OOTD

Outfit: Das Bandshirt und die Kindheitserinnerungen

Werbung wegen Markennennung\ Knapp 25 Jahre ist es nun schon her, als ein kleiner Geist durch das Haus meiner Eltern schlurfte. Das Bandshirt von Paul McCartney viel zu groß für einen kleinen Knirps wie mich. Trotzdem trug ich das Geschenk von Papa mit Stolz geschwellter Brust. Ich erinnere mich noch genau an den Abend im Jahr 1993, als ich zu später Stunde die Treppe hinunter hüpfte, um ihn an der Tür abzufangen. Er hatte versprochen mir etwas vom Konzert in Frankfurt mitzubringen und so konnte ich vor Aufregung nicht einschlafen bis er zurück war. Ab der ersten Sekunde war ich Feuer und Flamme für das Shirt der “The New World Tour”. Ich war eben schon immer mehr Strolch als Prinzessin und bereits als Kind großer Fan guter Musik. Immerhin war Papa Schlagzeuger und ich sein größter Groupie! Regelmäßig klaute ich seine Kassetten aus dem Auto und lauschte alten Schallplatten. Es war also keine Überraschung, dass aus mir einmal eine leidenschaftliche Festival- und Konzertgängerin werden würde!

WIE KOMBINIERE ICH EIN BANDSHIRT?

Bandshirt – EMP | Jeansrock, Hut – H&M  | Oversized Jeansjacke – Pull&Bear | Sneaker – Puma

SEX PISTOLS BANDSHIRT, JEANSROCK UND OVERSIZED JEANSJACKE

Auch meine Liebe zu Bandshirts entwickelte sich mit den Jahren weiter. Nach Paul McCartney folgten die Backstreet Boys, ACDC, Ramones, Kraftklub, Nothing More, Pink Floyd und Johnny Cash. Schon längst sind Tourshirts und Merchandiseartikel mehr als ein reiner Fanartikel. Über die Jahre sind sie zu einem modischen Must-Have geworden, auf das ich in meinem Kleiderschrank nicht mehr verzichten möchte! Aktueller Liebling: die Sex Pistols. Sie lassen sich ganz hervorragend zum Jeansrock und Oversized Jeansjacke kombinieren, passen aber auch perfekt zu zerissenen Hosen und Hut. Ob man dabei zu derben Bikerboots oder Pumps greift ist vollkommen egal. Der Look schreit so oder so nach Punk Rock, unterstützt durch meine neue Frisur mit einem Hauch bunter Farbe. Heutzutage gesellschaftlich weitestgehend etabliert, zu Punk Rock Zeiten allerdings noch eine Art Rebellion gegen bürgerliche Werte und Normen. Ein Glück, dass sich sowohl die Mode, als auch die Menschheit weiterentwickelt hat. Fast alles ist heutzutage erlaubt, ohne das mit dem Finger auf einen gezeigt wird. In diesem Sinne ein Hoch auf den Punk Rock, die Musik und die Mode! Drei Dinge, die in meinen Augen großartig zusammenpassen!

WIE STEHT IHR ZU BANDSHIRTS? HABT IHR AUCH WELCHE IM SCHRANK?

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Nummer Neun 15. September 2018 at 22:49

    Bei dir weiß man wenigstens, dass du die Bands auch kennst 🙂 Dass ist ja wegen der gesellschaftlichen Akzeptanz und dem Groß-Vertrieb mancher Textil-Händler nicht mehr so selbstverständlich.

    Ich habe Shirts von Frank Turner, Oasis und The Strokes. Das war es allerdings auch schon.

    • Reply Lavie 18. September 2018 at 12:18

      Haha da hast du wohl recht. Also bei dir hätte ich jetzt tatsächlich mit mehr gerechnet! 😀
      Aber auf jeden Fall eine gute Wahl!

  • Reply Angie 17. September 2018 at 13:46

    Bandshirts sind bei mir auch ganz große Liebe! Hab ne Riesensammlung und auf jedem Konzert muss mindestens ein neues mit!

    • Reply Lavie 18. September 2018 at 12:24

      Es gibt aber mittlerweile auch so viele coole Bandshirts! Kann mich da auch immer so unfassbar schwer entscheiden.

  • Reply Milex 22. September 2018 at 20:03

  • Schreibe einen Kommentar zu Milex Cancel Reply