Travel

Bloggerreise – Lösch für Freunde – Das Hotel

Bereits in diesem Beitrag hab ich euch von unserer wundervollen Blogger-Reise mit vielen anderen tollen Bloggermädels berichtet und euch unsere zauberhafte Garten-Suite präsentiert. Wie versprochen, möchte ich euch heute einen Einblick in das restliche Landhaus gewähren. Ich muss zugeben, die Auswahl der Bilder ist mir mehr als schwer gefallen! Ich hab schon extra Collagen gebastelt, damit sich die Reizüberflutung in Grenzen hält. Außerdem hab ich auf ein paar der 15 Wohnwelten verzichtet, weil es sonst schlichtweg zu viel Input gewesen wäre. Das Lösch für Freunde ist einfach eine ganz besondere Art von Hotel, bzw Gasthaus. Nicht nur wegen dem unfassbar sympathischen Gastgeber Olivier, auch wegen des guten Essens, der schönen Lage im Ortskern von Hornbach und dem grandiosen Service. Auch wegen dieser Liebe zum Detail, von der ich schon im letzten Bericht geschrieben habe! Diese ganze Einrichtung, die so unglaublich gut miteinander harmoniert, obwohl jede der 15 Wohnwelten auf komplett unterschiedliche Zielgruppen ausgelegt ist. Vom Literaturfreund, über den Musikliebhaber, bis hin zum Weltenbummler und der verspielten Familie mit Kind. Ich denke, wir hatten mit der Gartensuite das vollkommen richtige Zimmer für uns gewählt, aber es war nicht leicht, sich bei dieser Auswahl zu entscheiden! Überzeugt euch selbst!

Mein Atelier – Trendscout, rheinisch-lebensfroh, detailverliebt

Großmamas Stube – Gesund und zufrieden, das ist die Hauptsache

Literarium – Gemütlichkeit, Genuss, Hanseatin

Musikzimmer – Toleranz, Jeschmack, (Un-)Geduld

Unsere Bude – “Ja gleich.”

Im Lösch für Freunde fehlt es einem eigentlich an nichts. Okay, am Handynetz vielleicht, aber da man W-Lan hat und ja in Urlaub ist, sollte man das eigentlich auch nicht brauchen! Ansonsten bekommt man wirklich alles geboten. Ruhe, Unterhaltung, Wellness, eine schönes Landschaft, Kultur. Aber wenn ich ehrlich bin fand ichs im Hotel selbst so schön, dass ich das gar nicht gebraucht hätte. Das Wellnessangebot mit Whirlpool auf der Sonnenterasse, Sauna und Dampfbad, find ich vollkommen ausreichend bei solch einem Wochenend-Trip. Dazu der Dessert-Kochkurs mit Olivier, der noch etwas Abwechslung in die Sache bringt. Was ich besonders toll fand: die Türen der nicht belegten Wohnwelten standen jederzeit offen. So konnte man sich die Besonderheiten ganz genau anschauen, damit man für den nächsten Besuch weiß, wo man gerne hausen würde! Eine tolle Idee, wie ich finde! Und eine zusätzliche Freizeitaktivität!

Traumfabrik – fröhlich, lebenslustig, humorvoll

Konrads Salon – kontaktfreudig, stilverliebt, konventionell

Land und Meer – harmonieliebend, stets hilfsbereit und zuverlässig

Schöne Details im Wellnessbereich mit Dampfbad und Sauna

Jagdzimmer – lebensfreudig, sturer Genussmensch

Eine eigene Carrera-Bahn in der Spielzimmer-Suite

Der urgemütliche Loungebereich

Die geilste Lampe, die ich jemals gesehen habe!!!!

Für mich wäre vor allem Großmutters Stube ein ganz heisser Favorit gewesen. Dieses Badezimmer mit dieser wundervollen alten Badewanne und der hängenden Spülung an der Toilette. Einfach ein Traum! Meine Schwester hatte sich stattdessen sofort ins Spielzimmer verliebt. Ich würde mal behaupten, dass da wirklich für jeden Geschmack etwas dabei ist! Die 3 Begriffe, die ihr jeweils hinter den Namen der Paten findet, sind die 3 Worte, mit denen sich der Pate selbst beschreiben würde. Die restlichen Wohnwelten könnt ihr euch übrigens hier anschauen!

WELCHE WOHNWELT IST EUER FAVORIT?

Previous Post Next Post

You Might Also Like

11 Comments

  • Reply Maribel Skywalker 27. März 2015 at 10:57

    Ohhh Ich glaube ich hätte entweder das Musikzimmer oder das Land und Meer Zimmer genommen. Die gefallen mir am aller besten. Aber jedes einzelne Zimmer ist es mega schön eingerichtet – richtig, richtig klasse Hotel! Wirklich, ihr hättet echt kaum ein schöneres haben können.

    Ne hängende Spüle bei der Toilette? Das findest du super? Dann wirst du dich des Lebens freuen, wenn du in mein Bad kommst 😀 Jap, ham mir! Inklusive altem Hamburger Schlauchbad! Nur leider keine Badewanne. Dafür ists bei uns einfach zu klein.

    Das sind wirklich super schöne Bilder. Das ist echt mal ne Überlegung wert, da mal hinzufahren. Wenn man mal nen Wochenende nichts tun möchte, bloß ein bisschen Einkaufen gehen und sich dann den restlichen Tag im Zimmer verstecken. Das würde mir gefallen!

    Fühl dich gedrückt, Liebes <3 Ich bin immer noch richtig happy über dein neues Design! Gefällt mir mega gut.

  • Reply Jasmin 27. März 2015 at 12:02

    Das Hotel sieht echt hammer aus, war ja schon von eurer Garten Suite begeistert aber der Rest ist auch bombe! Spontan würde ich mich wohl für den Salon Zimmer entschieden, wegem dem dunkles Holz! Oder das Weltenbummler Zimmer, das ich grad auf der Homepage angeschaut habe ist ja mal sowas von meins!!! Was ich aber nicht ganz verstehe ich das mit dem Paten? Was hat das für einen Sinn oder wozu ist der da? Sorry falls ichs überlesen hab oder so XD

    Liebe Grüße und schönes Wochenende dir! <3

  • Reply Leni 27. März 2015 at 12:39

    Wow, das ist ja mal wirklich ein besonderes Hotel, sieht alles total gut aus! Für mich wäre das Literarium perfekt, aber auch alle anderen Zimmer sehen total gut aus 🙂

  • Reply Nyxx 27. März 2015 at 12:58

    Wow, da haben die sich ja echt wahsinnig Mühe gemacht! Von Deinen Bildern her gefällt mir das Musikzimmer am besten (und das liegt nicht daran, dass mein Zimmer ganz früher wohl auch mal ein Musikzimmer war (sagte mein Ex-Mitbewohner XD)). Aner an sich… find ich alle klasse und könnte überall übernachten XD

  • Reply Jacky 27. März 2015 at 16:30

    Ich wollte eigentlich hier jetzt hinschreiben, welche Suite mir am besten gefallen hat. Aber ganz ehrlich – ich kann mich echt nicht entscheiden. Bei jedem neuen Bild hab ich mir gedacht, dass die nochmal cooler ist wie die vorherige. Umso öfter du das Hotel erwähnst, umso sympathischer und toller finde ich es. Es ist einfach mal was komplett anderes und so viel Liebe zum Detail ist mir selten untergekommen. Und – wie du schon gesagt hast – wie genial ist diese gigantische Schreibtischlampe? Alter, ich würd die sofort mitnehmen.

    Alles Liebe, Jacky
    kolibritastisch.blogspot.co.at/

  • Reply MuhKuhAddict 27. März 2015 at 19:25

    Wow, so schöne und unterschiedliche Zimmer.
    Ich könnte mich vermutlich auch nicht entscheiden, aber die Traumfabrik und Gartensuite gehören zu meinen Favoriten, aber Großmamas Bad ist auch toll. Hach! 😀

  • Reply Herumtreiberin 27. März 2015 at 18:35

    Tolle Fotos!

    Bei so einer ausgefallenen und individuellen Auswahl an Zimmern wäre mir die Auswahl wirklich schwer gefallen. 🙂

  • Reply Jasi 27. März 2015 at 19:19

    Soooooooo cool, scheint wirklich ein super Hotel zu sein 🙂
    Ich glaub, ich könnte mich auch nicht so einfach für ein Zimmer entscheiden, sehen alle top aus und so liebevoll eingerichtet. Aber ich glaube ich hätte entweder “Mein Atelier” oder das “Musikzimmer” genommen 🙂
    Hab ein schönes Wochenende! ♥

  • Reply Kathi 28. März 2015 at 08:31

    Das ist ja echt ne mega coole Idee! Und mit diesen Zimmerpaten…hab ich so noch nie gehört, aber das Konzept geht ja echt gut auf 🙂 Und man hat wirklich nen Individualurlaub nur ein paar Stunden von daheim weg, das ist doch prima, um mal für ein langes Wochenende zu entspannen!
    Ich glaub mit gefällt die Traumfabrik am besten 🙂

  • Reply Sarah 28. März 2015 at 12:17

    Das Hotel ist ein Traum da muss ich echt mal hin! Danke für den tollen Post Liebes. Dein Blog ist umgezogen? Sieht super aus!! Wars sehr schwer? 🙁 Würde auch gerne.

  • Reply Vanessa 6. April 2015 at 23:48

    Es ist so schwer sich für eine Wohnwelt zu entscheiden… ich finde, dass jede Welt so mit Liebe gestaltet wurde und genau das merkt man als Gast. Es war wirklich schön dort mit euch. Alles Liebe, Vanessa <3

  • Schreibe einen Kommentar zu Leni Cancel Reply