Meine Meinung, OOTD

Menschen, die bewegen – Jane Goodall

Wie ich diese Woche bereits berichtet habe, ist mein Job als Mediengestalterin Bild & Ton sehr abwechslungsreich. Wir haben unglaublich viele verschiedene Projekte, seien es Werbe-, Image-, Produkt- und Kinowerbefilme. Lediglich für’s Fernsehen haben wir bisher noch nichts gemacht. Anfangs fand ich diese Tatsache schade. Mittlerweile weiß ich, dass hier wesentlich gezielter gearbeitet wird und alles ein bisschen angenehmer ist, als Formate für’s Fernsehen zu produzieren. Auf unseren Drehs haben wir trotz allem immer wieder ganz wundervolle Darsteller und Helfer. So macht es unglaublichen Spaß zu arbeiten und die Überstunden sind schnell vergessen. Unser Darstellerrepertoire reicht von zwei Golden Retriever, über ein paar nackte Saunabesucher, bis hin zu Schauspielern wie Klaus Mikoleit und Andrea Sawatzki. Gestern Abend durfte ich dann einen ganz besonderen Menschen “kennenlernen”. Jane Goodall. Der Name mag nicht jedem ein Begriff sein, aber vielleicht hat der ein oder andere schon einmal etwas von ihr gesehen, gelesen oder gehört. Jane Goodall ist Verhaltensforscherin von Schimpansen. Mittlerweile ist Sie fast 80 Jahre alt und strahlt immer noch eine unglaubliche Freude und einen extrem starken Optimismus aus! Sie kämpft für die Erhaltung von Naturräumen und hat fast ihr ganzes Leben mit Schimpansen verbracht. Außerdem hat sie damals herausgefunden, dass Schimpansen Werkzeuge gebrauchen. Heute kämpft sie für Alternativen von Tierversuchen, reist in Schulen verschiedenster Länder, um Vorträge zu halten und ist UNO-Friedensbotschafterin. Für mich ein ganz besonderes Erlebnis, dass mich wieder mal sehr zum Nachdenken angeregt und zu Tränen gerührt hat!

OUTFIT: BIKERBOOTS, CARDIGAN UND SHIRTKLEID

Kleid, Cardigan, Ring, Kette – H&M | Stiefel – Deichmann | Lippenstift – Manhatten

Ich habe wirklich größten Respekt vor Menschen, die alles aufgeben und sich für ein minimalistisches Leben entscheiden, um Tiere zu erforschen oder sie zu retten. Viele wundervolle Worte gingen an ihre Mutter, die sie von Anfang an in ihrer Liebe zu Tieren und der Natur unterstützt hat. So erzählte Sie wie sie als kleines Kind Blumen aus dem Garten mit ins Zimmer nahm. Ihre Mutter setzte sich an’s Bett und sagte “Die Blumen brauchen die Erde zum Leben mein Schatz. Komm wir bringen Sie zusammen nach draussen und graben sie wieder ein”. Ich finde es ganz wundervoll, wenn Eltern ihre Kinder in solchen Dingen unterstützen. Jane Goodall hat in ihrem Leben so viel erlebt und erreicht, dass sie wohl jeden Tag aufsteht und ein ganz großes Glück in ihrem Herzen verspürt. Wenn so jemand irgendwann auf das Ende des Lebens zugeht, kann er mit Stolz geschwellter Brust von sich behaupten, dass er ein erfülltes und ein außergewöhnliches Leben hatte. Das finde ich unfassbar schön! Und ja, für Tiere gibt es wohl nichts besseres als solche Menschen! Es gibt übrigens seit letztem Herbst einen Film über diesen tollen Menschen und ihre Reise durch die Welt! Janes Journey … sehr sehenswert!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

15 Comments

  • Reply Karti 14. Dezember 2012 at 12:59

    Dein Job klingt wirklich sehr interessant und abwechslungsreich. Sei froh, dass du so etwas machen kannst 🙂
    Und früher habe ich Dokumentationen über sie und ihre Arbeit geschaut und fand es immer grandios 🙂

  • Reply bknicole 14. Dezember 2012 at 12:20

    Ich beneide dich echt um deinen Job, du machst genau das was ich gerne einmal machen möchte und ich hoffe wirklich ,dass ich auch einmal in dieser Branche tätig bin. Ich kann mir echt vorstellen das das so richtig spannend ist immer wieder neue Menschen kennenzulernen, ich hatte auch einmal das Glück und durfte während der Ausbildung bei der Telekom als Projekt mit anderen einen Film drehen über Behinderte und wie diese in die heutige Welt und Arbeitswelt integriert werden und ob sie die gleichen Chancen wie wir haben und das war echt eine tolle Erfahrung, weil wir auch hierbei so viele tolle Menschen kennen lernen durften und alle diese Menschen mit Handicap so viel Lebensfreude versprüht haben.

    Wie du merkst ich beneide dich also wirklich :D, ich muss aber auch gestehen ,dass ich Jane Goodall bis jetzt nicht kannte, kann mir aber vorstellen, dass sie schon sehr viel erlebt hat.

  • Reply Carrie 14. Dezember 2012 at 13:28

    Die Kette ist grandios ♥

    Hehe schön, das wir da einige gleiche Ansichten haben.
    Naja .. Ich bin jetzt nicht der typische Sucht-Raucher. Ich kann auch mal ein Wochenende ohne oder einfach überhaupt nicht rauchen für eine Woche. Ich brauche für 1 Schachtel wenn es hoch kommt 1 Woche. Und Mentol rauch ich nur, weil ich den Geschmack der normalen Zigaretten nicht mag .. 😀 Also wenn die wirklich verbietet werden sollten (wobei ich nicht denke, dass sich das durchsetzt), würde ich wahrscheinlich ganz aufhören, weil ich den Geschmack im Mund bei normalen Zigaretten überhaupt nicht leiden kann… 🙂
    Weißt du, ich habs mit dem Rauchen immer so gehalten wie eben beschrieben – sehr gering. Sobald ich merkte, dass ich etwas mehr rauche oder das ganze sich nach Sucht anfühlt, habe ich einen Gang runtergeschaltet. Weil ich eben genau nicht süchtig werden möchte :/

    Liebe Grüße! 🙂

  • Reply Feli ♥ 14. Dezember 2012 at 14:13

    Die Frau ist wirklich bewundernswert und ein großes Vorbild. War sie nicht sogar mal in einer Simpsonsfolge oder verwechsel ich da was..? 😀 Wie dem auch sei, toll, dass du solsche Menschen kennenlernen darfst, da bin ich sicher nicht die einzige die dich ein klein wenig beneidet 🙂
    Viel Spaß auf dem Schwetzinger Weihnachtsmarkt, da wollte ich schon immer mal hin!

  • Reply LaPetite 14. Dezember 2012 at 14:28

    Als was arbeitest du genau? Wo?
    Und wie waren die ganzen Zulassungssachen?
    Wäre super, wenn du mir mal schreibst, sonst auch per E-Mail: sweetapple@lizzynet.de
    Bin da sehr interessiert dran 🙂
    Weil wollte auch in den Medienbereich gehen.

    Dankeschön 🙂

  • Reply Nathalie 14. Dezember 2012 at 16:16

    Danke für deine lieben Kommentare =)
    Ja so beschissene Tage muss es im Leben einfach geben, damit man die guten noch mehr zu schätzen weiß. Dafür waren die letzten Tage doppelt toll und das Wochenende wird heute mit Rum-Kaba gefeiert 😉
    Das 3er-Set mit den essie-Lacken war viel zu teuer (15 Euro -.-) und ich hab’s mir auch ehrlich gesagt nur gekauft, weil ich so frustriert war, dass es den einen nicht in Originalgröße gab. Am nächsten Tag hab ich den Kauf dann bereut, weil die Flaschen halt echt klein sind und ich den einen Lack doch noch gefunden hab.
    Hier im Umkreis kenne ich nur den Lush-Store in Tübingen. Ich weiß gar nicht, ob es sonst im Raum Stuttgart noch einen gibt. Die Gerüche hauen einen halt echt um, wenn man da zum ersten Mal reingeht. Aber es lohnt sich meiner Meinung nach!

    Die Arbeit von Jane Goodall finde ich auch mehr wie toll und mich beeindrucken solche Menschen auch immer sehr. Es freut mich, dass du sie kennenlernen durftest! Im Allgemeinen finde ich die Berichte über deinen Job total spannend und man merkt auch, dass deine Arbeit dir Spaß macht. Ansonsten find ich dein Outfit heute mal wieder ganz bezaubernd =) Ich wünsche dir ein ganz wundervolles feuchtfröhliches Wochenende und fall im elfengleichen Weinrausch mal nicht vom Tisch 😉

    Liebste Grüße

    • Reply LAVIE DEBOITE 18. Dezember 2012 at 13:25

      Du gehörst auch wieder zu den Menschen, bei denen steht “Profil nicht verfügbar :(((” wenn man auf den Namen klickt.
      So findet man dich doch gar nicht mit deinem Blog 🙁
      Rum-Kaba…sehr geil! Also ich habs auch in den Händen gehabt aber mir waren dann 15 Euro auch echt zu viel…alle andren Lacke waren in Normalgröße auch vergriffen, aber die wollt ich eh aus Prinzip nicht nehmen weil ich 13 Euro oder was einfach zu viel find.

      Die Elfe war gut dabei aber hat überlebt 😀
      Ich hoff dein Wochenende war auch toll und du bist bereit für die ruhigere Zeit des Jahres :))

  • Reply Nina Normalo 14. Dezember 2012 at 21:04

    Oh wow!!! Jane Goodall!! Ich beneide dich wirklich! (und natürlich kenne ich sie!) Wie oft kommt es schon vor, dass man so einen weltberühmten Menschen, der so viel im Leben erreicht hat, mal live sieht!? Wird mir wohl nie passieren 😀
    Dein Outfit finde ich auch wieder super.. aber jetzt erstmal ein schönes Wochenende! Ich wünsche dir einen starken Kopf oder gute Kopfschmerztabletten 😉

  • Reply Rauschgiftengel 15. Dezember 2012 at 10:02

    Danke dir! 🙂
    Ich habe die Schuhe eingecremt und gut imprägniert, da war der Schnee kein Problem…ich habe aber auch zugesehen, dass ich nicht nur den dicksten Matsch damit laufen! 😉

  • Reply Vanessa Piccola 15. Dezember 2012 at 14:49

    Bei sowas kann ich auch Rotz und Wasser heulen. Solche Menschen bewegen mich sehr und ich finde es total cool, dass du sie live gesehen hast. Das bringt einen doch sehr zum Nachdenken und ist ein prägendes Erlebnis! Und gut für dich, dass du dabei auch noch ein paar Jakobsmuscheln abgreifen konntest 😉 Und nun sei die Weinfee!

  • Reply Chrissy 15. Dezember 2012 at 18:35

    Ich schliesse mich mal an: ich bin auch total nahe am Wasser gebaut und könnte ebenfalls losheulen, wenn mich eine Sache bewegt.
    Du bist wirklich einem ganz wunderbaren Menschen begegnet.

    Und du hast ganz zauberhaft in deinem Outfit ausgesehen, wie immer halt 🙂

    Drück dich
    Frau Huegel

    Ps: ich will auch ne Jakobsmuschel 😀

  • Reply Fantastin 16. Dezember 2012 at 11:31

    Danke Dir! Ich wünsch dich auch noch ein tolles Restwochenende.
    Und ich sags ja: Schwestern! 😉

    LG,
    Nicole

    PS: Du hast übrigens in meinem Testblog kommentiert, den ich lediglich zum Testen von Designs habe 😀

  • Reply Silvi 17. Dezember 2012 at 06:48

    Sehr rührend wie du von dieser Frau erzählst… ich hätte bestimmt auch gehullert so wie ich mich kenne.

    Das Foto vor der Baggerschaufel ist ja total süß, da siehst Du aus wie 15;-)

    GLG Silvi fashion-beauty-zone.blogspot.de

  • Reply SabrinaSterntal 17. Dezember 2012 at 19:26

    Hi 🙂 oh das klingt fein! Weihnachten mit der Familie ist aber auch das schönste 🙂 wie viele Katzen habt ihr denn? Als abolustes Katzenmädchen könnt ich mir Weihnachten auch nicht mehr ohne Stubentiger vorstellen 🙂 da wir aber seit 9 Monaten einen kleinen Kater im Haus haben, fällt dieses Jahr der Weihnachtsbaum für uns leider flach 🙁 er würde gnadenlos den ganzen Baumschmuck abräumen – is’n frecher Schlingel 🙂

    Was machst du denn tolles beruflich?

    Wünsch dir einen schönen Wochenstart!

    Bye

    P.S.: Danke die Weihnachtsfeier war recht lustig 😀

  • Reply Patricia E. 21. Dezember 2012 at 17:04

    Oh ein wirklich schöner Post!
    Du bist einer wirklich wunderbaren Person begegnet,
    ein wirklich tolles Ereignis!

    Liebst, P

  • Schreibe einen Kommentar zu Nina Normalo Cancel Reply