Berlin Fashion Week, OOTD, Travel

Mercedes Benz Fashion Week Berlin – Tag 4


Ich warne vor … es wird lang! Aber lustig, abwechslungsreich und interessant!

Der erste Morgen im Scandic am Kurfürstendamm, ich mache meine Augen auf und stelle fest, dass es wieder mal viel zu wenig Schlaf war. Trotz allem hab ich wahnsinnig gut geschlafen und freu mich wie Schnitzel aufs Frühstücksbuffet. Das ist bei mir ja immer mit das Schönste an solchen Reisen und Hotelübernachtungen. Deswegen verbring ich da auch immer etwas mehr Zeit, als ursprünglich eingeplant, weswegen sich meine restliche Tagesplanung generell ins Negative verschiebt und ich früher oder später in Zeitnot gerate. Dies geschieht an diesem Morgen sogar erstaunlich schnell, als ich fast meine U-Bahn verpasse, weil meine Schuhe einfach nicht zum Rennen geeignet sind. Aber so ist das eben auf der Mercedes-Benz FashionWeek. Da muss man auch mal die Zähne zusammen beissen, wenn man schön aussehen mag. Und so treffe ich um 10 Uhr meinen allerliebsten Patrick am Zoologischen Garten für unseren ersten Event des Tages. Den Fashion Brunch von mycs. Bei mycs kann man sich seine Möbel ganz individuell und selbst von Zuhause aus zusammenstellen. Wir dürfen an diesem Morgen einen Blick in den Showroom werfen und bekommen leckeres Essen, Insiderwissen und eine Einführung in den Konfigurator geboten. Leider können wir nicht ganz so lange bleiben wie wir es gerne würden, da wir bereits um 12:00 Uhr im Collectors Room zur Inszenierung von Steinrohner sein müssen!

Scandic Hotel Kurfürstendamm Berlin Frühstück Scandic Hotel Kurfürstendamm Berlin Restaurant 2 Scandic Hotel Kurfürstendamm Berlin Restaurant Scandic Hotel Kurfürstendamm Berlin Elch OOTD Aufzug Scandic Hotel Kurfürstendamm Berlin Hotelzimmer Schreibtisch Scandic Hotel Kurfürstendamm Berlin Hotelzimmer Bett 2 Mycs Showroom Berlin Fashionbrunch 8 Mycs Showroom Berlin Fashionbrunch 1 mycs Konfigurator Mycs Showroom Berlin Fashionbrunch MBFW

Hier treffen wir auf Sebastian aus der Heimat, den ich erst vor einem halben Jahr in Berlin auf der Fashion Week kennengelernt, bzw zum ersten mal gesehen habe, obwohl er witzigerweise gerade mal einen Ort weiter wohnt als ich. Zusammen mit Deliah, Vicky und Derya schauen wir die kommenden Herbst-/Winterkollektion „Eternal Ice“ an. Zwischenzeitlich wird es zwar etwas eng und unangenehm in dem kleinen Raum, aber die Inszenierung gefällt mir trotzdem verdammt gut! Ich bin definitiv kein Modeexperte und kann daher einfach nur meine eigene Meinung kundtun, aber ich finde die Kollektion macht ihrem Namen alle Ehre! Abgesehen davon mag ich solche Präsentationen wahnsinnig gerne. Sicher wird man nie jemandem so auf der Straße begegnen, aber Mode ist eben auch Kunst und solche Inszenierungen ein bisschen wie ein Theaterstück. Und genau das mag ich so sehr daran. Bei der Kollektion gefällt mir vor allem die Farbwahl aus eisigem Blau, Weiss, Schwarz und metallischem Silber. Die Schnitte sind lässig, sportlich, das Make Up ausdrucksstark, die Frisuren dagegen sehr natürlich und zurückhaltend. Details lassen das Thema „Eternal Ice“ immer wieder aufkommen. Weisse Sneaker mit Eisblumen an den Schnürsenkeln, Applikationen aus Eiskristallen an den Kleidungsstücken und erkennbare Muster von gerissenem Eis und Eiszapfen. Einfach mal was andres!

OOTD Mercedes Benz Fashion Week Berlin Januar 2016 Steinrohner Steinrohner Eternal Ice Fashion Week Berlin Januar 2016 2 Steinrohner Eternal Ice Fashion Week Berlin Collectors Room Steinrohner Eternal Ice Fashion Week Berlin Januar 2016 3

Auf dem Weg nach draussen schnell noch nen Raspberry Jules Mumm geschnappt, Sebastian Tschüss gesagt und weiter geht’s. Am Zelt wartet um 13:30 bereits Dimitri auf uns. Das erste Mal, dass ich Gast beim Runway des italienischen Designers bin. Und was soll ich sagen … meine Erwartungen werden weit übertroffen! Ein Look schöner als der andere. Jeder davon tragbar (wenn man die geeignete Figur dazu hat). Mehr will ich zu diesem Zeitpunkt gar nicht verraten. Diese Kollektion hat definitiv einen eigenen Beitrag verdient! Ich verlasse die Show mit einer Mischung aus Herzrasen und Gänsehaut.

Blitzlichtgewitter Fashion Week Zelt Berlin Januar 2016 Dimitri Fashion Week Berlin Januar 2016 AW2016 Kleid schwarz Federn Dimitri Fashion Week Berlin Januar 2016 AW2016 Dimitri Fashion Week Berlin Januar 2016 AW2016 Kleid rose Federn

Raus aus dem Zelt, rein in die Stadt. Patrick und ich schießen schnell ein paar Outftbilder am Brandenburger Tor. Das gehört während der Fashion Week ja zum guten Ton. Und da Patrick der Meinung ist, dass er mal eben noch schnell sein Outfit wechseln muss machen wir uns auf in die Herrenabteilung von Zara und kaufen Mantel und Sonnenbrille für den Guten. Immerhin haben wir schon die ganze Woche schönsten Sonnenschein, womit wir so gar nicht gerechnet haben. Wir ziehen wieder los Richtung Zelt, wo um 16 Uhr der Runway von Ewa Herzog beginnt und sind extrem optimistisch, dass wir da noch eben schnell nen Sekt trinken können! Zu optimistisch, denn als wir am Counter ankommen ist der bereits geschlossen. Wir haben Glück, schaffen es doch noch reinzukommen und bekommen weltklasse Plätze in der zweiten und dritten Reihe. Ein Hoch auf das Auffüllen der leer gebliebenen Plätze. Auch wenn ich kurzzeitig in Panik verfalle, als die Gäste der reservierten Plätze dann doch noch auftauchen. Jetzt heisst es Ruhe bewahren und beim Aufrutschen immer schön das DIN A 4 Blatt mit der Reservierung unterm Po mitziehen. Die Kollektion von Ewa Herzog zeigt sich wieder mal unglaublich feminin! Wie schon in der Frühjahrs-/Sommerkollektion geprägt von sehr viel Spitze. Unterstützt von Tweed und jeder Menge Transparenz. Farblich dominieren Grau, Silber, Nude- und Brauntöne, sowie Schwarz und Bordeauxrot. Besonderes letzteres gefällt mir, zusammen mit der Spitze, wahnsinnig gut. Alles in allem eine zauberhafte Kollektion, die für mich persönlich zwar wundervoll weiblich, aber teilweise auch ein wenig zu frisch für die Winterzeit ist.

Ewa Hrzog Runway Fashion Week Januar 2016 Berlin AW Ewa Hrzog Runway Fashion Week Januar 2016 Berlin AW Kleid Spitze bordeaux Ewa Hrzog Runway Fashion Week Januar 2016 Berlin AW langes Kleid Spitze grau Ewa Hrzog Runway Fashion Week Januar 2016 Berlin AW Finale

Ich verabschiede mich von Patrick, Sebastian und Jenny und spiele rasende Reporterin. Mit Overknees lässt es sich ja bekanntlich nicht so gut rennen, daher schnapp ich mir vorm Adlon ein Taxi und werfe dem Fahrer mein Geld entgegen. Auf Richtung Kronprinzenpalais zum Berliner Modesalon und der Show von Augustin Teboul. Hier treffe ich mich mit CATRICE und darf zum ersten Mal einen Blick hinter die Kulissen werfen … beim Fitting. Ich bin noch etwas unbeholfen, aber es ist eine ganz wundervolle Erfahrung bei sowas mal dabei sein zu dürfen. Kurz darauf erhalte ich meine Platzkarte und mache mich auf die Suche. Ein Platz neben Masha Sedgwick … ich bekomme Schnappatmung. Nach anfänglicher Schüchternheit meinerseits sind wir einige Minuten später im Gespräch und ich weiß, wieso ich ihren Blog schon so lange verfolge. Eine ganz zauberhafte Frau! Dann geht es auch schon los. Schwarz regiert den Raum … I like! Cut Outs, Netz, Transparenz, Tüll bunte Stickereien und Leder. Ich stelle schnell fest ich habe Talent! Talent darin, die Models mit dem Foto in dem Moment zu erwischen, wo die Augen geschlossen sind. Nicht das beste Talent. Augustin Teboul dagegen bewies für mich sehr viel Talent mit dem man auch etwas anfangen kann. Ich liebe die Kollektion. Sicher ist sie extrem freizügig, aber so viel Liebe zum Detail hab ich auf dieser Fashion Week bisher nicht gesehen.

Backstage Fitting Fashion Week Berliner Mode Salon Januar 2016 Augustin Teboul Backstage Fashion Week Januar 2016 Fitting Augustin Teboul Backstage Fashion Week Januar 2016Styling Augustin Teboul Fashion Week Januar 2016 Runway Kleid Netz Ledrjacke Lavie Deboite Masha Sedgwick MBFW 2016 Augustin Teboul Augustin Teboul Backstage Fashion Week Januar 2016 Fitting Franziska Knuppe Catrice

Nach der Show treffe ich nochmal Katharina von CATRICE und bekomme unerwartet eine Karte für die darauffolgende Show von William Fan. Das wirft zwar meine komplette Abendplanung über den Haufen, aber hey – Fashion Week ist nur 2 mal im Jahr! Und diese Chance bekommt man ja selten. Und William Fan … den wollt ich schon verdammt gerne sehen! Daher verabschiede ich mich recht zügig, hol das letzte aus meiner Sportlichkeit heraus und renne in Overknees Richtung Alexanderplatz um schnellstmöglich in die U-Bahn Richtung Hotel zu hüpfen. Herausforderung des Tages: Kleide dich so, dass du sowohl für’s Feiern, als auch für den Runway von William Fan einigermaßen angemessen gekleidet bist … in einer halben Stunde! In sportlichen Sneakers lässt es sich glücklicherweise schneller rennen und so schaffe ich es pünktlich in die U-Bahn. Weiter mit dem Bus Richtung Staatsoper. Die Zeit rast, der Bus hält und ich komme mir vor wie im Film „und täglich grüßt das Murmeltier“. Wieder sprinte ich in den Berliner Modesalon, zeige im Vorbeirennen meine Karte vor und nehme gefühlte 5000 Stufen, bis ich endlich im oberen Stockwerk ankomme. Halbtot nehm ich meinen Platz ein, die Show beginnt. Auch hier viel Schwarz. Dazu Blau, Khaki, Gold, Beige und ein Akzent in Rot. Fließende, lässige und gerade Schnitte, die immer wieder durch Details aus Pailetten, Glitzer und Quasten unterstützt werden. Dazu immer wieder auffällige goldene Accessoires in Form von Ketten, Armreifen und Gürteln. Die Frisuren im locker gebunden Zopf mit Mittelscheitel von Sebastian Professional, das dezente Make-Up von Catrice und die Schuhe passen grandios zu den gezeigten Looks. Ich bin begeistert! Daher an dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an CATRICE, dass ch dabei sein durfte!

Bügeln im Scandic Hotel Kurfürstendamm Berlin William Fan Runway Fashion Week Januar 2016 AWr William Fan Runway Fashion Week Januar 2016 AW Top Quasten William Fan Runway Fashion Week Januar 2016 AW Blazer

Wieder tickt die Uhr und ich renne zum Bus, während ich Ascol telefonisch über die Abendplanung auf dem Laufenden halte und Patrick über What’s App meine voraussichtliche Ankunftszeit im Zelt mitteile. In 15 Minuten startet die Show von Tulpen Design und ich darf ihn begleiten. Wieder muss ich rennen, wieder ist es unfassbar knapp. Aber es hat sich gelohnt. Tulpen Design hatte ich bisher nicht auf dem Schirm und bin vor allem vom zweiten Teil des Runways vollkommen überzeugt. Dieser läuft nicht unter dem Namen Tulpen Design, sondern Manuel Kirchner. Die Show wird von Schwarz-Weiss-Looks dominiert. Daneben viel Taupe, Altrosa und kräftiges Orangebraun. Ich habe das Gefühl es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Leder, Transparenz, lange wallende Kleider, Pettycoatschnitte, klassisch und asymmetrisch geschnittene Stücke. Ich bin positiv überrascht von einem Designer, den ich bisher nicht kannte. Wieder etwas, was die Fashion Week so spannend und schön gestaltet.

Tulpen Design Runway Fashion Week Januar 2016 AW Mantel Tulpen Design Runway Fashion Week Januar 2016 AW Overknees Cardigan Shorts Tulpen Design Runway Fashion Week Januar 2016 AW langes Kleid schwarz

Wer hätte es gedacht, auch nach dieser Show herrscht Zeitdruck. Ascol wartet nämlich bereits mit dem Auto im Haltverbot am Brandenburger Tor. Wir rennen, springen ins Auto und kommen uns ein bisschen vor wie auf der Flucht. Der letzte Tagespunkt steht an. Abschalten … tanzen … auf der Cropped Magazine Party im Haus am See. 90er sind die beste Möglichkeit um den Kopf frei zu bekommen! Gegessen hab ich bis zu diesem Zeitpunkt wieder nichts. Bis aufs Frühstück. Aber so ist das eben. Essen wird auf der Fashion Week einfach überbewertet! Und so feiern wir mit Michelle, Luis, Deliah, Romina und vielen anderen bis in die Morgenstunden und trinken Gin Tonic, bis es gegen 3 Uhr mit Patrick, einem Döner und dem Taxi zurück Richtung Hotel geht. Hier musste ich schmerzlich feststellen, dass man bei Patrick nicht sonderlich gut aufgehoben ist, wenn einem der Döner im Hals stecken bleibt! Der lacht einen nämlich eher aus, als einem mal einen kräftigen Hieb auf den Rücken zu geben. Vielen Dank auch!!! Aber lustig wars! Auch wenn ich fast gestorben wär!

Cropped Magazine Feierei mit Freunden Berlin Haus am See 2 Cropped Magazine Feierei mit Freunden Berlin Haus am See

Vielen Dank an Berlin und alle Beteiligten für den schönen Tag!
Danke auch an die U-Bahn-, Taxi- und Busfahrer, die das alles erst möglich gemacht haben!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Treurosa 2. Februar 2016 at 07:19

    Die Kollektion von Ewa Herzog und Tulpen Design haben mir am besten in deinem Post gefallen. Bei ewa Herzog soo viel Spitze. Ich liebe Spitze 🙂 Und die Looks bei Tulpen Design find ich halt auch im Alltag echt super!
    Wieder mal ein toller Post von der Fashion Week 🙂

  • Reply Lisa 1. März 2016 at 20:11

    Ein wirklich super toller Beitrag und die Eindrücke sind einfach klasse.
    Du hast einen wirklich tollen Blog
    Ganz liebe Grüße Lisa <3
    http://hellobeautifulstyle.blogspot.de/
    https://www.youtube.com/channel/UCPoU_ebFxQsjhAwy8bjlPiA

  • Schreibe einen Kommentar zu Treurosa Cancel Reply