Food

In the Kitchen: Fruchteis selbst machen

In den letzten Jahren hab ich ja verschiedenste Arten von selbstgemachtem Eis präsentiert. Vorletztes und letztes Jahr hab ich mit klein geschnittenem Obst und Fruchtsäften hantiert, dieses Jahr experimentiere ich freudig mit Obstsorten jeglichert Art, Joghurt, Alkohol, Milch und Honig herum. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ganz egal, ob Bananen, Nektarinen, Aprikosen, Himbeeren, Kirschen, Erdbeeren, Melone oder Maracuja. Man schmeisst einfach alles was man übrig hat in einen Behälter und püriert alles gut durch. Hier ist es ganz gleich, ob man es unbehandelt lässt oder noch Milch bzw Joghurt dazu gibt.

GESCHICHTETES FRUCHTEIS

Außerdem ist es ganz egal, ob man einfach alles zusammen mischt oder es wie ich in einzelne Geschmacksrichtungen schichtet. In meinem Fall hab ich Aprikosen und Himbeeren aus dem eigenen Garten une eine gekaufte Melone verwendet. Die Aprikosen hab ich mit Stevia und etwas Milch gemischt, die Himbeeren mit etwas Honig und Milch. Die Melone hab ich unbehandelt gelassen. Ich finde Melone ist an sich schon sehr süß, da ist es unnötig noch etwas beizugeben.

Je älter das Obst schon ist desto geschmacksintensiver wird das Fruchteis. Gerade Bananen, die schon braun sind, kann man für Milch- oder Joghurteis super verwenden. Also nicht wegwerfen!!!! Ich hab die einzelnen Schichten jeweils ne Stunde in der Gefriertruhe gelassen bevor ich die nächste dazu gegeben hab. Was das Zuckern angeht. Ich benutze Stevia oder Honig. Gerade Aprikosen sind eher etwas säuerlich. Da kann man ein klein wenig dazu geben, dann schmeckt das super. Mit Stevia hat das ganze dann auch noch 0,0 Kalorien. Und auch so ist die Art von Eis einfach extrem figurschonend. Außerdem kann man lediglich die Sachen kombinieren, die man gerne mag und kann sich so DAS perfekte Eis kreieren.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

14 Comments

  • Reply Amysa 28. Juni 2014 at 08:29

    Da Eis sieht lecker fruchtig aus 🙂 Perfekt für den Sommer! Das muss ich auch mal ausprobieren. Sehr hübsche Fotos und klasse angerichtet!
    LG Amysa

  • Reply ekule le 28. Juni 2014 at 08:37

    Werde ich definitiv testen! Sieht oberlecker aus und schmeckt mit Sicherheit einfach perfekt nach SOMMER 🙂 Ganz tolle Fotos…. :*

  • Reply Nummer Neun 28. Juni 2014 at 09:25

    Das sieht lecker aus!

  • Reply Miriam 28. Juni 2014 at 13:56

    Ich liebe es Eis selbst zu machen, dazu kommt bei mir morgen ein Artikel online, denn ich habe gestern gleich 4 Sorten selbst gemacht, und daran jetzt bestimmt noch 10 Wochen zu essen 😀

  • Reply Kritzelfee 28. Juni 2014 at 13:40

    Man klingt das lecker und sieht auch so aus <3 Ich brauch dringend nen Gefrierschrank…

  • Reply Ando 28. Juni 2014 at 18:22

    ich habe leider noch nie eis selber gemacht, dabei scheint es so schnell und einfach zu gehen 😀 ich habe sogar die stile zu hause 😀

    ich friere gerne mal tee als eis ein 😀 darauf stehe ich total

    liebe grüße
    Hydrogenperoxid Lifestyle Blog

  • Reply andysparkles 28. Juni 2014 at 19:10

    Oh sehen die so gut aus, tolle Idee!

  • Reply Mary´s World of Fashion 29. Juni 2014 at 08:10

    Schaut super lecker aus, muss ich auch mal machen

  • Reply Julia 29. Juni 2014 at 07:32

    oh warste auch mal wieder bei Ikea 😉 … ich hab ja diese icemaker 😉 bei ikea erst gesucht wie blöde und dachte schon es gibt die dies jahr nicht mehr… bis es pling in meinen augen machte und ich sie bei meinem nächsten ikea besuch doch sah… hab dann gleich 2 packete mitgenommen… kannte die noch von früher da haben wir die mit mutti auch immer schon selbstgemacht… ich hatte das ja mit kiwi gemacht… und auch unbehandelt hineingefüllt… irgendwas fehlte…. werd mir dein rezept mal zugute führen … sehen echt klasse aus deine bilder … echt schön hoffe es schmeckt auch so gut … gibt mal laut 😉
    liebste grüsse die julia

  • Reply Priscilla 29. Juni 2014 at 10:18

    hört sich lecker an und sieht euch richtig toll aus :)!

    Liebe Grüße
    Priscilla

  • Reply Li Sa 29. Juni 2014 at 10:51

    Das sieht wirklich super lecker aus! Sollte definitiv mal ausprobiert werden 😉
    Liebe Grüße 🙂

    http://style-picker.blogspot.de/

  • Reply Jennie Z 29. Juni 2014 at 15:15

    Die sehen wirklich lecker aus! Hab schon einige Ideen gesehen. Jetzt fehlen mir nur noch die Förmchen 🙂

  • Reply Carmen 1. Juli 2014 at 20:19

    Das sieht ja mal richtig gut aus! Bisher habe ich immer nur Popsicles mit einer Geschmacksrichtung gemacht aber diese Schichten sehen so toll und lecker aus, dass ich das auch mal probieren muss 😉
    xx

  • Reply Blaubarschmaedl 2. Juli 2014 at 16:08

    Mhhh sieht das lecker aus. Ich habe meine IKEA-Förmchen dieses Jahr noch gar nicht benutzt (Schande über mich^^). Ich pfeile ja noch an der richtigen Milcheis-Mischung, die nicht nach Fruchtzwergeeis (das mag ich zwar auch) erinnert, sondern an so richtiges aus der Eisdiele.

  • Schreibe einen Kommentar zu Miriam Cancel Reply