Travel

Unser Wochenende im Hotel Park Inn Köln City West

Köln – eine Stadt die bisher immer nur im Schnelldurchlauf an mir vorbeigezogen ist. Sowohl mit dem Blog, als auch mit dem Job durfte ich Köln dieses Jahr besuchen. Allerdings immer nur für ein paar Stunden. Und so zog ich jedes mal mit einem blutenden Herz von dannen. Wie gerne hätte ich die Stadt erkundet, einen Abstecher an den Dom gemacht und die Altstadt besucht. Ich hatte mit diesem Gedanken bereits abgeschlossen, als ich die Einladung vom Park Inn Köln City West in meinem Emailfach öffnete. Aufgrund einer ganz besonderen Aktion durfte ich mit dem Schwesterherz nach Nordrhein-Westfalen reisen und zwei Tage in dem Vier-Sterne-Business-Hotel verbringen.

park-inn-by-radisson-koeln-city-west-hotel-blogger-11

12 Monate – 12 Blogger – 1 Hotel

Über das ganze Jahr verteilt durften verschiedene Blogger das Hotel besuchen und sich ein eigenes Bild machen. Bekanntlich hat beim Reisen ja jeder andere Prioritäten, Wünsche und Anforderungen. Durch die Aktion 12 Monate, 12 Blogger und 1 Hotel bekommt Ihr nun unterschiedlichste Ansichten zum Park Inn Köln City West geboten. Ihr erhaltet also keinen typischen Holidaycheck-Eintrag, sondern einen richtigen Einblick in das Angebot des Hotels. Bisherige Eindrücke findet Ihr unter anderem bei Beautymango, Fräulein Ordnung und Dreiraumhaus. Diese werden nun durch unseren Aufenthalt im November ergänzt. Bevor es den detaillierten Beitrag zum Kölntrip gibt möchte ich Euch heute aber erst einmal das Hotel vorstellen. Wie ist die Lage, Wie sind die Zimmer und was hat das Hotel sonst noch zu bieten? All das sind Kriterien, die für einen Gast von Bedeutung sind. Und die möchte ich Euch in diesem Post veranschaulichen. Nicht wundern, dass es keine Infos zum Essen gibt. Die folgen in einem weiteren Beitrag!

park-inn-by-radisson-koeln-city-west-hotel-blogger-28 park-inn-by-radisson-koeln-city-west-hotel-blogger-26 park-inn-by-radisson-koeln-city-west-hotel-blogger-5park-inn-by-radisson-koeln-city-west-hotel-blogger-8

Die perfekte Lage nahe des Stadtzentrums

Nach drei Stunden Autofahrt erfreuten wir uns vor allem an der perfekten Lage des Hotels. Wir reisten an einem Freitag Abend an und benötigten nach der Autobahnabfahrt lediglich 10 Minuten um das Park Inn zu erreichen. Das Auto konnten wir direkt vor dem Hotel auf dem hauseigenen Parkplatz abstellen. Aber auch die Anreise mit Zug und Flugzeug ist entspannt. Flughafen und Bahnhof befinden sich in unmittelbarer Nähe. Gleiches gilt für die Kölner Stadtmitte. Zu Fuss waren wir bis zum Dom gerade mal 30 Minuten unterwegs. Die Taxifahrt am Abend bekamen wir zum Schnäppchenpreis von 7 Euro.

koelner-domkoeln-staedtetrippark-inn-by-radisson-koeln-city-west-hotel-blogger-6

Blick über Köln im Superior Zimmer

Kommen wir zu den Zimmern. Nach einer freundlichen Begrüßung und einer kleinen Hoteltour durften wir eines der 41 Superior-Zimmer im fünften Stock beziehen. Sie bieten neben einem wundervollen Ausblick über Köln auch eine Tassimo® Heißgetränkemaschine, eine Klimaanlage, Pay TV und kostenfreies WLAN. Außerdem sind 3 Artikel aus der Minibar gratis. Die rührten wir aber vorerst nicht an, denn auf uns warteten bereits 2 Sekt und jede Menge belegte Brötchen. Genau der richtige Empfang nach 3 Stunden Autofahrt und die beste Grundlage für eine angenehme Nacht. Dank der großen und super bequemen Betten hatten wir die auch. Ich bin in beiden Nächten kein einziges Mal wach geworden, was bei mir echt was zu heissen hat! Was ich besonders cool fand war die Heizlampe im Badezimmer. Noch nie zuvor gesehen und verdammt praktisch. Innerhalb kürzester Zeit hatte man eine wohlige Wärme für den Duschgang.

park-inn-by-radisson-koeln-city-west-hotel-blogger-2img_4831 park-inn-by-radisson-koeln-city-west-hotel-blogger-3

Cocktails an der Hotelbar

Da wir am ersten Abend zu müde zum Ausgehen waren, beschlossen wir die hauseigene Hotelbar zu testen. Einer der Vorteile wenn man in den Wintermonaten verreist: Die Hotels sind bereits mit weihnachtlichen Accessoires, Kerzen und Lichterketten dekoriert. So auch in diesem Fall. Die komplette Glasfront des Park Inn Hotels funkelte fröhlich vor sich hin und bot somit ein urgemütliches Ambiente. Und so läuteten Romina und ich mit leckeren Cocktails das Mädelswochenende ein. Für’s Schwesterherz gab’s einen Touchdown, für mich einen Long Island Ice Tea. Beide waren nicht nur schön anzuschauen, sondern auch super lecker. Ein Hoch auf den Barkeeper!

park-inn-by-radisson-koeln-city-west-hotel-blogger-23 park-inn-by-radisson-koeln-city-west-hotel-blogger-4

Fitness  & Wellness im Park Inn Köln City West

Da es am letzten Tag recht stürmisch war, beschlossen wir den Tag im Hotel zu verbringen. Frühstück im Bett zu Die Tribute von Panem. Ein guter Start in den Tag. Danach wurden die angefutterten Kalorien im hauseigenen Fitnessraum direkt wieder abtrainiert. Mit einer Vielzahl an Cardio- und Kraftgeräten ist er für Sporttreibende bestens ausgestattet. Für Gäste die Sport an der frischen Luft bevorzugen gibt es eine Infografik mit verschiedenen Laufstrecken im angrenzenden inneren Grüngürtel. Wir entschieden uns beim Anblick aus dem Fenster dann aber doch für die beiden Laufbänder im Trockenen. Quasi fast das Gleiche. Dank der Displays mit einstellbaren Routen konnte man nämlich auch hier durch den Wald laufen. Nach dem ausgiebigen Training ging es weiter in den Wellnessbereich. Ausgestattet mit Sauna und Dampfbad genau das richtige für einen entspannten Sonntag und ein großartiger Ausklang unseres Wochenendtrips nach Köln.

park-inn-by-radisson-koeln-city-west-hotel-blogger-18 park-inn-by-radisson-koeln-city-west-hotel-blogger-22park-inn-by-radisson-koeln-city-west-hotel-blogger-21 park-inn-by-radisson-koeln-city-west-hotel-blogger-19 park-inn-by-radisson-koeln-city-west-hotel-blogger-20

Sozieles Engagement für Kinder und Tiere

Alles in allem hatten wir 2 wundervolle Tage im Park Inn Köln City West welches sich übrigens auch sozial sehr stark engagiert. In Kooperation mit der Anna Stiftung entstand durch die kreative Zusammenarbeit von Heimkindern und dem Streetartkünstler Joel die „bunte Wand“ im Foyer des Hotels. Und auch an den anstehenden Festtagen wird keiner vergessen. So bekamen wir Samstag Mittag einen Einblick in die weihnachtlichen Vorbereitungen. Playmobilspielzeug und Kuscheltiere für die Heimkinder und Leckerlies für die Lüdenscheider Pfötchenhilfe wurden feierlich verpackt. Eine ganz wundervolle Geste mit der man sicher das ein oder andere Auge zum Glänzen bringt! Unsere Augen haben beim Aufenthalt im Hotel auf jeden Fall geglänzt. In diesem Sinne nochmal ein riesengroßes Dankeschön für das traumhaft schöne Wochenende!

park-inn-by-radisson-koeln-city-west-hotel-blogger-10 park-inn-by-radisson-koeln-city-west-hotel-blogger-9 park-inn-by-radisson-koeln-city-west-hotel-blogger-7

Der in diesem Beitrag erwähnte Hotelaufenthalt wurde uns von Park Inn Köln City West entgeltfrei zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt hiervon unberührt.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Ulla 28. November 2016 at 11:07

    Das Hotel sieht toll aus – ich hätte gerne noch einen Eindruck vom Badezimmer bekommen.

    Alles Liebe
    Ulla

  • Reply Josephine 28. November 2016 at 19:22

    Hallo 🙂

    Ich finde vor allem für ein Business-Horel sieht das Park Inn wirklich total liebevoll eingerichtet aus. Macht direkt Lust auch ein paar Tage dort zu verbringen! Nach Köln muss ich ohnehin mal wieder, eine wunderschöne Stadt! Habe dort vor 4 Jahren mal einen Monat lang gelebt.

    Tolle Fotos übrigens 🙂

    Viele liebe Grüße!

    Josephine vom Blog
    http://littlediscoverygirl.de

  • Reply Beauty Mango 1. Dezember 2016 at 14:31

    Das Hotel war wirklich klasse! Vielen Dank für’s erwähnen 🙂

  • Reply Andrea 7. Dezember 2016 at 11:19

    Ich war schon im Park Inn by Radisson Frankfurt Airport, das hatte mir auch sehr gut gefallen!

  • Reply Travel: Unser Kurztrip nach Köln - Lavie Deboite 15. Dezember 2016 at 10:01

    […] im Park Inn Köln City West, um die Stadt näher kennenzulernen. Das Hotel habe ich Euch bereits in diesem Beitrag vorgestellt. Heute soll sich alles um unsere Unternehmungen drehen. Während wir uns am Samstag […]

  • Reply Kerstin 7. April 2017 at 20:02

    Ich hatte das Glück, im März ein Wochenende im Park Inn verbringen zu dürfen. Was für ein schönes Hotel, das ich in einem Blogpost gar nicht unterkriege!
    Dein Beitrag gefällt mir übrigens ausgesprochen gut!

    Herzliche Grüße von
    Kerstin

  • Leave a Reply