OOTD

Winteroutfit: Schlafmangel, Turtleneck & Budapester

Zurück aus dem verschneiten Berlin wurde ich am gestrigen Abend auch in der Heimat wieder von einer weiss gepuderten Landschaft begrüßt. Es liegt ein wundervolles Wochenende hinter mir und ich freue mich schon jetzt darauf unsere Hauptstadt in 5 Tagen direkt wieder besuchen zu dürfen. Nach dem Bloggerevent von Catrice geht es bereits am Samstag Morgen erneut nach Berlin. Zur Mercedes-Benz Fashion Week. Das Jahr startet also wieder mal ereignisreich und mein Schlafmangel steigt überproportional stark an. Wer meine Snaps und Instagramstories verfolgt weiß, dass ich kein Mensch bin, der einfach mal nichts tun kann. Vielleicht habe ich das Gefühl etwas zu verpassen, vielleicht liegt es in meinem Naturell. Gefühlt wünsche ich mir alle zwei Wochen mehr Ruhe. Bin ich aber ehrlich zu mir selbst, kann ich diese eigentlich gar nicht genießen. Ich will raus, etwas erleben, Erinnerungen sammeln, die Weltherrschaft an mich reissen. Wieso also nach einem 16-Stunden-Tag und schweren Augen in’s Bett liegen, wenn ich mit Ascol noch durch Berlin ziehen kann?! Auf das legendäre Frühstücksbuffet im Hotel de Rome möchte ich aber auch nicht verzichten. Immerhin hat man so die Möglichkeit nochmal gemütlich mit den anderen Bloggermädels zusammen zu sitzen bevor die ersten abreisen müssen. Dann wird auf der 6-stündigen Zugfahrt eben nicht gearbeitet, sondern geschlafen. Dafür sitze ich dann aber wie jetzt nachts um viertel eins im Bett und schreibe den heutigen Beitrag. Und irgendwie passt das auch so!

Strickpullover mit Turtleneck – H&M | Jeans – Only | Schnürschuhe – Schuhtempel 24 | Hut – Stylebreaker

Grauer Strickpullover mit Turtelneck von H&M

Nein, natürlich würde ich in diesem Outfit nicht stundenlang durch unsere derzeitige Schneelandschaft pilgern. Auch wenn ich allgemein eher zum harten Typ Frau gehöre bin auch ich früher oder später durchgefroren und würde mich am liebsten in den Backofen legen. Trotz allem wollte ich für meinen winterlichen Alltagslook  die in Weiss getauchte Natur nutzen. Denn auch wenn wir Sommerkinder sind lieben wir diesen Anblick doch alle. Und so würde ich es eher als Kunst, statt einer realistischen Umgebungsdarstellung für diesen Look ansehen. Aber ich bin sicher Ihr seht darüber hinweg! So oder so handelt es sich beim heutigen Outfit um einen meiner derzeitigen Lieblingslooks. Der graue Strickpullober von H&M mit Turtleneck ist aktuell nämlich mein liebster Begleiter in der kalten Jahreszeit. Er ist nicht nur unfassbar flauschig – er hält auch den Hals warm und lässt sich durch seine Länge perfekt im Lagenlook kombinieren. Zum Beispiel mit meiner weissen Longbluse von H&M.

Budapester Schnürschuhe silber, weiss, grau

Beim gewählten Schuhwerk werden mich dagegen wohl einige für verrückt erklären. Immer wieder werde ich in der Winterzeit mit mahnenden Blicken auf meine Füße gestraft. Wenn man aber lediglich in’s beheizte Büro oder eine gemütliche Bar fährt und wärmende Einlegesohlen und Söckchen parat hat ist das in meinen Augen kein Problem. Budapester sind aktuell eben schwer angesagt und dann möchte man sie auch austragen! Vor allem wenn sie neu sind. Die Schnürschuhe sieht man derzeit überall. Egal ob in Modezeitschriften, auf Blogs oder auf der Straße. Sie verleihen jedem Look eine gewisse Eleganz. Ein bisschen Businesslook eben. Am häufigsten begegnen sie einem in dieser Saison in Schwarz. Hier wollte ich aber einfach mal etwas anderes auspobieren. Bei Schuhtempel24 habe ich ein Exemplar in Weiss, Grau und Silber gefunden. Eine Farbvariante die mir unglaublich gut gefällt und perfekt zum grauen Stickpullover und der weissen Bluse passt. Optisch einfach mal etwas auffälliger als das gewohnte Schwarz und Braun. Zugegebernermaßen fiel mir die Auswahl zwischen vier verschiedenen Farbgebungen nicht ganz leicht. Letztendlich war meine Wahl aber genau die richtige. Mit allen Farben kombinierbar, zeitlos und durch den Metallic-Look doch auch ein Trendprodukt. Perfekt für die anstehende Übergangszeit!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

13 Comments

  • Reply Gunda von Hauptsache warme Füße! 9. Januar 2017 at 10:45

    Na, Du Schönheit im Schnee – das sieht ja mal wieder perfekt lässig und doch super-stylish aus. Die klassisch-lustige Kombi – warm am Hals, aber nackte Knöchel. Tsss… Für letztere fehlt mir glaub‘ ich das richtige Blogger-Gen! Sieht man bei mir ja selbst im Sommer kaum. 😉

    In letzter Zeit schau ich übrigens häufig Deine Instastories an und freue mich jedes Mal wieder über Deine Ausstrahlung und den süßen Akzent. Ehrlich! Richtig schön! 🙂

    Liebe Grüße
    Gunda

    • Reply Lavie 15. Januar 2017 at 19:30

      Viiiielen lieben Dank meine Liebe! Ich habe tatsächlich kaum richtige Winterschuhe. Bei uns bleibt der Schnee ja doch recht selten liegen und zeigt sich generell sehr selten, daher trage ich auch im Winter meist Sneaker und habe lediglich Söckchen und wärmende Einlagen in den Schuhen. Das mit den Instastories freut mich natürlich auch sehr zu hören 🙂 Den Dialekt kann ich einfach nicht verbergen 😀 Ich wünsch dir eine tolle Woche!

  • Reply Isabell 9. Januar 2017 at 12:10

    Sehr hübsch! Ich mag solche Budapester ja auch total, aber ist das nicht ein bisschen frisch an den Knöcheln? 😀

    • Reply Lavie 15. Januar 2017 at 19:32

      Ja jetzt im Schnee war es tatsächlich etwas frisch 😀 Generell trage ich in der Zeit aber meistens Sneaker. Bei uns schneit es ja nicht so oft und ich trage dann immer Socken und warme Einlagen 🙂

  • Reply Beauty Mango 9. Januar 2017 at 14:38

    Ein sehr schönes Outfit 🙂

  • Reply Leni 10. Januar 2017 at 13:59

    Das Outfit sieht in der Schneelandschaft wirklich super aus!
    Bei uns ists leider eher matschig als schön und vor allem rutschig bis zum geht nicht mehr 😀
    Da ist so ein hübsches Outfit leider nicht drin… Aber manchmal musse s ja auch nur schön aussehen 🙂
    Liebe Grüße 🙂

    • Reply Lavie 15. Januar 2017 at 19:33

      Bei uns kommt das auch wirklich selten vor! Und da wir an dem Tag gerade Zeit hatten haben wir die Schneelandschaft direkt ausgenutzt. Bei uns endet Schneefall nämlich auch fast immer in Matsch.

  • Reply Josie 10. Januar 2017 at 22:31

    wieder mal ein super schönes Outfit 🙂
    Und du passt grandios in die wundertolle Winterlandschaft. Ich finde die Kombi aus schwarz &grau sehr schön.
    Ich hab auch ein Paar Buderpester und liebe sie. Allerdings erstmal nur für die Arbeit. Obwohl ich dringend ein Paar für den privaten Gebrauch haben möchte.

    Liebste Grüße,
    Josie

    • Reply Lavie 15. Januar 2017 at 19:34

      Dankeschön Josie! Ich bin ja auch wirklich nicht so der farbige Mensch. Aber immer nur Schwarz auf Schwarz ist auf Dauer auch langweilig. Da ist dann Grau ne gute Abwechslung 🙂 Budapester passen aber auch zu so vielen Looks. Die kann man im Alltag echt super lässig tragen!

  • Reply Romi 12. Januar 2017 at 23:56

    Das sind ja schon fast märchenhafte Fotos in dieser Winterlandschaft, wahnsinn 🙂 Dein Look gefällt mir dazu natürlich auch super gut… geniale Schuhe!

    Liebste Grüße
    Deine Romi
    von http://www.romistyle.de

    • Reply Lavie 15. Januar 2017 at 19:35

      Vielen vielen Dank Romi! Ich find die Schuhe auch super. Sowas hat mir noch gefehlt in meiner Sammlung. Wusste nie so recht ob mir die stehen.

  • Reply Mira 14. Januar 2017 at 19:26

    Ahh, ich liebe die Schuhe und erkläre dich offiziell NICHT für verrückt, denn „wer schön sein will, muss leiden“, ist ja altbekannt. Loht sich bei diesen Schätzchen!
    LG Mira

    • Reply Lavie 15. Januar 2017 at 19:36

      Danke Mira! Ich mag sie auch total. Find die Farben einfach toll. Die wirken gleich ganz anders als schwarze

    Leave a Reply