OOTD

Brauner Faux Fur Mantel für kalte Zeiten

Nach nur einer Woche Abstinenz, sitze ich gerade schon wieder im Zug nach Berlin. Unsere zauberhafte Hauptstadt hat es mir tatsächlich schwer angetan. Immer wieder bekomme ich zu hören, wieso ich nicht einfach dort bleibe. Ich muss gestehen, dass mich dieser Gedanke schon einige Nächte wach gehalten hat. Ich liebe die Spätkaufkultur, die überfüllten Straßen, das florierende Nachtleben und die Berghain-Reste in der U-Bahn. Berlin hat Charme, leider aber auch seine Macken. Hier möchte ich vor allem das Wetter hervorheben. Als badisches Mädchen bin ich Sonne und warme Temperaturen gewohnt. Der Slogan „Badischer Wein – von der Sonne verwöhnt“ kommt nicht von ungefähr. Im Schnitt schneiden wir in Deutschland wettertechnisch am besten ab. Eine Tatsache, an die ich mich mit 32 Lebensjahren durchaus gewöhnt habe. 15 Grad zu Weihnachten sind keine Seltenheit und so ist der Wein auch ohne „Glüh“ heiss. Berlin gleicht also immer auch einer Reise nach Sibirien. Fünf bis zehn Grad weniger sind gerade zur Fashion Week immer wieder eine Herausforderung! Kleid und Strumpfhosen funktionieren nur in Kombination mit viel Schnaps. Alternative war bisweilen der kostenfreie Sekt der Hauptlocation. Der wurde letzten Sommer allerdings abgeschafft. Womöglich war ich mit meiner Taktik nicht alleine und Jules Mumm musste sich vor dem Bankrott retten. Für dieses Jahr musste also eine kostengünstige Alternative her. Nun hätte ich zwar den Spirituosenladen um die Ecke überfallen können, hätte mir aber wenig gebracht! Bei einer Reise nach Berlin lässt der freie Platz im Koffer nämlich schwer zu wünschen übrig. Kiloweise Flaschen sind daher eher nicht von Vorteil. Glücklicherweise kamen wieder mal meine schwedischen Freunde Hennes & Mauritz zu Hilfe. Immer zur rechten Zeit am rechten Ort! Da lob ich mir mal die Friendshipgoals!

OUTFIT: FAUX FUR MANTEL ZU SKINNYJEANS, BEANIE UND SNEAKER

Jeans – Only | Faux Fur Mantel, Sweater, Beanie – H&M | Sneaker – Puma

H&M SALE – FAUX FUR MANTEL ZUM SCHNÄPPCHENPREIS

Dieser langjährigen Freundschaft habe ich nämlich meine neueste Errungenschaft zu verdanken. Der braune Faux Fur Mantel hat nicht nur meinen Geldbeutel geschont, er wird mich ab heute auch vor den eisigen Temperaturen Berlins bewahren. Ein wahrer Glücksgriff aus dem H&M Sale. Für gerade mal 30 Euro die kostengünstigste Alternative zum Freisekt! Bereits vor zwei Wochen durfte er mich in die Hauptstadt begleiten. Den Härtetest hat er während des Shootings mit Dominiketnora mit Bravour bestanden und so darf er mich auch diese Woche guten Gewissens begleiten. Dieses Mal dann aber etwas eleganter als beim heutigen Outfit.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Rebecca 16. Januar 2018 at 11:54

    Dein Outfit ist so schön! Ich mag Fake Fur langsam immer mehr.
    Ich war leider noch nicht auf der Fashion Week, was tatsächlich an dem Veranstaltungsort liegt. Berlin ist mir ein Graus. Aber ich glaube, das ist ganz normal, wenn man in München lebt. Der Gegensatz ist einfach zu groß.
    Aber ich gebe Dir recht, die Spätis vermisse ich hier schon!

    xo Rebecca
    https://pineapplesandpumps.com/

    • Reply Lavie 17. Februar 2018 at 12:08

      Oh wieso denn das? Ich liebe Berlin und kann gar nicht genug davon bekommen. Aber das ist wohl wirklich Typsache. München und Berlin sind eben schon ein wahnsinniger Kontrast!

  • Reply Bratwurstmadl 21. Januar 2018 at 18:06

    Lügenpresse.
    Der Pulli ist von Zara.

  • Leave a Reply