13

      Also gerade wenn man irgendwie zu viert oder so ist kann man da super günstig Wohnungen mieten und da ein paar schöne Tage verbringen. Also mach das auf jeden Fall mal!

  • Reply Julia 3. November 2015 at 22:01

    Ich war leider noch nie in Amsterdam, habe es aber auf jeden Fall vor. Bin wirklich ein kleines bisschen neidisch auf dich – aber ich gönne dir das von ganzem Herzen und hoffe, dass du es in vollen Zügen genießen konntest. Danke für die tollen Eindrücke! :*

    • Reply Lavie 14. November 2015 at 12:15

      Jaaa unbedingt! Du wirst es lieben! Zumindest schätz ich dich mal so ein! Bin auch so froh, dass ich mit bin. Ist halt besonders schön, wenns warm und sonnig ist. Bei Regen gestaltet sich das mit dem Fahrrad doch irgendwie unegmütlich!

  • Reply Katha 3. November 2015 at 22:25

    Voll toll… Amsterdam steht ja auch auf meiner Städte-Reise bucket-list, wie man heute ja so schön neudeutsch sacht, ich vermute, es muss im Ranking den ein oder anderen Platz nach oben… Super Bilder, ihr scheint in einer tollen Stadt gewesen zu sein und eine Menge Spaß gehabt zu haben.
    Liebe Grüße, Katha

    • Reply Lavie 14. November 2015 at 12:16

      Also ich bin jetzt zwar noch nicht soooo groß in der Weltgeschichte rumgereist, aber ich würd Amsterdam schon recht weit nach oben setzen! Sollte man auf jeden Fall mal gesehen haben! Und wenn man mal dort war, dann will man im Normalfall auch ein zweites mal hin!

  • Reply Melli 4. November 2015 at 11:23

    Amsterdam ist echt ne tolle Stadt, ich war im Sommer auch für einen Tag da und ich würde jederzeit sofort wieder hinfahren (gäbe es da nicht noch so viele andere Ziele auf meiner Bucket List)
    wies aussieht, hatte ihr ja Glück mit dem Wetter, jedesmal wenn ich da war hats geregnet :/
    lg

    • Reply Lavie 14. November 2015 at 12:17

      Ja das ist es leider meistens. Dass man noch so viele andre Städte und Länger gerne sehen würde und der Geldbeutel nur selten für mehr als 1-2 Sachen im Jahr ausreicht. Je nachdem wo man eben hin möchte und vor allem wie lange. Bin auch echt so dankbar, dass wir so wundervolles Wetter hatten!

  • Reply Jasi 5. November 2015 at 19:18

    Ich habe ganz schön viele Beiträge von dir nachzuholen, bemerke ich gerade 😀
    Auf jeden Fall aber schonmal Däumchen hoch für diesen hier. Ich liebe ja Amsterdam, es ist einfach soooooo eine schöne Stadt! Ich muss da auch unbedingt mal wieder hin 🙂
    Super schöne Eindrücke auf jeden Fall!

    • Reply Lavie 14. November 2015 at 12:18

      Geht mir momentan auch so! Ich schaffs grad so selten meine Kommentare zu beantworten und mal bei andren Blogs vorbeizuschauen, das ärgert mich selbst total! Amsterdam kann man aber auch echt immer wieder vorbeischauen find ich!

  • Reply Ghost 5. November 2015 at 19:40

    Ich war leider noch nie dort 🙁 tolle Impressionen!

    Ghost

    • Reply Lavie 14. November 2015 at 12:18

      Solltest du auf jeden Fall mal gesehen haben!!!! Aber bei mir hats ja auch bis zum 27. Lebensjahr gedauert!

  • Reply Victoria 6. November 2015 at 21:11

    Wirklich schöner Post! Ich liebe Amsterdam über alles. Wirklich so eine wunderschöne Stadt, die einfach nie langweilig wird. Das Van Gogh Museum ist so schön – wir hatten allerdings bereits unsere Karten online bestellt und sind so sofort reingekommen. Holland ist ja sowie so super schön..<3

  • Reply Judy 7. November 2015 at 15:06

    Mir hat Amsterdam letztes Jahr auch so toll gefallen. Tolle Bilder hast du auf jeden fall gepostet, da bekommt man sofort wieder Fernweh. Und die Tipps muss ich mir merken. Bei Manneken Pies waren wir auch zwei mal. Dier Erdnusssoße musst du bei deinem nächsten Besuch dort bestellen 😉

    • Reply Lavie 14. November 2015 at 12:20

      Vielen lieben Dank Judy! Und das mit der Erdnusssoße merk ich mir auf jeden Fall! Ich liebe nämlich Erdnusssoße und hab das echt nicht gesehn 🙁

    Leave a Reply