Food

Rezept: Curry mit Brokkoli, Süßkartoffel und Linsen

Schande über mein Haupt! Ich kann es selbst kaum glauben, aber das letzte Rezept ist nun schon über ein Jahr her. Ich muss zugeben ich war nachlässig! Mit meinem Blog, aber auch mit meiner Ernährung. Eine Tatsache, die sich sowohl auf der Waage, als auch anhand meiner Kleidergöße bemerkbar macht. Nur zu gern schiebe ich die zusätzlichen Kilos auf die Zigarettenentwöhnung, vielmehr liegt es aber an der mangelnden Bewegung und der Unlust am Abend noch zu kochen. Es bereitet mir zwar Freude Essen zuzbereiten, aber nach langen Arbeitstagen fehlte in den vergangenen Monaten schlichtweg die Motivation. Wie jedes Jahr muss erst der Herbst kommen, damit ich mir selbst in den Arsch trete. So wurde die letzten Wochen radikal die Ernährung umgestellt und nach neuen Rezepten Ausschau gehalten. Gesucht habe ich nach kalorienarmen Gerichten mit viel Gemüse – im besten Fall auch gleich vegetarisch! Gefunden habe ich ein Curry mit Brokkoli und roten Linsen, welches ich durch Kartoffeln und Süßkartoffeln etwas aufgemotzt habe. Verhältnismäßig schnell zubereitet, wahnsinnig lecker und dazu noch extrem figurfreundlich! Ich bereite das Gericht gerne am Abend vor und habe dann für den darauffolgenden Tag noch eine Portion für die Arbeit übrig. Da bereits eine kleine Portion satt macht, reicht es im Normalfall locker für 2 – 3 Personen.

DIE ZUTATEN

1 Zwiebel
1 Süßkartoffel
2 Kartoffeln
2 Karotten
1/2 Kopf Brokkoli
2 EL Erdnussöl (hatte nur Walnussöl … schmeckt auch!)
2 TL Currypaste mild
5 EL rote Linsen, trocken
3 EL Kokosmilch, fettreduziert
500 ml Gemüsebrühe
Cashewnüsse
1 Salz
Pfeffer

ZUBEREITUNG

Bevor fleissig geschnippelt wird müssen Karotten, Süßkartoffel und Kartoffeln gründlich gewaschen und geschält werden. Danach die Kartoffeln in Würfel und die Karotten in feine Stifte schneiden. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und sowohl die Süßkartoffel, als auch die Kartoffeln circa 5 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Danach mit Gemüsebrühe ablöschen bis die Würfel zu 3/4 mit Flüssigkeit bedeckt sind und für circa 15-20 Minuten köcheln lassen. Die Flüssigkeit wird dabei fast vollständig von den Kartoffeln aufgenommen.

VEGETARISCHE REZEPTE – CURRY MIT BROKKOLI

Währenddessen den Brokkoli waschen, sowie die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Das restliche Öl in einer Pfanne auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen und Currypaste, Zwiebelwürfel und Karottenstifte circa 3 Minuten darin anbraten. Dann die Kartoffelwürfel (süß und normal), inklusive der eingedickten Flüssigkeit hinzugeben und kurz mitbraten.

Jetzt die Linsen und Brokkoliröschen dazugeben, mit Brühe und Kokosmilch ablöschen und mit Deckel circa 15 Minuten köcheln lassen. Zu guter letzt mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer möchte kann das Curry mit gerösteten Cashewnüssen garnieren. Ich selbst bevorzuge die Naturvariante. Wer kein von von Cashewnüssen ist kann sie auch einfach weglassen. Es tut dem Curry keinen Abbruch und schmeckt mindestens genauso gut!

GUTEN APPETIT!!!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Sarah 12. November 2018 at 08:19

    Das sieht wirklich sehr lecker und vor allem gesund aus. Es ist ja unglaublich wieviel ungesundes Zeug heute von allen gegessen wird, gut dass es noch Menschen gibt, die sich mit gesundem Essen auseinandersetzen 🙂 Mache gerade Urlaub in den Alpen Österreich . Sobald ich zurück in Deutschland bin, versuche ich das auch mal zu kochen!

    Liebe Grüße

  • Schreibe einen Kommentar zu Sarah Cancel Reply