OOTD

Meine liebsten Outfits 2016

Da wir gerade alle lieber Zeit mit unseren Liebsten verbringen und Weihnachten zelebrieren habe auch ich wenig Lust Stunden am Laptop zu verbringen, um Bilder zu bearbeiten und Beiträge zu schreiben. Dieses Jahr möchte ich die freien Stunden stattdessen lieber genießen und verzichte daher auch auf das Festhalten meiner Festtagslooks. In den vergangenen Monaten war ich einfach unglaublich viel unterwegs und hatte daher selten Zeit meine Familie länger als 1 – 2 Stunden zu besuchen. Das möchte ich nun endlich wieder gut machen und den Blog mal Blog sein lassen. Immerhin ist er nicht alles! Und so schlage ich mir aktuell jeden Tag den Bauch voll, kuschel mit unseren Katzen und sitze mit meiner Familie bei einem Glas Wein zusammen. Genau die richtige Zeit um 2016 Revue passieren zu lassen. Das neue Jahr steht vor der Tür und somit auch Unmengen an neuen Outfits. Es wird ein buntes Jahr werden! Stiltechnisch habe ich ein weites Feld. Ich kann und will mich einfach nicht festlegen. Ich mag es sportlich, rockig, bequem und ab und zu sogar mal elegant. Und so möchte ich Euch heute meine diesjährigen Lieblingslooks präsentieren!

Januar: All in Black mit Overknees

Schwarz, schwarz, schwarz sind alle meine Kleider! Zwar habe ich mir in den vergangenen Monaten ungewohnt viel farbenfrohe Kleidung zugelegt, bin und bleibe aber ein düsteres Mädchen. Ich liebe Schwarz! Am liebsten allover. Das hat für mich nichts mit Gothic zu tun, sondern vielmehr mit Zeitlosigkeit und klassischer Eleganz. Dieses Outfit ist eines meiner absoluten Lieblinge. Die Overknees gerade zur aktuellen Jahreszeit wieder treuer Begleiter und auch Kleid und Blazer kommen regelmäßig zum Einsatz.

Februar: Strickkleid mit Fransen zur Fashion Week

Wie man sieht waren die Overknees auch zu Beginn des Jahres heiss begehrt. Sie haben mich warm durch die Fashion Week gebracht und sich auch zum Strickkleid von H&M durchaus gut gemacht. Zusammen mit Lederjacke, Hut und Fransentasche ein cooler Look den ich immer noch unglaublich gerne mag und auch heute noch genau so tragen würde. Den Beitrag dazu findet Ihr hier.

März: Strickpullover zu Schlagjeans

Wieder ein Teil, dass ich aktuell immer noch wöchentlich trage und zu meinen Lieblingsteilen im Kleiderschrank gehört. Die schwarze Schlagjeans von Zara. Damals für 30 Euro ein richtiges Schnäppchen. Sie durfte nicht nur mit zur Fashion Week im Januar. Auch in Barcelona war sie ein treuer Begleiter. Die Hosen strecken nicht nur, sie wirken auch lässig und elegant zugleich. Kombiniert mit einem langen Strickpullover, Fransentasche und Hut ein schöner Winterlook. Hier gibt’s den Beitrag dazu!

April: Festivallook und Cowboystiefel

Da ich dieses Jahr verhältnismäßig oft Festivalboden betreten durfte gab es auch eine Vielzahl an passenden Outfits. Mit diesem hier wollte ich das Coachella nach Deutschland holen. Ein bisschen Bohofeeling mit Kimono, Cowboyboots und Hut. Ich kann Euch gar nicht sagen wie verdammt lange ich ein Paar Cowboystiefel gesucht habe. Ich finde sie einfach unglaublich lässig. Gerade zu weiten Kleidern kommen sie unglaublich gut und machen den Look einfach zu etwas Besonderem.

Mai: Gummistiefel zum Spitzenkleid

Ein Look den ich so nicht unbedingt im Alltag tragen würde. Auch wenn ich ihn wahnsinnig süß finde und die Kombi einfach mal was anderes ist, trägt man Gummistiefel meist nur auf Festivals. Sie sorgen für trockene Füße wenn’s mal matschig wird und halten mit dicken Socken darunter zusätzlich warm. Nun muss man sich aber nicht auf jedem Festival durch Schlammlawinen kämpfen. Dann kann man sie auch gerne mal zum weissen Spitzenkleid und Parka tragen. Zum Beitrag geht’s hier entlang.

Juni: Highwaist Shorts und Bohobluse

Irgendwie war der Sommer dieses Jahr nicht so dolle. Viel zu wenig heisse und sonnige Tage. Auch die meisten Festivals sind in’s Wasser gefallen. Die wenigen Tage die blieben hab ich genutzt um mich dementsprechend knapp zu kleiden. Zum Beispiel mit schwarzen High Waist Shorts und Bohobluse. Dazu ein Blumenhaarband für’s Feeling und Ray Ban Sonnenbrille für den Durchblick. Den ganzen Beitrag gibt’s hier.

Juli: Festivaloutfit Black Allover

Das Parookaville Festival war für mich dieses Jahr das wohl schönste. Nicht eimal wegen der Musik, sondern wegen der Liebe zum Detail. Eine großartige Kulisse, die zum Feiern aufruft und auffällt. Auffallen wollte daher auch ich. Das gelingt bei mit immer am besten durch knallige Haarfarben. Die Kleidung halte ich dann meistens dezent. Wie auch in diesem Fall. Ein rockiger Look mit Longshirt, Bikerboots, Lederjacke und Hut. Darunter High Waist Shorts, damit man sich auch guten Gewissens überall auf dem Boden niederlassen kann.

August: Sporty Chic in Berlin

Die Zeit in Berlin verbringe ich neben Ascol am liebsten mit Shoppen. Im August habe ich gleich mehrmals zugeschlagen und den geshoppten Look direkt an einem Lost Place Berlins abgelichtet. Sportlich schick mit Skinny Jeans, Longshirt und Sommermantel von Only. Gerade letzteres ist bei mir zu jeder Zeit ein Alltime-Favorite. Ich trage ihn im Winter auch unglaublich gerne als Cardigan unter dem Mantel. Ein Schwarz-Weiss-Look der nicht nur alltagstauglich, sondern auch super bequem ist!

September: All in Black mit Lederjacke

Bei diesem Look handelt es sich um einen meiner absoluten Favoriten im Jahr 2016. Er passt einfach zu 100% zu mir und meinem Geschmack. Schwarz, rockig und lässig. Durch Hut und Oberteil für mich auch eine Interpretation von Rock-Chic, eine Stilrichtung, die ich generell unglaublich gerne trage. Neben der Lederjacke sind vor allem die Schuhe das Highlight des Outfits. Westernstiefel als Ankle Boots. Perfekt für Kleider, Shorts und Skinny Jeans. Quasi mein persönliches Allroundtalent.

Oktober: Rostrotes Volantkleid

Orange – eine Farbe, die ich eigentlich wirklich verabscheue. Bei diesem Kleid konnte ich aber einfach nicht nein sagen. Es wirkt genau in dieser Farbe und war auch für den Herbst wie gemacht. Es hat nicht nur unglaublich schöne Details, es lässt sich auch vielseitig kombinieren. Ich trage es am liebsten mit Blazer, Cardigan, Lederjacke oder wie hier im Bild mit Jeansjacke. Der Hut darf wie immer nicht fehlen. Der ist mittlerweile schon fast zum festen Bestandteil meiner Looks geworden und ohne ihn fühle ich mich immer ein wenig nackt. Weitere Bilder und den Beitrag zum Kleid gibt’s hier.

November: Prinzessin im Tüllrock

Okay ich muss zugeben, dass es sich hierbei um keinen typischen Novemberlook handelt. In diesem Jahr hatten wir aber auch keinen typischen Winter. Mittlerweile haben wir Dezember und Schnee hab ich bisher nur im Fernsehen gesehen. Der Winter zeigt sich bisher recht mild und so konnten wir uns auch im November noch über spätherbstliche Tage freuen. Bestens geeignet um den neu gekauften Tüllrock nicht bis kommendes Frühjahr im Schrank verrotten zu lassen und ihm stattdessen etwas Sonne zu gönnen. Ein ungewohnt schicker Look, der mir aber trotzdem wahnsinnig gut gefällt. Nicht nur weil sich die Farbe des Tüllrocks von anderen abhebt, auch weil sie mit Lederjacke lavielike downgedressed wird.

Dezember: Lagenlook zu Cheslea Boots

Gerade ein paar Tage ist es erst her, als ich diesen Look online gestellt habe. Ein Lagenlook für warme Wintertage, der es mir schwer angetan hat. Nachdem ich vor einigen Monaten beschlossen habe, dass das weisse Kleid solo einfach nicht mehr funktioniert, habe ich es kurzerhand umfunktionert. Als Longshirt wirkt es unterm rosa Strickpullover von Zara nämlich ganz zauberhaft. Dazu ein paar Chelsea Boots mit Rüschensocken und man kann bequem und zugleich stylisch durch den Alltag hüpfen.

Dass es auch im nächsten Jahr eine bunte Mischung an Stilrichtungen geben wird, kann ich Euch jetzt schon versichern! In Barcelona habe ich mir einige neue Teile zugelegt, die schon sehnlichst darauf warten auf dem Blog präsentiert zu werden. Aber jetzt feiern wir erstmal das Fest der Liebe und genießen die Zeit mit der Familie!

Ich wünsche Euch ein paar wundervolle Weihnachtstage mit Euren Liebsten!!!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Laura 25. Dezember 2016 at 06:01

    Ich finde deinen Stil unglaublich toll und lese deine Outfitposts immer sehr gerne. Meine Favoriten sind Februar, April, Juni, Juli, August und Dezember. 😀
    Ich wünsche dir noch eine schöne Weihnachtszeit mit deiner Familie! 🙂
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

  • Reply Neri von Lebenslaunen 25. Dezember 2016 at 13:21

    Sehr süße Outfits!

    Neri von Lebenslaunen

  • Reply Sonja 25. Dezember 2016 at 22:21

    Ich liebe die Outfits vom April, Mai, September und Dezember!

    Liebe Grüße
    Sonja
    http://www.onefiftytwoblog.com

  • Reply Maribel 30. Dezember 2016 at 09:15

    Juli, August, September!! Nicht nur meine Lieblingsmonate, auch meine liebsten Outfits von dir *__*

  • Schreibe einen Kommentar zu Sonja Cancel Reply