Food

Rezept: Cheeseburger mit Bacon-Mais-Topping

Ist das noch zu fassen? Klein-Lavie hat ihre ersten Cheeseburger gebraten und merkwürdigerweise sind sie mir geglückt. Ich bin an sich nicht so der Burger-Mensch. Allerdings besitze ich nun den Luxus in einem wundervollen Ort zu wohnen, wo einmal die Woche ein Real-Ami mit seinem mobilen Burger-Grill vorbeischaut und uns ganz großartige Kreationen aufs Brötchen haut. Da wird man dann doch mal etwas schwach. 0815-Burger sind nicht so mein Ding, daher sollt es einer mit ordentlich Käse, Bacon und Mais werden.

ZUTATEN FÜR DEN CHEESEBURGER:

500gr Bio-Rinderhackfleisch
4 großer Burger-Brötchen
ca 8 EL Semmelbrösel
1 kleine Dose Mais
Käsescheiben (ich hab die “Heissen Scheiben” genommen)
1 kleine Zwiebel
1 Fleischtomate
ein paar Bacon-Streifen
ein paar Blätter frischer Kopfsalat
Essiggurken
Salz/Pfeffer
Ketchup/Senf/Cocktailsauce
Pooooommes als Beilage (normal auch nicht aufzufinden in meinem Kühlfach)

ZUBEREITUNG:

Zuerst die Pommes ab in den Ofen. Dann den Bacon im eigenen Fett kross anbraten und danach auf einem Zewa abtropfen lassen. Die Zwiebel klein hacken, mit den Semmelbröseln und dem Rinderhackfleisch verkneten und mit Salz, Pfeffer und was man noch so mag abschmecken. Aus der Masse forme ich 4-5 Burger. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Burger von beiden Seiten bei mittlerer Temperatur jeweils ca 5 Minuten braten. Am Ende eine Scheibe Käse auf den Burger lesen und schmelzen lassen. Die Hälfte des Bacons und die Essiggurken werden klein gehackt und mit Mais, Ketchup und Cocktailsauce vermischt. Hier kann man jede Sauce verwenden, die man gerne mag. BBQ schmeckt auch serh lecker dazu. Auch hier mit Salz und Pfeffer wieder etwas nachwüzen. Die Burgerbrötchen aufschneiden und für ca. 4-5 Minuten mit in den Ofen stellen. Danach das Brötchen mit Ketchup und Senf bestreichen. 1-2 Blätter Salat auf die untere Brothälfte legen, den Burger darauf platzieren und 1-2 Scheiben Bacon darauf verteilen. Dazwischen kann man noch eine Scheibe Tomate platzieren. Jetzt nur noch das Bacon-Mais-Topping und den Deckel drauf hauen! Pommes nicht vergessen und Tädäääääääääääääääää …. Feeeeertisch.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

20 Comments

  • Reply Nummer Neun 28. März 2014 at 18:22

    Boah stark! Und die Brötchen waren gut? Ich hatte mal welche aus dem Supermarkt, die sind schon zerbröselt, wenn man sie nur angesehen hat.

  • Reply WhyNot-Sisters 28. März 2014 at 18:41

    So Lecker!!! Das werd ich gleich mal ausprobieren. Ich hab schon jetzt nen riesen Appetit:)

    liebste Grüße

  • Reply Maribel 28. März 2014 at 17:49

    Ähhh ein PAAR Baconstreifen? Einen ganzen Haufen bitte!! 😀 Einmal alle paar Monate machen wir uns zu Jim Block und essen Burger (die besten auf der ganzen Welt bisher, nur so nebenbei). Und welchen nimmt Maribel? Den mit Bacon – logisch. Wir waren brunchen. Was nimmt Maribel? Pancakes mit Bacon und Ahornsirup – logisch. Ich mach mir Spiegelei und dazu? Bacon – logsich. 😀 Ich steh so auf das Zeug! Und da ich das ganze nur ab und zu mache, ist das nich mal schlimm 🙂
    Selbstgemachte Burger sind auch einfach immer top! Und deine sehen schon ziiiiiiiiiiemlich lecker aus!! *___*

  • Reply Li Sa 28. März 2014 at 18:02

    Wir grillen im Sommer immer Burger, die sich dann jeder selbst belegen kann! Das liebe ich immer und freue mich heuer schon wieder darauf 🙂
    Selbst gemacht schmecken sie einfach am besten! Sieht super lecker aus
    Liebe Grüße 🙂

    http://style-picker.blogspot.de/

  • Reply Rebecca Sharp 28. März 2014 at 18:17

    Boahhh. Burger fehlen mir an meinem fleischlosen Dasein wirklich am allermeisten, da kommt echt kein Veggie-Teil der Welt ran. Ich war am Anfang auch immer erstaunt, wie leicht die Dinger mit ein bisschen Handflächengefühl gemacht und schön geformt sind 😀 Demnach gab’s in der Anfangsstudizeit auch gaaanz oft Burger. Mit Käse. Und Zwiebeln. Und Ketchup. Hach. Liebe. Lass es dir schmecken <3

  • Reply Jasi 28. März 2014 at 18:20

    Ahhhhhh da ist der Burger wieder 😀
    Gut das ich mich beim Grillen gerade so vollgestopft habe 😀
    Der sieht einfach wahnsinnig lecker aus, ich steh aber auch total auf Burger.
    Muss auch mal einen super special Jasi-Burger machen 😀

  • Reply Michie 28. März 2014 at 19:23

    Hallo 🙂 Bei mir läuft gerade eine Blogvorstellung und vielleicht hast du ja Lust und Laune dabei mitzumachen? Anschauen kanns du dir den Post jedenfalls hier:
    http://innocentwoorld.blogspot.com/2014/03/i-want-to-see-your-blogs.html
    Ich würde mich freuen, wenn du dabei wärst 🙂
    xoxo ♥Michie

  • Reply Ari 28. März 2014 at 18:52

    Ahhh, wie leecker! Hab jetzt wegen dir total Hunger bekommen 🙂 Liebe Grüße Ari

  • Reply Angi. 28. März 2014 at 19:47

    Bacon muss jawohl sein. Also ohne geht gar nicht! =D
    Dein Burger sieht klasse aus und ich bekomme direkt wieder Hunger und das obwohl ich vor gut zwei Stunden erst leckere Tortellini in Tomaten Sahne Sauce hatte.

    Hach. ♥

  • Reply ina 28. März 2014 at 20:49

    Wie cool ist das denn bitte? Ein mobiler Burger-Grill?? 😀

    Liebst, ina

    Visit me at Petite Saigon

  • Reply MissXoxolat 28. März 2014 at 20:23

    Bitte einmal nach Wien, danke =)

  • Reply Ti 28. März 2014 at 21:57

    Das sieht so übertrieben lecker aus 🙂

  • Reply Tania P. 29. März 2014 at 01:32

    Ich liebe Burger!
    Das sieht so lecker aus :))

    Liebste Grüße,
    Tania
    http://www.amovivorido.blogspot.de/

  • Reply Laura 29. März 2014 at 07:38

    oh der sieht aber sowas von lecker aus! 🙂
    YAMMIE! so einen hätte ich gerne heute abend auf meinem teller liegen 😀
    <3

  • Reply redwinecolouredlips 29. März 2014 at 09:44

    OH MEIN GOTT WIE LECKERRRR. Ich bin ja der absolute Burgerjunkie und esse fast immer Burger, wenn ich auswärts esse. Es sei denn natürlich beim Italiener/Chinesen oder so. Da gibts das ja auch nicht 😀 😀 Aber eben überall wo es Burger gibt,e sse ich auch Burger. Deiner sieht schon mal aus wie ne 10!

  • Reply Eva 29. März 2014 at 11:52

    Oh Gott ich krieg Hunger!
    <3

  • Reply Claudia 29. März 2014 at 18:37

    Hunger!!! 😀

  • Reply Svetlana 29. März 2014 at 22:42

    Oh, der sieht ja lecker aus!
    War am Donnerstag Burger essen und ich bin noch immer davon satt 😀

    Liebst
    Svetlana von Lavender Star // BlogLovin //
    Instagram // Faceboook

  • Reply Darlyn Buchholz 30. März 2014 at 08:27

    WOW! Toller Blog 🙂
    Lust auf eine kleine Blogvorstellung?
    Liebe Grüße,
    Darlyn
    HIER GEHTS ZUR ANMELDUNG

  • Reply Ama Poku 31. März 2014 at 15:22

    Omg! Diesen Burger muss ich selbst irgendwann einfach mal ausprobieren! Da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen *.*
    xx

    http://phuckitfashion.blogspot.de/

  • Schreibe einen Kommentar zu WhyNot-Sisters Cancel Reply